Studie: Immer noch einige Alt-iPhones in aktiver Benutzung

Shortnews: Habt ihr auch diesen einen Freund, der immer noch mit seinem iPhone 3G/S vollkommen zufrieden ist und gar nicht daran denkt, sich ein neues zu kaufen?

Diese scheint es tatsächlich noch recht häufig zu geben, wenn man einer neuen Studie glaubt. Ur-iPhone, wie das iPhone 3G und iPhone 3GS kommen beispielsweise noch immer auf ein Prozent Marktanteil in Schweden sowie 0,5 Prozent in Frankreich, Italien, Japan, Brasilien und Deutschland. Gemessen wurde der Web-Traffic – das heißt, die iPhones sind noch in aktiver Benutzung.

Ähnlich ist das beim iPod touch, der auf ähnliche Werte kommt. Auch das iPhone 4, das immerhin schon sechs Jahre auf dem Buckel hat, wird von 3,5 beziehungsweise etwa 2 Prozent der Nutzer verwendet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

33 Kommentare zu dem Artikel "Studie: Immer noch einige Alt-iPhones in aktiver Benutzung"

  1. Martin 28. Februar 2017 um 10:35 Uhr ·
    Wir nutzen noch immer ein iPhone 4S und würden es gern ewig weiter nutzen, aber tatsächlich reagiert es mittlerweile dermaßen langsam, dass es nicht mehr lang auszuhalten ist :-)
    iLike 25
    • Matthias 28. Februar 2017 um 11:06 Uhr ·
      Warte mal auf iOS 10.3! Dort wurde ein neues Dateisystem implementiert, dieses soll dazu führen, dass gerade ältere Geräte schneller laufen!
      iLike 3
      • Zero 28. Februar 2017 um 11:18 Uhr ·
        Auf alten Geräten ist 10.3 gar nicht nutzbar.
        iLike 41
      • nighty 28. Februar 2017 um 11:43 Uhr ·
        @Matthias.. Das iPhone 4s bekommt aber kein Update auf iOS10. Somit wird ihm das Update nichts nützen.
        iLike 5
      • Matthias 28. Februar 2017 um 12:51 Uhr ·
        Oh, sorry! Halbwissen ist gefährlich ?
        iLike 15
    • Septimus 28. Februar 2017 um 15:11 Uhr ·
      Auf dem 4s und 5er ist bei mir noch mein schönes iOS 6 und es läuft noch wie am ersten Tag! :-)
      iLike 4
      • 12 jähriger opa 28. Februar 2017 um 21:16 Uhr ·
        ich würde es dir abkaufen für 300€
        iLike 0
      • Daniel 1. März 2017 um 13:47 Uhr ·
        Das stimmt aber das 10.3 ist nur für die neuen iPhone und das iPhone 4s bekommt kein Update mehr
        iLike 0
  2. Benejamin 28. Februar 2017 um 10:40 Uhr ·
    Kommentare von Leuten, die stolz verkünden, dass sie immernoch ein „Alt-iPhone“ nutzen in 3…2…1…
    iLike 10
    • Rumgehackt 28. Februar 2017 um 12:48 Uhr ·
      Es gibt einfach Leute die benötigen nicht unbedingt alle zwei Jahre oder jedes Jahr ein neues iPhone ich weiß nicht was da so schwer dran zu verstehen ist. Das zeigt doch auch mal wieder, das es sich definitiv lohnt so viel Geld für ein Telefon auszugeben in diesem Fall das iPhone. Die Konkurrenzgeräte lassen sich wegen der schlechten Update Politik mit Sicherheit nicht so lange nutzen und das sollte hier endlich mal verstanden werden. Es sei noch zu beachten dass der Wiederverkaufswert erheblich höher ist als bei der Konkurrenz. Warum das wohl so ist?!? Vernünftige Update Politik vernünftige Verarbeitungsqualität vernünftiger Kunden Service sucht eben seinesgleichen. Und das gibt es eben nur bei Apple.
      iLike 15
      • inu 2. März 2017 um 03:03 Uhr ·
        – Vernünftige Update-Politik: IOS 10.x mit Aktualisierungsbedürfnis via Computer/iTunes, wenn von Versionen vor IOS 10.0 aktualisiert werden soll, Überbordwerfen der Wisch-Geste zur Deaktivierung des Sperrbildschirms, WLAN- und UMTS-Problemen, Akku-Problemen; … -vernünftige Verarbeitungsqualität: Antenna-Gate, blätternder Klarlack bei manchen iPhones, Bend-Gate; … -vernünftiger Kundenservice: AppStore-Zwang, nicht löschbare Elemente des Betriebssystems IOS, geschlossenes, den User mehr oder weniger bevormundendes IOS; Duzen des Users im AppStore und in der sonstigen Apple-Werbung; … : alles klar, Herr Kommissar! … … …
        iLike 1
    • AppleJuenger 28. Februar 2017 um 14:38 Uhr ·
      Da ich bisher alle meine alten iPhones behalten habe muss ich die quasi regelmäßig rausholen und durchladen, damit die Akkus nicht kaputt gehen.
      iLike 9
      • Septimus 28. Februar 2017 um 15:06 Uhr ·
        Geht mir auch so! :-))
        iLike 3
  3. Heini 28. Februar 2017 um 10:42 Uhr ·
    Ich benutze mein 3GS noch als Haustelefon. Funktioniert wunderbar und es wird nicht dreckig ?
    iLike 10
  4. ben 28. Februar 2017 um 10:53 Uhr ·
    Man kann die alten iPhones tatsächlich auch super noch z.B. als Babyphone etc. benutzen, da das Lagging welches beim wechseln von Apps im Dauerbetrieb einer App total egal ist.
    iLike 1
  5. Marco 28. Februar 2017 um 11:11 Uhr ·
    Ich denke das ist oft auch das Erst-Smartphone für Jugendliche, die es von den Eltern übernehmen durften aber noch kein Neugerät bekommen. Und klar sind die dann aktiv mit dem Gerät.
    iLike 1
  6. Victor G. 28. Februar 2017 um 11:37 Uhr ·
    Meiner Meinung nach gibt es keinen triftigen Grund sich ein iPhone neuer als 5S/SE zu kaufen. Größerer Bildschrim und bessere Kamera ist Ästhetik. Zu den Kommentaren mit Ersthandy für Jugendliche das kann ich schnell wiederlegen. Erstens haben Kinder heut zu tage ab der Volkschule alle schon ein Handy. Ja es gibt ein paar die ein 3GS hatten. Das war aber vor 4 jahren. Was ich von meinen kleinen Schwestern weiß kennen die niemanden die was älteres als 4S haben. Meiner Meinung nach sind das alles „Alt-Applefans“, die Das 3GS und 4S design lieben. Ich personlich bleib bei meinen 5SE. Bis sie ein iPhone rausbringen Das einen Akku hat der wirklich 12 Stunden hält und nicht nur 6-8. Vollkommen wasserdicht auf bis zu 6-10 meter wär ein tolles extra muss nicht. Sein AR/VR Schnickschnack ist mehr was für PC&Konsole hat meiner meinung nach im Hndy nichts verloren. Wie wir alle wissen ist die welt nich nicht bereit für Google Glas artige Geräte und ich finde das ist auch gut so.
    iLike 7
    • Merowinger 28. Februar 2017 um 11:57 Uhr ·
      ಠ_ಠ
      iLike 5
    • Betim 28. Februar 2017 um 18:23 Uhr ·
      Also mein 7 Plus schafft mehr als 24 Stunden :), bei normaler Nutzung sogar bis zu 30 Stunden.
      iLike 2
      • Wiepenkathen 4. März 2017 um 20:56 Uhr ·
        Stimmt. Ich lade mein 7 Plus jeden zweiten Tag auf – das reicht. Die Apple-Hasser werden uns das nur nicht glauben … ?
        iLike 0
  7. Manu 28. Februar 2017 um 11:53 Uhr ·
    ICH wäre stolz wenn ICH das 1. iPhone hätte und würde es liebevoll 1x im Monat an/ein schalten :-) Ich hatte das iPhone 7 fand es zu plump – hat seine Leichtigkeit verloren und verkauft und benutze nun mein iPhone 6 in Gold weiter .. Es ist wie es ist …
    iLike 3
    • Wiepenkathen 4. März 2017 um 20:54 Uhr ·
      Der Formfaktor vom iPhone 6 und iPhone 7 ist identisch, wie kannst du dann sagen, dass das iPhone 7 plump sei, und du das 6er wieder nutzt? Hattest du das 7er in eine plumpen Outdoor-Hülle ohne es zu wissen? Kopfschüttel ?
      iLike 0
  8. zweiundvierzig 28. Februar 2017 um 12:12 Uhr ·
    Das 3GS ist mein Backup Handy…..läuft wie am ersten Tag…. :-)
    iLike 4
  9. Mimijet 28. Februar 2017 um 12:25 Uhr ·
    Das ist Nostalgie pur: liegt wohl im Trend! Das Nokia 3310 in Neuauflage ist auch im Kommen. Warum also nicht ein altes iPhone benutzen, wenn es noch funktioniert? Es ist etwas Wahres dran, dass wir in der Technik immer “ überkandidelter“ werden, die wir im Alltag nicht unbedingt benötigen. Die Ansprüch steigen und steigen. Ich liebe mein SE und auch mein 6er. Im Moment werde ich nicht unbedingt nach den brandneuen Geräten greifen, da ich zufrieden bin.
    iLike 3
  10. Didius 28. Februar 2017 um 13:11 Uhr ·
    Ich hab bis Dezember noch mein iphone 4S benutzt und würde es immer noch nutzen, wenn es nicht spontan gestorben wäre. Ich sah keinen triftigen Grund, ein neues iphone zu kaufen. Jetzt hab ich ein SE, was ich auch bis zu dessem Tod benutzen werde.
    iLike 5
  11. Fynn 28. Februar 2017 um 13:30 Uhr ·
    Als im Frühjahr 2015 mein iPhone 4 kaputt ging, bin ich auf Android umgestiegen. War aber nie so recht glücklich. Jetzt bin ich seit kurzem wieder voll zufrieden mit einem gebrauchten 5s. Ein älteres Gerät wollte ich aber nicht mehr benutzen.
    iLike 0
  12. Septimus 28. Februar 2017 um 15:01 Uhr ·
    Apple macht in den letzten Jahren sehr viel Werbung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Unternehmen. Na ja, wenn der Tim es ehrlich meint, müsste er sich ja sehr darüber freuen wenn wir ihn dabei helfen und nur noch aller 5 Jahre ein neues iPhone kaufen! :-)
    iLike 2
  13. uwe 28. Februar 2017 um 16:38 Uhr ·
    Bin stolzer Nutzer eines iPhone 3G, nebst dem iPhone 7+. Das 3G liegt einfach perfekt in Hand! :-)
    iLike 0
  14. Jotter 28. Februar 2017 um 21:48 Uhr ·
    Hab noch mein altes iPhone 4 als Notfall u Ersatz mit ner Aldi Karte im Einsatz. Hatte es schon oft auf Motorrad mit, damit mein neues iPhone auf keinen Fall bei Regen nass wird.
    iLike 1
  15. Erol Yazici 1. März 2017 um 00:23 Uhr ·
    meine erste wars 4 und läuft heute noch tip top, und Freund will gar nicht etwas anderes
    iLike 1
  16. inu 2. März 2017 um 00:13 Uhr ·
    Ich verwende ein HTC HD2 aus 2010. Dieses ist jedem iPhone, welches bis heute erschienen ist, in bezug auf die Telephoniefunktionene, für welche ein Handy, als mobiles Telephon, nun einmal vorgesehen ist, haushoch überlegen. So schneide ich alle meine Telephonate mit, und speichere die Gespräche auf einer SD-Karte im Speicherslot meines Handys – man versuche Derartiges doch einmal mit einem iPhone – Waidmannsheil! …
    iLike 2
    • Kanye 3. März 2017 um 04:19 Uhr ·
      Warum sollte man seine Telefonaten mitschneiden? War diese oh so geiles Feature ausschlaggebend für deine Kaufentscheidung ???
      iLike 0
      • Wolfgang 3. März 2017 um 23:12 Uhr ·
        In heutiger Zeit wo ein falsches „ja“ am Telefon schon ausreicht um teuere Verträge nicht mehr los zu werden, ist das mitschneiden von Telefonaten nur zu empfehlen. Auch bei Gesprächen mit Amtspersonen kann das sehr hilfreich sein. Gerade diese Personen leugnen ja meist alles was sie gesagt haben.
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.