Kurzreview: Die neuen AUKEY-Quick-Charger für iPhone, iPad und MacBook

AUKEY war so freundlich und hat uns von ihrer neuen Netzteilreihe einige Exemplare zugeschickt und uns gebeten, ein Review zu erstellen. Danke in diesem Sinne für die Unterstützung der Kollegen, ohne die es Apfelpage.de nicht kostenfrei geben würde.

Doch die neuen Quick Charge Ladegeräte sind wirklich einen Blick wert!

  • iPhones und iPads tlw. um ein Vielfaches schneller laden als mit den Apple Ladegeräten
  • Perfekt kompatibel mit allen iPhones, iPads, MacBooks und anderen Geräten
  • Mit Dynamic Detect-Technologie und GaN-Technologie
  • Hervorragende Qualität + 24 Monate Garantie
  • Direkte Bestellung über Amazon


Wenn ihr auf der Suche nach qualitativen Ladegeräten seid, mit der ihr alle möglichen Geräte aufladen könnt, dann seid ihr bei AUKEY richtig. Warum? Die 2 Monate alten Ladegeräte von AUKEY kommen mit einer sogenannten GaN-Technologie. Das heißt im Grunde, dass sie extrem klein sein können, und dennoch verschiedene Anschlüsse bieten sowie einen extrem schnellen Ladevorgang ermöglichen. Und das fürs iPhone als auch für MacBook Pros.

Ebenso sehr stolz ist AUKEY auf seine Dynamic Detect-Technologie, welche automatisch und intelligent den Output sowie Input für alle Anschlüsse regelt. Egal, welche und wie viele Geräte ihr also angeschlossen habt, ihr lädt immer mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit. Und, sobald mehrere Geräte angeschlossen sind, wird die Power optimal aufgeteilt, sodass beide Geräte „zufrieden“ sind.


Warum AUKEY?

Doch Moment, warum jetzt genau AUKEY, wenn es teilweise auch billigere Geräte gibt? Nun, AUKEY hat sich einen Namen gemacht und grenzt sich von billigen China Ladern deutlich ab. Schon beim Auspacken bekommt ihr einen Garantiezettel von 24 Monaten. Sollte in dieser Zeit etwas passieren, wird alles durch den hervorragenden Kundensupport von AUKEY erstattet. Dies und die tolle Verarbeitung, das leichte und kleine Design oder Details wie die Lade-LED machen dieses Ladegerät zur ersten Wahl von etlichen Testern.

Mit 60W: Alle Gerätekategorien durchladen

Die Ladegeräte kommen mit einer Leistung von wahlweise 30 Watt und 60 Watt. Letzteres ist doppelt so viel wie das mitgelieferte Apple Netzteil des MacBook 12 Zoll und fast viermal soviel wie das neue Netzteil, das bei den iPhone 11 Pros beiliegt. Nämlich so viel wie die Ladegeräte der MacBook Pros. Das Spannende dabei ist, dass ihr vom iPhone bis zum MacBook Pro sämtliche Geräte maximal schnell aufladen könnt. Das Netzteil bzw. das Gerät zapfen dann eben soviel an, wie möglich ist, ohne das Gerät zu zerstören. Und natürlich funktionieren auch alle möglichen Android Geräte oder Laptops von anderen Marken einwandfrei.


Mit normalen USB und USB-C

Die AUKEY Ladegeräte kommen wahlweise mit zwei USB-C Anschlüssen oder mit einer Kombination aus normalem USB und USB-C. Damit seid ihr für die ganze Breite eures Tech-Portfolios ausgerüstet und braucht zuhause oder unterwegs künftig nur mehr ein einziges Ladegerät mitnehmen. Dies spart Platz, Geld und ist deutlich bequemer.

Schaut jetzt gerne bei Amazon vorbei, wenn ihr Interesse an den neuen Ladegeräten habt!


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Kurzreview: Die neuen AUKEY-Quick-Charger für iPhone, iPad und MacBook"

  1. Dani H. 10. Oktober 2019 um 17:39 Uhr ·
    „Bei Aukey sind wir richtig“ alles klar. Soll ich jetzt meine Anker noch gegen Aukey tauschen?
    iLike 7
    • Michael 10. Oktober 2019 um 18:01 Uhr ·
      Mach doch.
      iLike 6
  2. Kölner 10. Oktober 2019 um 18:35 Uhr ·
    Brauchen die Dinger denn auch spezielle Kabel oder geht da jedes das rein passt?
    iLike 1
    • Kölner 10. Oktober 2019 um 19:43 Uhr ·
      Ich meine für max. Ladegeschwindigkeit
      iLike 1
    • Apple User 11. Oktober 2019 um 01:21 Uhr ·
      Sollte mit jedem gehen, da eigentlich jedes Kabel sowas problemlos übertragen kann.
      iLike 1
  3. Stef 10. Oktober 2019 um 20:37 Uhr ·
    @Lukas Fairerweise solltest Du im Text erwähnen, dass beispielsweise beim 60 Watt-Modell mit 2 USB-C-Anschlüssen beide Anschlüsse NICHT die jeweils gleiche Leistung bieten. Einer der beiden PD-Anschlüsse (Nr. 1) kann nur 18 Watt liefern. Finde ich nicht so gut von Aukey, da der Nutzer davon ausgeht, dass beide Anschlüsse mangels Beschriftung jeweils die gleiche Funktionalität aufweisen.
    iLike 1
  4. Mario Sch 11. Oktober 2019 um 14:14 Uhr ·
    Naja weil behauptet wird das die Ladegeräte so viel Leistung haben wie die mbp Ladegeräte 🤔 Vl. bei den kleinen aber mein mbp 15“ hat ein 87 watt Netzteil! Für das würde es nicht ganz reichen 😅😂
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.