Home » Hardware » Logitech Logi Dock: All-In-One-Dockingstation für das Home-Office vorgestellt

Logitech Logi Dock: All-In-One-Dockingstation für das Home-Office vorgestellt

Logi Dock

Spätestens seit dem ersten Lockdown vor eineinhalb Jahren taucht immer mehr Zubehör speziell für das Homeoffice auf. Neu dazu kam jetzt das Logi Dock von Logitech, eine All-In-One-Dockingstation mit integriertem Lautsprecher.

Besonders für Laptop-Nutzer, vor allem aber auch für Besitzer eines MacBooks, kann ein Dock auf dem Schreibtisch schon praktisch sein. Man schließt das Gerät mit nur einem Kabel an, am verbundenen Monitor erscheint das Bild und der Laptop wird zusätzlich noch mit Strom versorgt. Noch dazu werden Daten von angeschlossenem Zubehör übertragen. Alle Produkte dieser Kategorie, die der Markt bis heute schon bot, können aber mehr oder weniger immer das Gleiche.

Das will Logitech mit dem Logi Dock ändern. Warum dieses so speziell ist, klären wir in diesem Artikel.

Logitech Logi Dock: Features

Wie man auf den Fotos schon sieht, kommt das Logi Dock mit einem integrierten Lautsprecher. Dieser kann für Medienwiedergaben und auch für Meetings in Kombination mit dem eingebauten Mikrofon verwendet werden. Für letzteren Anwendungsfall wurden sogar eigene Steuerungstasten eingebaut, wodurch die Dockingstation speziell für Microsoft Teams, Zoom und Google Meet zertifiziert ist. Als Bluetooth-Speaker kann das Logi Dock ebenfalls eingesetzt werden.

Alle Anschlüsse sitzen auf der Rückseite des Gerätes. Hier findet man zweimal HDMI, zweimal USB-A, zweimal USB-C und einen Kensington Lock, was für den Betrieb in Büros praktisch ist. Ein dritter USB-C-Anschluss ist für die Verbindung mit einem Endgerät, welches darüber mit 100 Watt geladen wird, da.

Dann haben wir noch die Logi Tune App, die zwar nicht zwingend installiert werden muss, das Logi Dock aber mit einigen netten Zusatzfunktionen ausstattet. So ist es damit etwa möglich, seinen Kalender einzubinden, sodass ein Licht am Dock aufleuchtet, wenn das nächste Meeting ansteht. Über die erwähnten Steuerungstasten lässt sich die Videokonferenz dann schnell starten.

Logitech Logi Dock: Preise und Verfügbarkeit

Das Logi Dock wird ab Ende des Jahres für eine UVP von 399 US-Dollar erhältlich sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Logitech Logi Dock: All-In-One-Dockingstation für das Home-Office vorgestellt"

  1. Kölner 8. September 2021 um 22:09 Uhr ·
    Viel zu teuer finde ich. Und nicht mal Display Ports.
    iLike 1
  2. 8. September 2021 um 22:26 Uhr ·
    Definitiv zu teuer, aber dennoch sind alle hochpreisigen Logitechprodukte bei mir mittlerweile in mehrfacher Ausführung bei mir im Einsatz (MX Master, MX Keys). Vll schaue ich mir das Dock mal an.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.