Kommt das 16 Zoll MacBook Pro für 3.000 Dollar im Oktober?

Einem neuen Bericht von EDN zufolge, plant Apple die Markteinführung des berüchtigten MacBook Pro mit 16 Zoll im Oktober. Es soll mit knapp 3.000 US-Dollar als Startpreis zu Buche schlagen.

Die Quellen aus Zulieferer Kreisen bestätigen ein 3072×1920 LCD Display, welches etwas mehr als die jetzigen 2880×1800 im MacBook Pro 15 Zoll sind.

Gerüchte zu einem solchen größeren Pro Laptop von Apple gibt es schon länger. Welche Spielereien der Rechner außer einer kräftigen Ausstattung noch mit sich bringt, wird sich zeigen. Für 2020 steht ja ein komplett neues MacBook Pro Design im Raum. Fraglich bleibt, ob das 16 Zoll Modell dieses Jahr schon in ebenjenem neuen Gewand kommt. Vielleicht mit dünneren Displayrändern, Face ID und einem frischen Design?

Startpreis 3.000 US-Dollar

Mit einem Startpreis von 3000 Dollar, wie ihn der Bericht zitiert, wäre das neue MacBook Pro ganz klar ein Powerhouse und auf die absoluten Profis zugeschnitten. Sinn ergeben würde dann ein weiteres Beibehalten der günstigeren 15 Zoller im LineUp, was zuvor als nicht unbedingt sinnvoll erachtet wurde. Damit läge der Rechner preislich zwischen dem iMac Pro und dem Mac Pro als Alternative zum Mitnehmen für Professionals.

Ebenso stünden Updates für die MacBook Air und die anderen MacBook Pros im Oktober an, so der Bericht. Dies wäre ziemlich bald, zumal wir gerade Aktualisierungen der Specs diesen Monat gesehen haben. Es wird sich also eher um kleinere Updates handeln, etwa leichten RAM und Prozessor Anpassungen. Ming-Chi-Kuo sprach letztens zudem von einer neuen Tastatur im Scheren-Style, welche die Butterfly ablösen könnte.

Wäret ihr interessiert an einem größeren MacBook Pro?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Kommt das 16 Zoll MacBook Pro für 3.000 Dollar im Oktober?"

  1. Chris SNH 24. Juli 2019 um 13:30 Uhr ·
    Ich wäre an dem dann neuen Air interessiert, das jetzige schneidet ja nicht so recht gut ab, was man so an berichten im Internet findet
    iLike 4
  2. iPhoner 24. Juli 2019 um 16:59 Uhr ·
    Warum nicht ALLE Geräte als Pro sowie Standard (bzw. Air)?
    iLike 1
  3. Loftus Cheek 24. Juli 2019 um 18:03 Uhr ·
    Not Jony Ive auf Twitter: $3000 starting price? Why the hell would we ever start the pricing so low!? 🧐 128GB seems like an awful lot of storage space for $3000.
    iLike 5
  4. Jörg 24. Juli 2019 um 21:13 Uhr ·
    Brauchbar mit min. 512 GB ca. 3600 oder höher…
    iLike 2
  5. Kali 24. Juli 2019 um 21:58 Uhr ·
    17“ hätte ich zwar lieber gehabt aber immerhin.
    iLike 1
  6. larfus 28. Juli 2019 um 19:52 Uhr ·
    Sicher doch wenn es auch ein Touchscreen hat bin ich dabei. Andernfalls schwenk ich schon wie beim Smartphone auf Huawei um. Die können neben Touchscreen am Laptop und dünnen Displayrändern auch 5G.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.