Home » Apps » Pixelmator 2.2 Carmel: Für M1 Pro und M1 Max optimiert

Pixelmator 2.2 Carmel: Für M1 Pro und M1 Max optimiert

Das neue MacBook Pro ist, wenn man den Testberichten Glauben schenkt, ein Stück Hardware für Profis. Vor allem die GPU beschleunigt das Bearbeiten und Schneiden von Filmen und Bildern ungemein. Dazu braucht es die passende Software und beim Thema Bildbearbeitung gibt es mittlerweile genügend Alternativen zu Adobe Photoshop. Eine davon ist Pixelmator Pro und die Entwickler haben passend zum Marktstart der neuen Modelle des MacBook Pro ein neues Update bereitgestellt.

Pixelmator in Version 2.2.

Das Update kümmert sich in erster Linie um die Kompatibilität mit macOS 12 Monterey und den neuen Prozessoren, namentlich M1 Pro und M1 Max genannt. Anbei einmal die Release-Notes aus dem Mac App Store:

  • Pixelmator Pro 2.2 Carmel bietet volle Unterstützung für macOS Monterey und die leistungsstarken neuen M1 Pro- und M1 Max-Chips, fügt der neuen Shortcuts-App 28 Bildbearbeitungsaktionen hinzu, enthält eine geteilte Vergleichsansicht zum einfachen Vergleichen von Bearbeitungen und mehr.
  • Pixelmator Pro ist jetzt vollständig kompatibel mit und funktioniert hervorragend unter macOS 12 Monterey.
  • Dank der Unterstützung der M1 Pro- und M1 Max-Chips nutzt Pixelmator Pro die volle Leistung der schnellsten MacBook Pro-Geräte aller Zeiten.
  • In der neuen Shortcuts-App finden Sie 28 leistungsstarke Pixelmator Pro-Aktionen, darunter Aktionen mit unseren Tools für maschinelles Lernen, Aktionen zum Ersetzen von Text und Bildern in Dokumenten, Überlagern von Bildern, Optimieren von Bildern für das Web und vieles mehr.
  • Um Ihnen zu zeigen, was Shortcuts tun können, haben wir auch 6 sehr coole Beispiel-Shortcuts hinzugefügt – finden Sie diese in unserem Fenster „Neuigkeiten“.
  • Mit der neuen geteilten Vergleichsansicht können Sie auf einfache Weise eine interaktive geteilte Bildschirmansicht jeder Ebene mit und ohne darauf angewendeten Bearbeitungen anzeigen.
  • Um den Schieberegler zu aktivieren, können Sie bei gedrückter Wahltaste auf die Schaltfläche Original anzeigen im Bereich Werkzeugoptionen klicken, wenn Sie die Werkzeuge für Farbanpassungen, Effekte, Retuschieren und Umformen verwenden.
  • Oder Sie können Ihr Bild erzwingen, während Sie die Werkzeuge für Farbanpassungen und Effekte verwenden.
  • Um immer Zugriff auf die Split-Vergleichsansicht zu haben, können Sie auch die neue Schaltfläche Vergleichen zur Pixelmator Pro-Symbolleiste hinzufügen, indem Sie auf Ansicht > Symbolleiste anpassen klicken.
  • Beim Einfügen von Bildebenen mit der FaceTime-Kamera enthalten diese jetzt Porträtmasken, um das Verwischen oder Entfernen von Hintergründen zu erleichtern und Ihren FaceTime-Fotos Effekte hinzuzufügen.
  • Verwenden Sie den neuen Bokeh-Unschärfeeffekt, um schöne fotografische Unschärfen auf Bilder anzuwenden.
  • Pixelmator Pro kann jetzt .PHOTO-Dateien importieren, sodass Sie Bilder öffnen können, die Sie in Pixelmator Photo für iPad bearbeitet haben, wobei Ihre zerstörungsfreien Bearbeitungen erhalten bleiben.
  • Der maximale Bürstenabstand wurde von 100 % auf 1000 % erhöht.
  • 16-Bit-Bilder, die mit aktivierter Einstellung „Für Apple Pro Apps optimieren“ in PSD exportiert wurden, wurden nicht wie vorgesehen mit 8-Bit-Farbe pro Kanal exportiert.

Wie bekommt ihr das Update?

Das Update auf Version 2.2 Carmel wird von den Entwicklern für alle Kunden von Pixelmator Pro kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ihr könnt das Update kostenfrei über den Mac App Store beziehen. Wer sich noch nicht für den Kauf entscheiden möchte, kann sich auf der Webseite eine kostenfreie Trial-Version herunterladen und die Software ausprobieren.

→ Pixelmator Pro 2.1 Coral (Affiliate-Link) (Affiliate-Link)


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.