Microsoft Office for Mac: Insider können Dark-Mode testen

Microsoft Office 2016

Mac-Nutzer von Microsoft Office können nun den neuen Dark-Mode auch in Word und co. nutzen. Die dunkle Arbeitsumgebung wird von Microsoft aktuell experimentell implementiert und steht über kurz oder lang allen Nutzern zur Verfügung.

Microsoft überarbeitet erneut sein Office-Paket. Die neuesten Versionen von Word, Excel und Powerpoint haben auch am Mac eine überarbeitete Bedienoberfläche verpasst bekommen.

Mac-Nutzer können über das Office Insider-Programm jeweils auf die neusten Features zugreifen, dabei gibt es verschiedene Abstufungen.

Das Ding mit dem Ring

Microsoft geht mit seinem Insider-Programm für Windows und Office einen ähnlichen Weg wie Apple mit den Public Betas. Jeder Besitzer eines Microsoft-Kontos (das waren früher die Hotmail-Adressen) kann sich am Insider-Programm für Windows oder Office anmelden. Microsoft verteilt die Updates dabei in verschiedenen Geschwindigkeiten.

Es spricht hier von Ringen und es gibt drei Ringe: Einen langsamen, einen mittleren und einen schnellen Ring. Dieser schnellste Ring, der Fast Ring, ist für die ganz Ungeduldigen. Dort tauchen die neusten, mit teils noch heißer Nadel gestrickten Änderungen und Neuerungen auf, allerdings ist hier auch das Risiko von Fehlern am höchsten, wie es mit Beta-Versionen eben so ist.

In diesem Fast Ring hat Microsoft nun auch seine Unterstützung für den Dark-Mode von macOS Mojave aktiviert. Der steht aktuell für Word und Excel bereit, bei Outlook ist die Umsetzung derzeit noch etwas unvollkommen, bei Powerpoint fehlt sie noch ganz.

Früher oder später findet der Dark-Mode den Weg aber auch in die regulären Programmversionen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Microsoft Office for Mac: Insider können Dark-Mode testen"

  1. Tom 16. November 2018 um 21:47 Uhr · Antworten
    Überall liest man nur noch „Dark-Mode“…… ist das wirklich so revolutionär dass man das jetzt haben muß?
    iLike 5
    • MrDrache333 16. November 2018 um 22:55 Uhr · Antworten
      Sagen wir es mal so…ich finde jede app scheiße die es nicht unterstützt…dazu gehört leider auch diese hier…denn die Entwickler müssen dann dafür sorgen das das Intelligente Invertieren hier nicht die Bilder invertiert…das ist tatsächlich nicht apples aufgabe…sondern die Entwickler haben es richtig zu entwickeln…gerade abends ist der weiße hintergrund echt nervig…habe den DarKmode in jeder möglichen app an und in ganz macOS zb immer aktiv…
      iLike 3
    • Stein 18. November 2018 um 09:51 Uhr · Antworten
      Ja für Anwendungen an denen man mal länger als 5h sitzt, ist das auf jeden Fall dann angenehmer
      iLike 0
  2. Tobias 16. November 2018 um 22:06 Uhr · Antworten
    Das mit den Ringen ist nicht ganz richtig. Es gibt zwei Auswahlmöglichkeiten…“Office Insider Slow“ und „ … fast“. Fast entspricht einer sehr frühen Beta.
    iLike 0
  3. Jan Tenner 17. November 2018 um 20:03 Uhr · Antworten
    Ich vermisse das dunkle Design von meinem Lumia 950 / Windows10mobile. Ein dunkler Hintergrund schont nicht nur die Augen, sondern auch den Akku. 👍🏼
    iLike 0