Home » Gerüchte » Sonos-Konkurrenz: Apple stampfte Multiroom-Lautsprecher ein

Sonos-Konkurrenz: Apple stampfte Multiroom-Lautsprecher ein

Mit der Übernahme von Beats ist Apple nicht nur in der Lage in den Streamingmarkt einzusteigen, sondern ist auch in der Position hochwertige Musikwiedergabegeräte zu produzieren. Angeblich arbeitete man bei Beats an einem Multiroom-Lautsprecher, ähnlich den Lautsprechern von Sonos.

Schlussendlich wurde dieses Projekt von Apple jedoch nach mehreren Anläufen eingestampft, wenn man den Informationen von Variety glaubt. Die Lautsprecher wären im Premiumsegment angesiedelt worden und ein großes Modell hätte 750 Dollar gekostet. Doch nachdem der Start mehrmals verschoben und die Chiphersteller mehrfach gewechselt wurden, beendeten die Unternehmen das Vorhaben noch bevor es marktreif war.

Sonos

Der Lautsprecher sollte eine Mischung aus WLAN, NFC und Bluetooth bieten, um eine reibungslose Kommunikation zu ermöglichen. Ursprünglich wollte man mehrere Lautsprecher entwickeln, so war ein teures Modell für das Wohnzimmer gedacht und ein günstigeres Modell für kleinere Räume, wie dem Arbeitszimmer. Als Steuerzentrale hätte vermutlich der Apple TV hergehalten.

Apple Music und Sonos.

Unabhängig von diesen Spekulationen hat sich der Sonos-Chef zur Integration von Apple Music geäußert. Im Interview sagte er, dass es zum Start noch nicht der Fall sein wird – später aber in Kooperation mit Apple auf jeden Fall die Möglichkeit bestünde. Apple müsste dazu aber den Streaming-Dienst etwas für Drittanbieter-Apps öffnen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Sonos-Konkurrenz: Apple stampfte Multiroom-Lautsprecher ein"

  1. Tester 15. Juni 2015 um 10:15 Uhr ·
    Schade, aber Sonos kann momentan nichts überbieten. Schön das die bald auf Apple Music hören
    iLike 6
    • Maurice 15. Juni 2015 um 10:37 Uhr ·
      „…Apple müsste dazu aber den Streaming-Dienst etwas für Drittanbieter-Apps öffnen…“ Es ist ja leier nicht gesagt, ob das jemals der Fall sein wird ;)
      iLike 3
    • Dr Zee 15. Juni 2015 um 13:33 Uhr ·
      Schade dass Sonos keine wirklich guten Lautsprecher hat. Das ist nichts für audiophile Ohren. Ich hatte gehofft Apple könnte da etwas nachlegen.
      iLike 1
      • Maurice 15. Juni 2015 um 14:04 Uhr ·
        Erinnerst du die noch am Apple HiFi, oder wie das hieß ;) Das war von Apple und absolut grottig. Und wer jetzt damit kommt, Beats hat gute Technik, der hat in dem Fall Tomaten auf den Ohren (nicht auf den Augen ;D)
        iLike 7
  2. Maurice 15. Juni 2015 um 10:36 Uhr ·
    Sorry, aber wenn ich Beats in Zusammenhang mit „hochwertige Musikwiedergabegeräte“ höre muss ich immer lachen ;D Apple täte gut daran, Apple Music für z. B. das Sonos-System zu öffnen. Kann mir aber gut vorstellen, dass sie erst mal ihr eigenes Airplay pushen wollen. Daran verdient Apple ja auch etwas, wenn andere Hersteller Airplay einbinden, an Sonos verdienen die nichts…
    iLike 12
    • Josef 15. Juni 2015 um 15:53 Uhr ·
      In Verbindung mit Sonos könnten sie aber mehr Apple Music Kunden gewinnen. Ich z.B. Werde Apple Music nur nutzen, wenn es mit Sonos läuft.
      iLike 7
      • Miki 15. Juni 2015 um 22:52 Uhr ·
        oh ja, so sehe ich das auch. Nur wegen Apple stellen wir nicht unsere 8 SONOS Lautsprecher in den Keller. Wir streamen mit Napster und sind seit Jahren mit dieser Kombi mehr als zufrieden.
        iLike 1
  3. Tobo 15. Juni 2015 um 10:43 Uhr ·
    Ich würde mich schon darüber freuen wenn es in iOS möglich währe über AirPlay auf mehreren Geräten gleichzeitig die Musik wiederzugeben. Bisher ist das ja nur über iTunes aus OS X möglich.
    iLike 4
    • Hans 15. Juni 2015 um 21:22 Uhr ·
      Schau dir mal im AppStore die App WHAALE an! Nutze ich schon seit einiger Zeit als Multiroom-Lösung vom iPad aus.
      iLike 2
  4. Apfelschorsch 15. Juni 2015 um 11:23 Uhr ·
    Sounds ist totaler Schrott!!!
    iLike 1
  5. Koala 15. Juni 2015 um 11:35 Uhr ·
    Gibt es günstigere alternativen zu Sonos … Ich möchte mir ein 5.1 System aufbauen aber auf meterlange Kabelverlegung verzichten. Habe gesehen dass Sony, LG und Samsung Systeme anbieten wo zumindest die Lautsprecher hinten kabellos mittels Transmitter den Sound empfangen. Hat jemand Erfahrung ? … Was gibt es noch in der Richtung ? Danke
    iLike 2
    • Carl I. 15. Juni 2015 um 12:27 Uhr ·
      Würde mich auch interessieren, hat da jemand Erfahrungen? :)
      iLike 0
    • Drummer 15. Juni 2015 um 13:41 Uhr ·
      vergiss Sony, Samsung, LG etc. das ist im Vergleich zu Sonos absoluter Schrott, es gibt eigentlich nur ein ähnlich gutes System und das gibt es bei Teufel…die haben vor einiger Zeit Raumfeld aufgekauft, deren Streamingsystem etwas weiter entwickelt und vermarkten das jetzt. Preislich bist du da aber in ähnlichen Regionen..allerdings ist das System von Teufel noch etwas interessanter für audiophile Kunden, es gibt z.B. richtig ausgewachsene Standboxen als Streaminglautsprecher..überhaupt dürfte das Teufel System dem Sonos klanglich noch einen Schritt voraus sein..was den Bedienkomfort und die Integration nahezu sämtlicher Streamingdienste, Internetradiostationen, eigener Musikserver etc angeht ist Sonos meiner Meinung nach konkurrenzlos zumal deren System absolut stabil läuft, kinderleicht einzurichten und zu bedienen ist..vor allem die excellente iPad App sei hier genannt. Wer billig kauft der kauft am Ende doppelt und damit noch teurer. Ich habe auch lange gezögert und wollte ursprünglich nicht so viel Geld für ein Streaming System ausgeben…aber als ich in diversen Foren bei billigeren Systemen a lal logitech philips, LG etc so gelesen hab mit was für Problemen die sich rumschlagen da dachte ich mir: nein, das tu ich mir nicht an!! Du kannst ja mit weniger Komponenten anfangen und dein System nach und nach ausbauen..da fährst du besser als dir irgend nen unausgereiften Mist zu ordern, dich nach kurzer Zeit schon drüber zu ärgern und dir am Ende doch ein teureres System zu kaufen!! Bei Teufel gibt es derzeit übrigens 15% Rabatt auf sämtliche Raumfeld Produkte…
      iLike 11
      • Koala 15. Juni 2015 um 14:51 Uhr ·
        Super Info vielen Dank … Kann ich das Sonos System als typisches 5.1 System an meinem TV Receiver betreiben ?
        iLike 0
    • Drummer 16. Juni 2015 um 10:16 Uhr ·
      Ja, das Sonos lässt sich als vollwertiges 5.1 System betreiben da es einen Subwoofer für das System gibt und sich in den Einstellungen genau festlegen lässt ob man seine Lautsprecher als Mehrkanal- oder als Multiroomsystem betreiben will.
      iLike 0
  6. Marcus K. 15. Juni 2015 um 12:47 Uhr ·
    Habe vor Jahren mal ein Logitech-System gekauft für den PC. Die hinteren Lsp. waren per Funk. Vorne per Kabel. Der SW war die Zentrale und hatte ein abgesetztes Steuergerät mit optischen, koaxialen und normalen Klinkenbuchsen als Eingänge. Das ganze war sogar THX-zertifiziert. Ob es das heutzutage noch zu kaufen ist weiß ich aber nicht. Sound war aber gut und der aktive Bass hatte auch einen ganz guten Bumms
    iLike 0
  7. Koala 15. Juni 2015 um 15:55 Uhr ·
    update … Habe gerade mit Teufel tel. Die Firma bietet eine sogenannte RearStation (299,-) an um die Lautsprecher hinten Kabellos zu betreiben. Bekomme ein Angebot für die Cubycon 2 Digital mit Rear Station und Cubycon Wireless 2 5.1 Set / Tipp wer das Angebot heute oder morgen Tel anfordert hat 14 Tage Zeit zum Überlegen mit 15% Preisvorteil. Aich wird der 20eur Newsletter Rabatt abgezogen (aber nur tel kombinierbar mit dem 15% Rabatt Code).
    iLike 0
    • Streamer 15. Juni 2015 um 17:10 Uhr ·
      Dir ist aber schon klar, dass diese Teufel-Lösung nichts mit einem Multiroomsystem à la Sonos oder Raumfeld zu tun hat? Falls Du dich dafür interessierst, solltest Du dich vielleicht erstmal in den einschlägigen Medien informieren. Zum Beispiel auf digitalzimmer. Dort gibt es Tests zu Raumfeld, Bose soundtouch, Denon und anderen Systemen.
      iLike 0
      • Koala 15. Juni 2015 um 20:47 Uhr ·
        ja ich suche ein 5.1 system … besser als 8 Wochen im eigenen Wohnzimmer testen geht ja wohl kaum … Wenn’s nichts taugt gehts zurück !!!
        iLike 0
  8. Critical 15. Juni 2015 um 17:58 Uhr ·
    Mensch, kauft euch einen vernünftigen Receiver und gute Lautsprecher. Ihr glaubt doch nicht im Ernst das ihr mit solchen kompakt Dingern da high end hört!
    iLike 3
    • Miki 15. Juni 2015 um 23:01 Uhr ·
      Das wollen vielleicht auch nicht alle. Wir haben Jahre lang Riesen Receiver und Lautsprecher gehabt, zuletzt im Wohnzimmer, 80qm, mit Bass (aktiv), 5 Stand und ein Center Lautsprecher (nur zur Info, die Lautsprecher wiegen zusammen 120KG). Damit sind wir jetzt echt durch. Klar ein SONOS kommt damit nicht hin aber es ist einfach so schön einfach mit den Dingern! Die sind jetzt überall im Haus (8 Stück) in jedem Raum, Bad sowie draußen auf der Terrasse. Unsere Familie hat wesentlich mehr davon. Der Besuch kann es immer nicht glauben das aus diesen kleinen Dingern so ein Dampf kommt. Wenn ich ein Produkt empfehle,
      iLike 0
  9. Hannes 15. Juni 2015 um 22:05 Uhr ·
    beats und hochwertig?! Haha +5 db low shelf boost – sonst nix
    iLike 2
  10. Fredunicum 16. Juni 2015 um 07:28 Uhr ·
    Wir haben auch ein Sonossystem mit im Moment einem Play 5, 3 Stück Play 1 und einer Playbar kombiniert mit einem SUB. Wir nutzen Deezer und natürlich die Mediathek iTunes mit über 15.000 Songs. Die ganze Familie ❤️ das System und wir werden es weiter ausbauen.
    iLike 1
  11. Lars P. 16. Juni 2015 um 20:31 Uhr ·
    Also Sonos ist ein nahezu ausgereiftes System und für mich im Sektor Multiroom die Nr. 1. Ich verwende es im Schlafzimmer, Kinderzimmer, der Küche und in Verbindung mit der Sonos Connect mit meiner HiFi-Anlage im Wohnzimmer. Das ist optimal da ich so im Wohnzimmer auch die Qualität der HiFi-Komponenten ausspielen kann. Da das Sonos-System sowohl Spotify und Deezer als auch TuneIn Radio unterstützt, bin ich bestens bedient.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.