Home » Gerüchte » Teurer als der Echo: Apples Heimassistent angeblich zur WWDC

Teurer als der Echo: Apples Heimassistent angeblich zur WWDC

Shortnews: Apples erster Heimassistent soll angeblich zur WWDC in der ersten Juni-Woche erscheinen. Dies zumindest schreibt der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo und gibt der Aussage eine Wahrscheinlichkeit von „über 50 Prozent„.

Der Sprachassistent mit Lautsprecher für das heimische Wohnzimmer soll demnach etwa den Formfaktor eines Mac Pro haben. Apple legt dabei auf eine sehr hohe Klangqualität wert, heißt es weiter. Das hat aber auch seinen Preis: Das Gerät liegt mutmaßlich preislich über dem Amazon Echo, der aktuell bei 179 Dollar veranschlagt wird. Apple will damit den High-End-Markt adressieren.

We expect Apple’s first home AI product will have excellent acoustics performance (one woofer + seven tweeters) and computing power (similar to iPhone 6/6S AP). Therefore the product is likely to be positioned for: (i) the high-end market; (ii) better entertainment experience; and (iii) higher price than Amazon Echo.

Noch ist unklar, welche besonderen Funktionen der mit Siri und AirPlay ausgestattete Heimassistent bekommen wird. Bis zur WWDC am 5. Juni sind es noch etwas mehr als einen Monat.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

27 Kommentare zu dem Artikel "Teurer als der Echo: Apples Heimassistent angeblich zur WWDC"

  1. Sky is the Limit 1. Mai 2017 um 17:04 Uhr ·
    Das ist doch alles Müll…..diese Heimatassistenten. Auch von Apple
    iLike 68
    • Sky Is The Limit 1. Mai 2017 um 18:10 Uhr ·
      Hammer, wieviel -Boys mich liken. Sorry, aber ohne diese Heimassistenten komme ich zuhause kaum noch klar. Habe den Echo von Amazon und werde mir natürlich den von  holen, sobald verfügbar. ???
      iLike 11
      • Robert 2. Mai 2017 um 06:56 Uhr ·
        Du scheinst ziemlich arm zu sein.
        iLike 4
      • Wiepenkathen 2. Mai 2017 um 19:21 Uhr ·
        Wenn du ohne diese Spy-Ware nicht mehr klar kommst, hast du ernsthafte Probleme. Wie man sich sowas freiwillig ins Haus holen kann, ist mir schleierhaft. „Ola Echo, bitte Klospülung betätigen!“
        iLike 0
    • Zahnstocher 2. Mai 2017 um 07:00 Uhr ·
      Genau … denn mal im ernst … wer zum Geier brauch so was ???? Siri bekommt es nicht mal gebacken , mich an was zu erinnern , wenn ich beispielsweise auf der Arbeit ankomme … (selbsttest ich hab mich erinnert Siri auch aber hat kein Signal gegeben )
      iLike 2
  2. JoJo 1. Mai 2017 um 17:04 Uhr ·
    Würde mich Mega drauf freuen :)
    iLike 21
  3. Ady 1. Mai 2017 um 17:05 Uhr ·
    Wenn Apples Heimassistent halbe so gut wie Amazon Echo wäre, würde es sicher doppel soviel kosten. Siehe iPhone 7 plus.
    iLike 9
    • Sky Is The Limit 1. Mai 2017 um 18:12 Uhr ·
      Stimme ich Dir voll und ganz zu. ?? Sollte er allerdings über 390 € kosten, bleibe ich beim Echo.
      iLike 4
  4. Apple Tom 1. Mai 2017 um 17:07 Uhr ·
    Interessant … natürlich wäre er teuerer wenn er kommt, steht ja auch Apple drauf :) „One woofer, seven tweeters“ wirkt für mich irgendwie, irgendwas zwischen Lautsprecher und Homeassistent.
    iLike 4
  5. Bilal 1. Mai 2017 um 17:10 Uhr ·
    Das wäre genial dadurch das Apple schon eine weite mobile Verbreitung hat können die viele dinge damit anstellen welches Amazon nicht möglich wäre. Freue mich schon ! Ich werde auf der WWDC sein ?
    iLike 10
  6. . 1. Mai 2017 um 17:17 Uhr ·
    Ich finde macOS 10.13, tvOS 11, WatchOS 4 und allen voran iOS 11 interessanter
    iLike 3
    • Wil 1. Mai 2017 um 17:35 Uhr ·
      Da wird nichts Intetessantes kommen. Wann kam das letzte Mal in Apples Betriebssystemen wirklich Interessantes und Neues? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern.
      iLike 9
      • Sky is the Limit 1. Mai 2017 um 18:07 Uhr ·
        Für mich war es das Kontrollzentrum, aber mehr auch nicht :)
        iLike 0
      • Dominik 1. Mai 2017 um 18:48 Uhr ·
        Ähm copy paste vom iPhone auf den Mac vielleicht aber ich vergaß das war ja wieder einer dieser Aussagen, die keinen Background haben *gähn*
        iLike 8
  7. Kentaurus64 1. Mai 2017 um 17:34 Uhr ·
    Beim Apple TV und auch beim Echo hat mich Apple schon lange verloren. Da kommt Apple einfach nicht mit bei ihren verschclossenen Systemen. Habe 3 Generationen apple TVs gehabt und keinen wirklich benutzt. Der Echo kann mit vielen Systemen erweitert werden durch seine Skills. Sowas wird Apple, zumindest in den ersten Jahren, nicht anbieten.
    iLike 5
    • Siglinde 1. Mai 2017 um 18:27 Uhr ·
      Das ist auch gut so. Bloß kein Nachbau von dem Amazon-Echo!!!!
      iLike 2
    • gast22 1. Mai 2017 um 18:58 Uhr ·
      „Geschlossene“ Systeme müssen nicht schlecht sein. Du scheinst ja ganz viel Zeit zu haben, um so viel auszuprobieren und auch noch zu nutzen. Gratuliere! Im Übrigen: Warum wohl bietet Amazon solche Teile an? Im Übrigen 2: Ein Apple Echo wird nicht kommen. Wir haben das iPhone und auch ATV. Was soll also dieses Echo noch an zusätzlichem Nutzen bringen???
      iLike 2
  8. Jabada 1. Mai 2017 um 17:58 Uhr ·
    Ich denke mal, dass ein ,,Einstiegspreis“ von 350 Euro realistisch ist, je nach dem, ob es unterschiedliche Versionen mit unterschiedlichen Lautsprechern geben wird oder nur ein High-End Gerät, wobei der Preis aus meiner Sicht Apple-typisch auch deutlich höher ausfallen kann. Jedoch glaube ich, dass es ähnlich wie bei dem Apple TV wohl auf eine Verdopplung des derzeit üblichen Marktpreises für solche Geräte hinauslaufen wird, da der Heimassistent wohl am ehesten vergleichbar mit dem Apple TV ist. Es kann zwar als Stand-Alone Gerät betrieben werden, aber gekauft wird es doch eigentlich ohnehin nur von denjenigen, die schon ein Apple-Gerät oder mehrere Apple-Geräte besitzen.
    iLike 2
    • Siglinde 1. Mai 2017 um 18:31 Uhr ·
      Apple sollte sich wirklich nicht auf die am Markt erhältlichen Systeme herablassen. Wenn Apple nicht was deutlich besserem Köcher hat, dann diesen Quatsch nicht mitmachen. Ansonsten erwarte ich einen Preis zwischen 350 – 400€ – und empfände das auch als angemessen.
      iLike 1
  9. Nicolas 1. Mai 2017 um 18:06 Uhr ·
    Hey Leute. ich habe mal eine Frage. Mein iphone7 „zischt“ und macht komische Geräusche. Ich habe gelesen das Problem kam schon öfters vor. Zischt euer Iphone auch? Was meint ihr. Eher eintauschen lassen oder kann man das ignorieren? Man hört es wenn man es sich ans Ohr hält oder bei Videoaufnahmen. Vielen Dank!!
    iLike 2
    • Carsten 2. Mai 2017 um 08:50 Uhr ·
      Ich würde zum Store gehen- die tauschen da aus!
      iLike 0
  10. Ulm 1. Mai 2017 um 18:44 Uhr ·
    1. Apple TV bietet sich doch 2. wenigstens wird Siri mal verbessert
    iLike 1
  11. gast22 1. Mai 2017 um 20:01 Uhr ·
    Wird nicht kommen. Amazon hat kein eigenes Smartphone und schließt mit Echo seine technologische Lücke. Wir haben iPhone und ATV. Worin sollte also der Mehrwert eines Apple-Echo bestehen???
    iLike 1
  12. Grm 1. Mai 2017 um 21:19 Uhr ·
    Warum sollte man einen Assistenten brauchen, der genau das kann, was das iPhone schon ewig deutlich präziser ermöglicht? Da wären Lautsprecher oder eine Schnittstelle, die über ein AirDrop-ähnliches System drahtlos Musik in deutlich besserer Qualität übertragen können, deutlich praktischer. Ich kenne niemanden der Siri oder andere Assistenzsysteme im Alltag nutzen. Vielleicht wäre reines offline-Arbeiten bei Siri für Sprache-zu-Text noch deutlich lohnenswerter. Ansonsten sollte Apple lieber alle bisherigen Produkte verbessern, denn da steht einiges an: neue iMacs, neue Mac minis, neue Mac Pros, MacBook (12″) mit TouchBar, neue iPhones, eine neue Watch (vielleicht endlich mit 3G/LTE und SIM-Karte) und neue AirPods (Lauter-Leiser durch wischen nach oben/unten statt Siri, wäre doch auch mal ein Fortschritt).
    iLike 7
  13. . 2. Mai 2017 um 07:06 Uhr ·
    @Sky is the Limit. Es wird immer Deppen geben wie dich, die alles kaufen. Danke!
    iLike 0
  14. Luke 2. Mai 2017 um 11:16 Uhr ·
    Wenn das Teil einen wirklich guten Lautsprecher oder mehrere eingebaut hat und noch Siri usw… könnte es eventuell auch Sonos Probleme machen, nicht als 5.1 Lösung aber als Einzellautsprecher..
    iLike 0
  15. Bmbsbr 2. Mai 2017 um 18:38 Uhr ·
    Ich frage mich ernsthaft, warum immer weniger Menschen hier sind, die differenziert argumentieren können. Das eine Thema ist doch das: Ist man bereit mit neuen Technologien in die Zukunft zu gehen? Natürlich sind diese immer zu hinterfragen. Aber die Geschichte hat ja gezeigt, dass die Pauschal-Nein-Sager oft im Unrecht waren. Wir hätten keine Glühbirne, keinen Plattenspieler, kein Radio, kein Fernsehen, kein Flugzeug, usw. Die Begründung oft: Wir haben doch schon xyz, wozu braucht man das dann noch. Daher fän­de ich es schön, wenn heute die Menschen auch erstmal offen für Neuerungen wären. Wie gesagt mit wachsamen Auge. Und dann gibt es die Sicht, ob Neuerungen schon ausreichend gut/sicher sind. Und ein Drittes ist: Brauche ich persönlich eine solche Neuerung?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.