Neue Powerbeats mit Technik der neuen AirPods: Apple soll im April Hardwareauffrischung fortsetzen

PowerBeats - Apple

Apple soll im kommenden Monat eine neue Version seiner Powerbeats-Kopfhörer auf den Markt bringen. Technisch werde Apple diese auf den Stand der neuen AirPods bringen, heißt es. Vor allem Kunden mit Bedarf nach einer sehr langen Spielzeit würden dieses Update zu schätzen wissen.

Die neuen AirPods mit Wireless Charging könnten nicht die einzige Aktualisierung gewesen sein, die Apple in seinem Kopfhörer-Lineup vornimmt. Ein aktueller Bericht von CNET spricht von neuen Powerbeats, die kurz vor dem Start stehen sollen. Danach werde Apple im April eine aktualisierte Version dieser True Wireless-Kopfhörer an den Start bringen. Diese würden dann nur wenige Wochen nach Marktstart der neuen AirPods die Endkunden erreichen, die Apple in dieser Woche vorgestellt hatte.

Technisch auf dem Stand der neuen AirPods

Was die vermuteten Spezifikationen der Powerbeats 2019 angeht, ist der Bericht von CNET recht plausibel. Den Schilderungen nach, die auf mit der Thematik vertraute Quellen zurückgeht, werde Apple den neuen Powerbeats den neuen H1-Chip verpassen, den die neuen AirPods besitzen. Er ermöglicht deren längere Akkulaufzeit und erlaubt auch die Nutzung von „Hey Siri“. Letzteres könnte wichtig werden, falls Apple die physischen Bedienelemente bei den Powerbeats verschwinden lassen sollte.

Zudem wird es, genau wie bei den neuen AirPods, ein optional erhältliches Wireless Charging-Case geben, vermutlich gegen Aufpreis.

Aktualisierte Powerbeats mit der Technik der AirPods 2 wären vor allem für Kunden interessant, denen die AirPods zu schnell schlapp machen. Die Powerbeats spielen heute schon rund 12 Stunden lang und Apple könnte diesen Wert noch einmal erhöht haben. Mit etwas Glück bleibt zudem auch hier der Preis für die Version ohne Wireless Charging unverändert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Neue Powerbeats mit Technik der neuen AirPods: Apple soll im April Hardwareauffrischung fortsetzen"

  1. Prepait 22. März 2019 um 23:32 Uhr · Antworten
    Meine BeatsX haben nach einem Jahr den Geist aufgegeben. Die LED hat nur noch pink geleuchtet und sonst hat nichts weiter funktioniert. Das Problem ist bei vielen anderen auch aufgetreten und es gibt bis heute keine Lösung.
    iLike 3
    • Mario Sch 23. März 2019 um 21:10 Uhr · Antworten
      War bei meinen auch der Fall aber schon nach 3 Monaten 😅 bin aber per Zufall drauf gestoßen das es ein Problem mit dem Kabel das um den Nacken liegt zu tun hat, schätze mal das es sich um einen Kabelbruch handelt 🤷🏼‍♂️ hab aber das Geld zurück bekommen da es noch in der Gewährleistung von Amazon war 😁
      iLike 3
  2. Dirk 23. März 2019 um 09:39 Uhr · Antworten
    Leider ist das bei meinen BeatsX auch der Fall! An Zufall glaube ich nicht! Ich denke, dass das der nicht zarte Hinweis von Apple ist, dass man sich doch bitte Neue kaufen soll! Dass sich die Ohrpolster meiner Overears von Beats genau nach Ablauf der Garantie beginnen aufzulösen ist auch so ein Phänomen! Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber seltsam bleibt es trotzdem.
    iLike 2
  3. Der Gütige 23. März 2019 um 10:13 Uhr · Antworten
    Ich hoffe, Apple bringt endlich einen aktualisierten iPod! Und ja, es gibt auch jenseits der Kiddi-Generation eine Zielgruppe!
    iLike 2
  4. Sadid al-Din 23. März 2019 um 10:58 Uhr · Antworten
    Auch meine BeatX waren nach ca. einem Jahr nur noch Schrott 😂 Seitdem nur noch AirPods, die funzen…
    iLike 3
  5. xhase 23. März 2019 um 11:14 Uhr · Antworten
    Interessant, Ausfälle scheinen immer zufällig bei iPhones oder anderen Zubehöre aufzutreten, Beispiel GSM fällt nach update aus beim 5s rest OK, WLAN fällt bei iPad mini2 aus, rest OK.
    iLike 1
  6. Mike 24. März 2019 um 22:00 Uhr · Antworten
    Meine BeatsX sind 2x gewechselt worden und immer wieder nach ca. 9 Monaten defekt. Unglaublich wie sowas passieren kann. Ich musste leider zur Sennheiser wechseln.
    iLike 1