Home » Apple » Neues US-Kartellgesetz: Tim Cook wird persönlich zum Lobbyisten

Neues US-Kartellgesetz: Tim Cook wird persönlich zum Lobbyisten

Eine drohende Kartellgesetzgebung in den USA, welche signifikante Folgen für große Tech-Unternehmen hätte, geht in die nächste Runde. Am Donnerstag soll der Justizausschuss des Senats sich mit dem sogenannten „American Innovation and Choice Online Act“ befassen. Nun hat sich Apple-CEO Tim Cook höchstpersönlich eingeschaltet.

Wie Punchbowl News berichtet, werde der Justizausschuss des US-Senats an diesem Donnerstag tagen, um über die neue Kartellgesetzgebung zu entscheiden. Diese würde große Tech-Unternehmen wie beispielsweise Apple und Google in ihrem Handeln einschränken, da sie den sowohl den Wettbewerb als auch Nutzerinnen und Nutzer stärker schützen würde.

Darüber hinaus würde das neue Gesetz ein Verbot für dominierende Plattformen darstellen, ihre eigenen Produkte und Services so zu vermarkten, dass dadurch der Wettbewerb der Konkurrenz eingeschränkt werden würde. So solle zum Beispiel auch verhindert werden, dass ein Unternehmen dafür sorge, dass ein Konkurrenzprodukt nicht mit seiner Plattform kompatibel sei.

Tim Cook im Gespräch mit Senatorinnen und Senatoren

Um die Mitglieder des Senats dazu zu bewegen, das Gesetzesentwurf doch noch abzuschwächen, hat Tim Cook nun damit begonnen, mit diesen persönlich darüber zu sprechen.

Dies stellt jedoch nicht das erste Mal dar, dass Cook sich persönlich eingeschaltet hat, um die Verabschiedung des neuen Kartellgesetzes zu beeinflussen. Bereits im letzten Jahr erschienen Berichte darüber, dass er die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, kontaktiert hätte, um mit ihr über das Gesetzesvorhaben zu sprechen.

Nicht nur Apple äußert Bedenken

Apple sei nicht der einzige Konzern, der sich gegen den Gesetzesentwurf gestellt habe. Auch Firmen wie Microsoft, Google, Twitter, Spotify und Amazon hätten sich ebenfalls eingeschaltet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Ann-Kristin Stelter
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Neues US-Kartellgesetz: Tim Cook wird persönlich zum Lobbyisten"

  1. carepack 18. Januar 2022 um 21:02 Uhr ·
    Klar, da tuen sich die teil in gerichtsverfahren miteinander verwickelten unternehmen wieder zusammen. Ich wähle die pest apple und die anderen wählen android cholera
    iLike 3
  2. Stanger 23. Januar 2022 um 18:38 Uhr ·
    Besser Ebola Frühstück infiziert Abend bei Alla in Paradis
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.