Home » Apple » Powerbeats Pro: Vorbestellungen ab Freitag in den USA

Powerbeats Pro: Vorbestellungen ab Freitag in den USA

Apples neue Powerbeats Pro werden sich wohl ab Anfang Mai vorbestellen lassen. die Auslieferung startet dann, wie oft bei einem Marktstart, eine Woche später.

Die neuen Powerbeats Pro werden sich wohl bald von ersten Interessenten vorbestellen lassen – zumindest in den USA: Dort wird es, wie es nun heißt, ab dem 03. Mai möglich sein, die neuen True Wireless-Kopfhörer zu ordern, das ist also am kommenden Freitag.

Auch in Kanada soll an diesem Tag der Start der Vorbestellungen für Kunden erfolgen.

Termine für Deutschland noch nicht bekannt

Die Auslieferung wird dann wohl eine Woche später starten, am darauffolgenden Freitag, den 10. Mai nämlich sollen die Kopfhörer dann auch in den Apple Stores in den USA und Kanada eintreffen.

Wann die Vorbestellungen auch in Europa und insbesondere Deutschland starten werden, ist noch nicht bekannt. Denkbar ist aber durchaus, dass es hier am selben Tag oder doch zumindest wenig später los geht.

die Powerbeats Pro basieren auf der Technologie der verbesserten AirPods, das heißt, sie kommen mit dem neuen H1-Chip und „Hey Siri“. Zusätzlich zu diesen besitzen sie aber auch noch physische Bedienelemente, auf die die AirPods noch immer warten.

Die Akkulaufzeit liegt mit neun Stunden deutlich über denen der AirPods, aber unter der Laufzeit der vorangegangenen Powerbeats-Generation.

Sie fallen auch ein wenig teurer aus als die AirPods und werden in den USA für 249 Dollar erhältlich sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Powerbeats Pro: Vorbestellungen ab Freitag in den USA"

  1. Thomas 30. April 2019 um 14:22 Uhr ·
    Telefonieren nicht möglich, richtig?
    iLike 1
    • Onkel Sam 30. April 2019 um 15:15 Uhr ·
      Wenn sie auf „Hey Siri“ reagieren, muss ja ein Minro verbaut sein. 😉
      iLike 3
  2. Souly87 30. April 2019 um 14:37 Uhr ·
    250€ also, lege ich 40€ drauf und hole mir die Sony wh 1000xm3, weichte um Lichtjahre besser sind als der Schrott von den Beats, die nach 1 Jahr von allein sich nicht mehr einschalten lassen…
    iLike 2
    • Souly87 30. April 2019 um 14:37 Uhr ·
      *welche*
      iLike 1
    • Xorec 30. April 2019 um 16:37 Uhr ·
      Äpfel und Birnen? Das eine ist ein normaler Kopfhörer, das andere kleine Ohrstöpsel mit einer Zusatzhalterung. Das sind doch an sich komplett andere Anwendungsbereiche. Die Beats überschneiden sich eher mit den AirPods als mit dem Sony WH, sind hier aber auch für die interessant, die entweder eine andere Passform brauchen oder mehr Akkuladung pro Aufladung.
      iLike 1
  3. Souly87 30. April 2019 um 18:08 Uhr ·
    Ich rede von den Powerbeats, ich hab die Powerbeats 3 und die sind nach 1 Jahr ohne Grund defekt gegangen. Die Rezensionen auf Apple bestätigen alles. Was ich meine, wenn jemand stabile Kopfhörer möchte, holt sich halt keine Beats für den Preis 😉
    iLike 1
  4. marcxx 30. April 2019 um 21:14 Uhr ·
    Ich finde die neuen AirPods richtig gut. Bin sehr zufrieden und begeister 👍🏽
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.