Testet Apple autonome Autos auf ehemaligem Chrysler-Gelände in Arizona?

Apple "Car" | MacRumors

Kurs vor Beginn der Adventszeit erreicht uns ein interessanter Bericht aus den USA: Auf einem ehemaligen Testgelände von Fiat Chrysler könnte Apple sein System zum autonomen Fahren testen.

Apple "Car" | MacRumors

Apple „Lexus“ | MacRumors

Bereits in der Vergangenheit haben wir regelmäßig über das sogenannte Project Titan von Apple berichtet. Unter diesem Namen scheint der Konzern an einem eigenen Auto oder zumindest einem System für autonomes Fahren zu arbeiten. Wie der amerikanische Auto-Blog Jalopnik nun berichtet, hat Apple in Arizona eine neue Strecke angemietet, auf der das System und entsprechende Hardware nun getestet werden soll.

Erst in der vergangenen Woche hatten einige Techniker von Apple ein Paper zur Objekterkennung beim autonomen Fahren veröffentlicht. Von dem ursprünglichen Ziel von Project Titan, der Entwicklung eines ganzen Autos, scheint man bei Apple jedoch vorerst abgerückt zu sein, der Fokus liegt aktuell nur auf der entsprechenden Software. Die Entwicklung scheint nun so weit fortgeschritten zu sein, dass man die Autos auf dem Testgelände auf die Probe stellen will. Weder Chrysler noch Apple wollten sich bisher zu dem Bericht äußern. Chrysler hatte das Gelände vor einigen Jahren für den Bau von Häusern verkauft, dieser Plan war dann jedoch vom Käufer nicht weiter verfolgt worden.

Testmöglichkeiten für verschiedene Straßenbeläge und Wetterverhältnisse

Chrysler selbst hat das Testgelände vor allem zum Test von Autos unter hohen Temperaturen verwendet. Es bietet, neben einer großen Runde für Fahrten mit hoher Geschwindigkeit, Testmöglichkeiten für verschiedene Straßenbeläge, einige Steigungen und einen Abschnitt zum Testen vom Verhalten auf nasser Fahrbahn. Außerdem gibt es einen Streckenabschnitt, auf dem Autos in schneller Abfolge durch Matsch, Staub und Schotter fahren. Dort könnte Apple seine Systeme unter extremen Bedingungen testen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "Testet Apple autonome Autos auf ehemaligem Chrysler-Gelände in Arizona?"

  1. Willi 29. November 2017 um 11:51 Uhr ·
    Habe ein neues Auto, da funktioniert nicht einmal das Navi richtig und stürzt ständig ab. Bisher keine Abhilfe durch den Händler, da der Fehler nicht gefunden wurde. Gott bewahre mich also vor selbstfahrenden Autos.
    iLike 0
    • inuli 29. November 2017 um 13:58 Uhr ·
      Könnte es selber nicht treffender ausdrücken, Willi.
      iLike 0
    • iso 29. November 2017 um 22:30 Uhr ·
      Willi du fährst die falsche Marke
      iLike 0
      • Schmitty 30. November 2017 um 01:03 Uhr ·
        Was ein glück das Probleme bei Autos nicht von der Marke abhängig sind. Probleme gibt es immer wieder bei allen Herstellern. Sowas wird es auch bei selbst fahrenden Autos in Zukunft geben, leider. Immerhin wurden die Dinger von Menschen gebaut, und die machen bekanntlich auch mal Fehler 😉
        iLike 0
      • inuli 30. November 2017 um 09:23 Uhr ·
        Schmitty, genau deswegen gehören selbstfahrende Autos verboten – wenn diese Fehler machen, ist der Unfall vorprogrammiert. Auch, wenn ein selbstfahrendes Auto für führerscheinlose unter uns verlockend erscheinen mag. …
        iLike 0
      • Ich Bin 30. November 2017 um 11:35 Uhr ·
        Ich wette der Schnulli hat nicht mal nen Führerschein….was meinst du wohl passiert, wenn ein MENSCH einen Fehler hinter dem Steuer macht? Was meinst du Geistesgrösse ist dann vorprogrammiert….
        iLike 0
      • inuli 30. November 2017 um 19:10 Uhr ·
        Und ich wette, der Ich Bin wird, wegen fehlendem Realitätssinn und mangelndem Charakter (in Form fehlender Kinderstube, Aufrichtigkeit, usw., usw.) niemals einen Führerschein bekommen können. Er kann ja noch nicht einmal kapieren, daß ein Mensch, ganz im Gegensatz zum(r) Automaten/Maschine, die Gabe zum Treffen individueller Einzelfallentscheidungen besitzt! Wie Ich Bin dann auch noch von Geistesgröße faseln kann, ist mir angesichts seines fehlenden Geistes endgültig ein Rätsel …
        iLike 0
  2. MBC239 29. November 2017 um 12:53 Uhr ·
    Bei mir des selbe ich fühle mit dir
    iLike 0
  3. inuli 29. November 2017 um 13:57 Uhr ·
    Jetzt weiß ich doch, wo der Film mit James Bond in Moskau wirklich gedreht worden ist (meine, den Film, in welchem James Bond einen Panzer an sich bringt, und, im wörtlichen Sinne, quer durch die Stadt fährt – BUMM! KRACH!! SCHAPPLE, SCHAPPLE!!! …
    iLike 0
  4. inuli 29. November 2017 um 14:02 Uhr ·
    P.S.: Jetzt, wo ich es mir so überlege, könnte das von Apple getestete selbstfahrende Auto durchaus eine feine Sache sein – und zwar für all diejenigen unter uns, welche keinen FS haben/bekamen, und/oder ihren FS abgeben mußten, und/oder durch jede MPU fallen …
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.