[Kommentar] Beeindruckend: Neues Mario Kart Tour zeigt, wie iOS-Spiele nicht sein sollen

Knapp eine Woche nach dem Start von Apple Arcade, Apples Spieleabo, versucht Nintendo, mit der Veröffentlichung von Mario Kart Tour ein Stück des iOS-Kuchens zu bekommen – und fährt diesen Versuch ziemlich grandios vor die Wand.

Würde ich in diesem Artikel nur den Spielspaß einbeziehen, könnten diese Ausführungen zu meinen ersten Eindrücken von Mario Kart Tour, Nintendos neustem Versuch eines iOS-Spiels, relativ positiv ausfallen. In den ersten Rennen hat das Spiel mich noch relativ gut unterhalten – auch wenn die Steuerung deutliches Potential zur Verbesserung hat. Natürlich kann dieser Artikel aber nicht vollkommen isoliert nur das Spielvergnügen betrachten, sondern muss auch den Rest von Nintendos neustem Angebot berücksichtigen. Und da wird das Bild deutlich düsterer.

Keine Woche ist es her, dass Apple iOS 13 und damit auch, zumindest für iPhones, Apple Arcade veröffentlicht hat, iPads und Apple TVs folgten gestern. Auf diesen drei Plattformen bietet Apple aktuell also bereits für 4,99€ Euro pro Monat einen Aboservice für Spiele an. Eine klare Ansage gegen das Freemium-Model, das sich in der letzten Zeit (leider) in der iOS-Spielewelt etablieren konnte. Für das gleiche Geld – tatsächlich sind es sogar fünfzig Cent pro Monat mehr – erhält man in Mario Kart Tour das Gold-Pass-Abo, das Spielern Zugang zu besseren, schnelleren, schöneren, bunteren Autos verschafft und auch sonst noch ein paar Vorteile im Spiel im Gepäck hat. Das muss man sich erstmal trauen. 5,49€ (wenn auch freiwillig*) für ein Spiel, pro Monat, wenn es bei Apple hundert Titel für 4,99€ im Monat gibt. Gutes Marketing und ein freundlicher Umgang mit Verbrauchern sehen anders aus.

Dreiste In-App-Abo-Preise

Ich kann nicht einschätzen, wie groß die Hürde für Spieleentwickler ist, die ihre Apps über Apple Arcade anbieten wollen, aber nichtsdestotrotz finde ich das Angebot von Nintendo relativ dreist. Vielleicht wollte Apple Mario Kart Tour nicht nicht in das eigene Angebot aufnehmen, vielleicht hatte Nintendo daran kein Interesse. Immerhin dürfte es deutlich lukrativer sein, selbst Abos für horrende Preise zu verkaufen, als sich Apples Spielregeln zu unterwerfen und am Ende des Monats nur einen Bruchteil der 5€-Abos von Apple Arcade zu erhalten. Mario Kart, so scheint mir Nintendos Gedanke zu sein, profitiert von der Bekanntheit seiner Charaktere genug, um den Spieler ordentlich zur Kasse bitten zu dürfen.

Kann man von dieser dreisten Abzocke absehen und ist sich bewusst, dass die App immer wieder mit Abos nerven will, kann man mit Mario Kart Tour sicherlich ein bisschen Spaß haben. Ich finde allerdings, dass man genau darüber nicht hinwegsehen kann und sehe, nicht zuletzt im Kontext von Apple Arcade, in Mario Kart Tours eher versuchte Abzocke, als ein unterhaltsames iOS-Spiel.

* Es lässt sich meiner Meinung nach darüber streiten, inwiefern In-App-Käufe bei Freemium-Spielen tatsächlich freiwillig sind. Klar, theoretisch kann man Mario Kart Tour auch vollkommen ohne Einkäufe dieser Art spielen, die Entwicklung der eigenen Figur, des eigenen Autos und des eigenen Gleitschirms braucht dann eben mehr Zeit. Allerdings haben Spieler, die den Gold-Pass abonnieren, eben unschlagbare Vorteile, die sie nicht nur in ihrer exklusiven 200ccm-Klasse, sondern in jedem Rennen des Spiels ausspielen können.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "[Kommentar] Beeindruckend: Neues Mario Kart Tour zeigt, wie iOS-Spiele nicht sein sollen"

  1. Felix 25. September 2019 um 16:59 Uhr ·
    Ich habe das Spiel vorhin ebenfalls getestet. Mal Abgesehen von dem Abo was viel zu teuer ist, hat das Spiel nicht sonderlich Spaß gemacht. Kein Controller Support und die Steuerung ist noch schlechter als bei Sonic Racing. Es ist peinlich was Nintendo dort fabriziert hat…
    iLike 6
  2. AppleJuenger 25. September 2019 um 17:00 Uhr ·
    IAPs, eine Seuche, die quasi das gesamte mobile Gaming zerstört hat.
    iLike 31
  3. justMe 25. September 2019 um 17:00 Uhr ·
    Für mich ein NoGo und hab‘s deshalb auch wieder gelöscht 👍
    iLike 4
  4. Souly87 25. September 2019 um 17:03 Uhr ·
    Ciao, können sie direkt weg mit dem dreck. Ich liebe zwar Mario Kart, aber ich bin ein absoluter Anti, wenn es um ingame Inhalte geht oder ekelhafte unnötige dlcs um den Kunden abzuzocken. Nintendo wird langsam zu EA.
    iLike 17
  5. martin 25. September 2019 um 17:09 Uhr ·
    …mich hat schon die Erstellung eines Nintendo Account daran gehindert das Spiel zu zocken ! Verstehe auch nicht warum das nicht mit dem neuen Apple anmelde Dienst funktioniert!!!
    iLike 18
    • Thomas plz01 25. September 2019 um 18:01 Uhr ·
      Bei der Erstellung eine Nintendo Account war bei mir auch Schluss. Die App wurde sofort wieder gelöscht.
      iLike 10
      • Halb&Halb 25. September 2019 um 20:23 Uhr ·
        Bei mir ebenso
        iLike 2
  6. Devil97 25. September 2019 um 17:10 Uhr ·
    Ich versteh ehrlich gesagt nicht was uns dieser Beitrag jetzt sagen soll!
    iLike 4
    • Wiepenkathen 25. September 2019 um 18:19 Uhr ·
      Einfach noch einmal lesen. 🤔 Der Bericht setzt sich kritisch mit dem Geschäftsmodell von Nintendo auseinander. Ich finde es gut, dass Yannik das gemacht hat. Ich spiele überhaupt nicht, schätze jedoch Berichterstattung, die sich kritisch mit einem Thema auseinandersetzt. 😊👍🏽
      iLike 14
      • Maurice 25. September 2019 um 19:18 Uhr ·
        Also ich bin schon mit dem letzten (aktuell) fahrbaren Cup durch, dem „Knochentrocken-Cup“. Und ich hab noch keinen Cent ausgeben müssen – mach ich was falsch 🤪
        iLike 4
      • Yannik Achternbosch 26. September 2019 um 08:51 Uhr ·
        @Maurice Siehe Anmerkungen zu „freiwillig“
        iLike 4
  7. Kenzy 25. September 2019 um 19:19 Uhr ·
    Kurze Frage Offtopic: ist die aktuelle Version von TVOS 13.0 oder 13.1? Mir wird noch immer 13.0 angezeigt, obwohl von der Beta Version angemeldet und mir wird kein Update angezeigt. Im Internet liest man unterschiedliche Versionierungen.
    iLike 2
    • Hammer 26. September 2019 um 15:02 Uhr ·
      13.1 seit ca. 3 Tagen.
      iLike 1
  8. Kenzy 25. September 2019 um 19:20 Uhr ·
    *aBgemeldet.
    iLike 1
  9. JetBlackMan 25. September 2019 um 19:26 Uhr ·
    Also ich verstehe nicht, warum sich alle so aufregen. Das ist halt ein richtiges Spiel. Nicht nur ein free to play handy Spiel. 40€ für Mario Kart auf dem DS? Schnapper. Paar € auf dem Handy, was man eh immer dabei hat und man dann auch ein gutes Spiel bekommt? Ne ne ne, wucher preis. Ich hab frau und Kinder die ich ernähren muss. Ich versteh es nicht 🤷🏾‍♂️
    iLike 3
    • Mo 25. September 2019 um 19:36 Uhr ·
      40€ für DS und das Spiel gehört dir. Keine weiteren Kosten. Für iOS sind das halt 65,88€ im Jahr und du hast laufende Kosten. Also kannst du das überhaupt nicht vergleichen.
      iLike 10
  10. Georg 25. September 2019 um 22:16 Uhr ·
    Ich lad das Spiel bewusst nicht, denn ich leb immer noch nach dem Prinzip: Ich will ein Spiel kaufen und dann in vollem Umfang nutzen.
    iLike 5
  11. Fabio B. 25. September 2019 um 22:59 Uhr ·
    Ich bin normal ein rießen Nintendo und Mario Kart Fan, aber dieses Game hat einfach nur enttäuscht.
    iLike 2
  12. Avenger0815 26. September 2019 um 13:11 Uhr ·
    Die Steuerung bei dem IOS Kart ist doch nur ein schlechter Witz.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.