Home » Betriebssystem » macOS 10.15.7 veröffentlicht: Löst WLAN- und iCloud-Probleme sowie Grafikfehler

macOS 10.15.7 veröffentlicht: Löst WLAN- und iCloud-Probleme sowie Grafikfehler

macOS Catalina hat heute ein Update auf Version 10.15.7 erhalten. Dabei handelt es sich ziemlich sicher um das letzte Update vor der Veröffentlichung von macOS Big Sur. Das Update bringt verschiedene Fehlerbehebungen, unter anderem in Bezug auf WLAN-Verbindungen am Mac und löst Grafikprobleme am iMac.

Heute ist der Tag der vielen Wartungs-Updates. Nach kleinen Aktualisierungen für iOS 14 und watchOS 7, die einige teils nervige Fehler beseitigt haben, hat nun auch macOS Catalina noch ein Update erhalten.

macOS Catalina 10.15.7 steht ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung. Es kann in den Systemeinstellungen im Bereich Software-Update geladen werden.

macOS Catalina 10.15.7 löst WLAN-, iCloud- und Grafikprobleme

Mit diesem vermutlich letzten Update von macOS Catalina vor der Veröffentlichung von macOS Big Sur löst Apple unter anderem ein Problem mit verloren gehenden WLAN-Verbindungen am Mac.

Auch ein Bug, der die Synchronisierung von iCloud-Dateien verhindern konnte und einige Grafikprobleme am iMac wurden gelöst.

Apple schreibt zum Update im Wortlaut:

  • Löst ein Problem, durch das macOS die Verbindung zu WLANs nicht automatisch herstellen konnte
  • Behebt ein Problem, durch das verhindert werden konnte, dass Dateien über iCloud Drive synchronisiert wurden
  • Korrigiert ein Grafikproblem, das auf iMacs (Retina 5K, 27″, 2020) mit Radeon Pro 5700 XT auftreten konnte

macOS Big Sur wird in wenigen Wochen für alle Nutzer erwartet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.