Home » Apple » Smartphonemarkt: Apple und Samsung leiden unter schwachem Premium-Segment

Smartphonemarkt: Apple und Samsung leiden unter schwachem Premium-Segment

Der Smartphonemarkt war zuletzt weiter rückläufig. Im ersten Quartal 2019 wurden weltweit 2,7% weniger Geräte verkauft. Eingebrochen sind vor allem die Verkäufe von Highend- und Einsteiger-Geräten.

Der weltweite Smartphonemarkt hat das Jahr mit weiterhin zurückgehenden Absatzzahlen begonnen. wie die Analysten des Marktforschungsunternehmens Gartner ermittelt und nun bekannt gegeben haben, sanken die Verkäufe in Q1 2019 um rund 2,7%, Damit wurden weltweit noch rund 373 Millionen Einheiten verkauft.

Smartphonemarkt weltweit Q1 2019 - Infografik - Gartner Smartphonemarkt weltweit Q1 2019 – Infografik – Gartner

Spitzenreiter Samsung kann die Führung auf dem Weltmarkt mit einem Marktanteil von gut 19% zwar verteidigen, der zweitgrößte Hersteller Huawei rückt aber deutlich auf und kam zuletzt auf 15,7% weltweiten Marktanteil. Wie sich dies vor dem Hintergrund des jüngsten Huawei-Banns weiterentwickelt, bleibt indes abzuwarten.

Apple und Samsung leiden unter schwachem Premium-Segment

Sowohl Samsung wie auch Apple mussten im vergangenen Quartal Marktanteile abgeben. Bei Samsung gingen die Verkäufe um 1,3%, bei Apple gaben sie um rund 2,2% nach. Apple setzte laut Schätzung von Gartner somit nur noch rund 44,7 Millionen Geräten ab und kam damit auf einen weltweiten Marktanteil von noch knapp 12%.

Anshul Gupta, Senior Research Director bei Gartner, führt diese Schwäche der beiden großen Hersteller auf die Schwäche des Premium-Segments zurück. Wie schon andere Analysten vor ihm, sieht er einen Mangel an Innovationen bei den teuren Flaggschiff-Smartphones, diese würden zudem von den Nutzern immer länger verwendet. Aus diesem Grund sei auch der Absatz von Smartphones in den USA zuletzt um rund 15,8% eingebrochen. Auch der Verkauf von billigen Einsteiger-Smartphones erlebe eine Schwächephase, hier griffen Kunden aktuell vermehrt zu 4G-fähigen Feature-Phones, die noch günstiger, dabei inzwischen aber auch überraschend vielseitig nutzbar sind.

Apple leidet unter diesem Trend besonders, denn es adressiert faktisch nur das Premium-Segment. und die jüngsten Preissenkungen trugen nur in begrenztem Maße dazu bei, die schwächelnden Verkäufe zu beleben. Die Präsentation der neuen iPhone-Modelle von 2019 dürfte dieser Entwicklung zeitweise entgegenwirken.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Smartphonemarkt: Apple und Samsung leiden unter schwachem Premium-Segment"

  1. chati144 31. Mai 2019 um 13:59 Uhr ·
    Ist doch klar machen sie die Handys teurer denn kaufe ich mir seltener eins was vorher alle 2 Jahre war ist den jetzt alle 4-5 Jahre selbst schuld
    iLike 18
  2. MrDrache333 31. Mai 2019 um 15:53 Uhr ·
    Ich habe mir bis zum X jedes Jahr ein neues gekauft. Der Preis ist mir davei herzlich egal. Seit dem X gibt es für mich allerdings keinen Grund mehr ein neues an zu schaffen. Akku, Kamera, Display, Leistung und Features…alles Tip Top…wüsste keinen Mehrwert der neuen Geräte.
    iLike 12
    • Wiepenkathen 31. Mai 2019 um 17:37 Uhr ·
      Klasse, genau wie bei mir. Vom ersten iPhone 2007 bis zum iPhone X im Jahr 2017 jedes Jahr ein neues Gerät. Das nächste gibt’s – unter Auslassung des iPhone Xs – erst wieder im Herbst. Ich hab mir stattdessen eine Apple Watch Serie 4 in Edelstahl mit Milanaise- und Lederarmband gegönnt. War teuer genug. Die gespoilerte Triple-Cam auf der Rückseite interessiert mich, dazu noch etwas Performance-Schub – passt. 👍🏽
      iLike 3
  3. carsten 31. Mai 2019 um 17:07 Uhr ·
    Vor ein paar Jahren war Apple noch das Maß aller Dinge. Heute laufen sie bei fast allem hinterher. Lediglich das OS ist noch Top. Kamera, Akku… können andere mittlerweile besser. Beim Thema Datenschutz möchten sie zwar Vorreiter sei. Das sind aber auch nur noch Lippenbekenntnisse. Und dann noch das Adapterchaos. Ich steige frühestens wieder auf Apple um, wenn die iPhones bessere Kameras haben und ein USB-C Anschluss verbaut ist. Mich hätte es gefreut, wenn wenn Apple es allein wieder auf Platz 2 geschafft hätte. Ich hoffe, die nächste Generation hat unabhängig von der Größe die selbe Ausstattung (zumindest bei der Kamera. Sonst wird das bei mir nichts mehr.
    iLike 9
  4. neo70 31. Mai 2019 um 17:16 Uhr ·
    2,7 % weniger Geräte! Um wie viel % sind die Gerätepreise gestiegen 🤔
    iLike 5

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.