Kickstarter-News: Magnetische Speaker und Hydration-Tracker

Mit dem heutigen Beitrag stellen wir euch im Rahmen der Kickstarter-News drei weitere Crowdfunding-Projekte vor, die sich zum einen mit dem Thema Sound und Klangwiedergabe beschäftigen und zum anderen den Wasserhaushalt im eigenen Körper organisieren. Genauer geht es dabei um den magnetischen Lautsprecher DuoEcho, um die neuartigen Ohrhörer „Sound“ und um den Hydration-Tracker mit dem Namen LVL.

DuoEcho – Klanghölzer 2.0

duoecho-kaufen

Wenn sich Design und Technik treffen blüht so manches Herz eines Gadget-Liebhabers auf – so ist es auch bei DuoEcho der Fall. Dabei handelt es sich im Grunde um ein Paar Hifi-Lautsprecher, die sich jedoch in einigen Punkten von ihrer Konkurrenz abheben. So wird der Lautsprecher vom Hersteller selbst als „untypisch“ beschrieben und dem wird der Speaker auch gerecht. Nachempfunden sind die beiden Lautsprecher nämlich gewöhnlichen Klanghölzern, wie sie auf so mancher Terrasse von der Decke baumeln und bei Wind angenehme Töne von sich geben.

Was die DuoEcho ebenso einzigartig macht ist das magnetische Design, das beide Lautsprecher perfekt für den Transport vorbereitet. So werden die einzelnen Speaker einfach aneinander geführt und halten mit Hilfe der Magneten fest zusammen. Außerdem nehmen sie dann, dank ihrer Passgenauigkeit, die Form eines Thermobechers an. Die hochwertigen Membrane sind somit bei einem Transport gut geschützt. Zieht man die Lautsprecher wieder auseinander werden sie aus dem Standby-Modus geholt und verbinden sich automatisch mit dem zuletzt gekoppelten Gerät. Acht Stunden soll der Akku bei durchschnittlicher Wiedergabelautstärke halten – außerdem ist ein Mikrofon mit an Bord um Telefonate zu ermöglichen. Die Klangqualität kann über Videos leider schlecht beurteilt werden. Rund 120 Euro kosten die DuoEcho-Speaker.


Sound – mal anders

sound-by-human

Bereits wenn man die Bilder von Sound betrachtet wird einem bewusst, dass es sich hierbei um keine gewöhnlichen Kopfhörer handelt. Genauer gesagt sind es Ohrhörer, denn die Sound-Kopfhörer werden direkt auf das Ohr angelegt und halten nicht wie normale Kopfhörer mit einem Bügel am Kopf des Trägers. Von oben gleiten die Ohrschalen direkt über das Ohr und werden dort mit einer kleinen Drehung klangbereit gemacht. Durch die kurze Drehung werden nämlich die integrierten Lautsprechermembrane in das Ohr geführt, wo sie nun Musik, Hörspiele oder andere Audioinhalte übertragen. Die Ohrhörer sind dabei völlig kabellos und spielen rund 12 Stunden mit einer kompletten Akkuladung.

Besonders angenehm gestaltet Human, der Hersteller hinter Sound, die Bedienung seiner Produkts. Mit einer berührungsempfindlichen Außenseite werden nun Steuerungen jeglicher Art entgegengenommen. So werden Telefonate angenommen, die Lautstärke justiert oder der nächste Song angespielt. LED-Streifen direkt an der Ohrschale visualisieren beim Aufladen den aktuellen Status und sorgen im angelegten Zustand für Aufsehen bei Passanten. Ebenso eingebaut ist eine Geräuschunterdrückungsfunktion, um vollständig abschalten zu können. Durch die angenehme und leichte Bauform fallen die Ohrhörer beim Musikhören kaum auf, so der Hersteller. Sogar schlafen sei mit ihnen möglich. Rund 200 Euro sollte man für die Vorbestellung auf Kickstarter jedoch einplanen.


LVL – welterster Tracker für Hydration

lvl2

Dass unser Körper aus einem großen Teil aus Wasser besteht ist wohl jedem klar. Dass man jedoch viel zu leichtsinnig mit dieser Information umgeht findet das Team hinter LVL und entwirft den weltersten Hydration-Tracker. Mit ihm soll man immer den optimalen Wasserhaushalt in seinem Körper führen und leistungsstärker über den Tag kommen. Wie genau LVL das erreicht, kann man sich vielleicht schon denken. Über ein Wearable am Handgelenk erhält man Informationen über den aktuellen Wasserstand und wird aufgefordert, wenn man mal wieder etwas trinken sollte, um das optimale Gesundheitsbild aufrecht zu erhalten. Zu wenig Wasser beeinflusst nicht nur die Gesundheit oder die Fitness, sondern auch die Schlafqualität, die Stimmung, Ausdauer und kann für das Gewicht verantwortlich sein.

Die Messmethode von LVL ist dabei einzigartig im Wearable-Bereich. So kommt dort nicht wie bei herkömmlichen Fitnesstrackern ein grünes Licht zum Einsatz, das in erster Linie nur für die Bestimmung des aktuellen Pulsschlags verantwortlich ist, sondern die sogenannte Rotlichttechnologie. Die Rotlichtsensormessung stammt ursprünglich aus dem medizinischen Raum, um stationär zu behandeln. Mit LVL wird das Ganze nun mobil und ist für die Bestimmung des Austrocknungsgrades zuständig – rund 10 Mal tiefer und genauer ist die Rotlichtmessung. Ganze vier Tage soll eine Akkuladung reichen, was tägliches und somit lästiges Aufladen erspart. Rund 110 Euro schlagen für LVL zu Buche.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Aaron Baumgärtner
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Kickstarter-News: Magnetische Speaker und Hydration-Tracker"

  1. PDdy 1. Oktober 2016 um 15:21 Uhr ·
    Diese Sound-Dinger sehen ja noch seltsamer aus als Apple’s AirPods… :O
    iLike 5
  2. David 1. Oktober 2016 um 15:47 Uhr ·
    Den Hydrationstracker finde ich persönlich sehr interessant, da ich selber oft zu wenig Flüssigkeit zu mir nehme. Doch der Preis hat mich schon etwas abgeschreckt, 110€ für das Teil ist echt zu viel. Für das Geld bekomme ich einen super Fitnesstracker, der kann zwar nicht die Hydration tracken aber dafür alle meine Bewegungen analysieren und vieles mehr. Also Preis – Leistungsverhältnis stimmt hier für mich absolut nicht.
    iLike 7
    • Hans 2. Oktober 2016 um 01:04 Uhr ·
      Ich verstehe die ganze Hydration-Problem echt nicht. Wieso trinkt man nicht einfach, wenn man durst hat?! Solche Technologien verblöden einfach die Menschheit…
      iLike 11
      • extrem 2. Oktober 2016 um 04:24 Uhr ·
        die Menschheit ! muß verblödet werden,speziell auf dieser Seite ?
        iLike 7
      • Didius 2. Oktober 2016 um 13:52 Uhr ·
        Es muss halt für alles und jedes eine App geben, sonst funktioniert das ja nicht mehr… Manche behaupten auch, dass sein ein Fortschritt… Mir scheint mittlerweile, dass es da so eine Art Gehirnlähmung im Zusammenhang mit technologischer Entwicklung gibt, dass nicht mehr hinterfragt wird, ob xyz wirklich sinnvoll ist. Hauptsache es ist „neu“ oder irgndwie ein neues Gadget. Und ständige Überwachung, Protokollierung, Auswertung, was mal Gegenstand übelster Dystopien war, scheint den ganzen Geeks und Nerds des Internetzeitalters eine Art Heilsversprechnung zu sein. Menschen, die noch die Zeit vor dem Internet bewußt erlebt haben, reiben sich aber zunehmend die Augen, wohin dieser ganze Quatsch noch führen soll. Nicht alles, was geht, ist eben auch sinnvoll…
        iLike 4
      • Exzellente 2. Oktober 2016 um 20:52 Uhr ·
        Das liegt daran Wenn dein Körper dir sagt das er Durst hat ist es meistens schon zu spät bzw es ist ein Mangel vorhanden, Das bringt dich jetzt nicht um das ganze aber man sollte erst garnicht Durst bekommen sondern immer sitt sein ?
        iLike 2
      • JD 3. Oktober 2016 um 11:17 Uhr ·
        Weil es gesundheitstechnisch betrachtet schon zu spät ist, wenn man Durst hat
        iLike 2
  3. Zeit 2. Oktober 2016 um 13:37 Uhr ·
    Hat noch jemandes Problem dass seit dem Update auf iOS 10 die mobile Yahoo Mail Webseite nicht mehr funktioniert, bzw. nur weiß angezeigt wird?
    iLike 1
    • EW@Su 2. Oktober 2016 um 22:46 Uhr ·
      Frag doch mal die Maus!
      iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.