Home » Apps » Journalist fragt: „Wollen Sie diese News-App wirklich löschen?“

Journalist fragt: „Wollen Sie diese News-App wirklich löschen?“

Auf seinem persönlichen Blog äußert sich der ehemalige WSJ-Journalist Jörgen Camrath betont kritisch zu der Zukunft von Nachrichten-Applikationen für Smartphones. Denn seiner Meinung nach sind Apps, zumindest im Journalismus, ein Auslaufmodell.

Um die These zu begründen, holt er erstmal bis zurück ins Jahr 2007 aus, um dann festzustellen, dass sich heute in den Top-Charts des App Stores kaum ein Nachrichten-Programm tummelt. Stattdessen genießen offenbar Spiele, soziale Netzwerke und Messenger die Gunst der Nutzer.

Camrath begründet den Umstand zunächst mit einer „gewissen Sättigung“, die zu spüren sei. Neue Apps werden von längeren Bestandskunden kaum mehr geladen, als Neukunde ist das anders. News konsumiert der Journalist vornehmlich im Browser, nicht in den einzelnen Apps. Denn dieser habe alle Portale gebündelt auf einem Fleck – das sei die Zukunft, so der Tenor des Beitrags. Ein Vergleich mit der Musik-Industrie zeigt, was nämlich drohen könnte:

Auch dort hatten Labels und Studios lange versucht, mit eigenen Diensten Kunden zu gewinnen und an sich zu binden. Den Konsumenten gefiel das überhaupt nicht. Sie wandten sich stattdessen Firmen wie Apple, Amazon, Spotify und Netflix zu, die es verstanden hatten, ein großes Angebot an Inhalten plattformübergreifend bereitzustellen.

Und genau das große Unternehmen könnte der Ansicht von Camrath nach Facebook sein, das mit einer zentralen Sammelstelle für Nachrichten-Inhalte die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Paper war da schon ein erster Ansatz.

Den gesamten Artikel „Wollen Sie diese News-App wirklich löschen?“ wollen wir euch als Lesetipp mit auf den Weg geben. Dort finden sich auch Zahlen in Bezug auf die Nutzungsanteile der App bei deutschen Medien.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

28 Kommentare zu dem Artikel "Journalist fragt: „Wollen Sie diese News-App wirklich löschen?“"

  1. haha 12. Februar 2015 um 17:22 Uhr ·
    Also auf die N-TV App will ich nicht verzichten :)
    iLike 22
  2. Sebi 12. Februar 2015 um 17:23 Uhr ·
    Neee, ich habe bei mir alle News-Apps in einem Ordner und check die immer durch. Außerdem ist das wegen Push deutlich besser
    iLike 11
  3. Fabian 12. Februar 2015 um 17:25 Uhr ·
    dennoch eine interessante Überlegung, dass Facebook da was machen könnte, evtl verbunden mit einem Bezahlsystem
    iLike 0
  4. Nicolai 12. Februar 2015 um 17:26 Uhr ·
    Ich liebe einfach Flipboard Da geht bei mir nichts dran vorbei vor allem weil einfach Nachrichten aller Art kommen – von bunte.de bis faz!
    iLike 8
    • haha 12. Februar 2015 um 17:31 Uhr ·
      Die Bunte ist ja wirklich Siriös
      iLike 9
      • o.wunder 12. Februar 2015 um 17:33 Uhr ·
        Siriös- you made my day :D
        iLike 17
      • TM 12. Februar 2015 um 18:44 Uhr ·
        ob die Bunte „Siriös“ ist, mal so dahingestellt, aber so wie Nicolai schon erwähnt hat, es gibt einfach so gut wie alles. Und aus diesen ganzen Seiten kann man sich dann dein eigenes Board zusammen basteln
        iLike 5
      • Nicolai 12. Februar 2015 um 20:04 Uhr ·
        Deswegen hab ich sie als Beispiel genommen. Es gibt einfach alles für jeden Bedarf.
        iLike 3
  5. Sufyan.B 12. Februar 2015 um 17:26 Uhr ·
    Ich finde Spiegel hat die beste Redatktion. Kann dir Spiegel Online App nur empfehlen!
    iLike 0
    • Tim07 12. Februar 2015 um 17:52 Uhr ·
      Geht mir genauso.
      iLike 0
    • Thomas49 12. Februar 2015 um 19:26 Uhr ·
      Was nützt mir eine inhaltliche gute App wenn sie nicht auf das iPad angepasst ist??? Auf dem iPad kann man zwar horizontal und vertikal lesen, aber horizontal gibt es große schwarze Ecken und die Übersichtlichkeit ist bei beiden Richtungen auch nicht gut (zu große Schrift und dadurch zu wenig Informationen auf einem Blick). Focus ist da wesentlich übersichtlicher und dadurch wesentlich informeller auf einem Blick, man muss lange nicht so viel hin- und herschieben wie bei SPON.
      iLike 1
    • 12. Februar 2015 um 19:27 Uhr ·
      SpOn ist mittlerweile genau so ein Scheiß, wie die Bild“Zeitung“. Immerhin übernimmt der Spiegel ohne mit der Wimper zu zucken so üble Restmüll-Journalisten wie Nikolaus Blome oder Patricia Dreyer, welche beide für übelste Hetze bekannt sind: [Links entfernt] Von solchen Leuten möchte ich keine „Nachrichten“ lesen!
      iLike 4
  6. o.wunder 12. Februar 2015 um 17:32 Uhr ·
    Amazon, Spotify und Netflix und FaceBook – Leben von Ihren Apps.
    iLike 0
    • twxtian 12. Februar 2015 um 17:47 Uhr ·
      2 mio. andere auch. :)
      iLike 0
  7. Zauberkasper 12. Februar 2015 um 17:40 Uhr ·
    Ich empfehle KenFM! Im Mainstream wird gelogen und gehetzt das die Balken sich biegen! Der Mainstream verliert an Glaubwürdigkeit, und ich glaube persönlich auch nicht mehr daran, das Terroristen durch versehentlich verlorenen Ausweise identifiziert werden.. Na ja..
    iLike 4
    • Herbert 12. Februar 2015 um 17:51 Uhr ·
      Aber eigentlich ist es doch egal, welche Auslegung der Wahrheit publiziert wird. Solange man sich nicht mit einem Querschnitt durch etliche Informationsmedien eine eigene Meinung bildet, ist man auch nur Mitschwimmer einer Wahrheitsinterpretation.
      iLike 2
    • OnSmash 12. Februar 2015 um 17:54 Uhr ·
      Sign! KenFM zerstört die Märchenstunde a la N24/N-TV & Co. Man muss sich natürlich für Hintergründe und unbequeme Fragen interessieren.
      iLike 2
    • Septimus 12. Februar 2015 um 18:01 Uhr ·
      Ja, diese staatlich gelenkten und immer mehr amerikanisierten Medien sind einfach nur noch peinlich. Neben anderen Quellen, sehe ich auch sehr oft hier rein: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/
      iLike 2
      • RS 12. Februar 2015 um 18:26 Uhr ·
        Ist schon toll, dieses Neuland, man findet da immer jemanden, der einem das erzählt, was man hören möchte.
        iLike 1
      • OnSmash 12. Februar 2015 um 19:15 Uhr ·
        @RS: Das nächste sportliche Großereignis wird wieder zeigen, welche Qualität und Quantität der medialen Aufmerksamkeit dem Ball zukommt und welche den Gesetzen, die mal eben so im Bundestag beschlossen und von Bundesrat durchgewunken werden.
        iLike 2
      • RS 12. Februar 2015 um 23:48 Uhr ·
        Was für ein Skandal! Die bösen Mainstream-Medien senden die Themen, die der Mainstream sehen möchte. Ist das nicht irgendwie Definition der Mainstream-Medien?
        iLike 0
    • Stefan R. 13. Februar 2015 um 00:30 Uhr ·
      Wow, die Verschwörungstheorien eines selbstverliebten Selbstdarstellers sind ja soviel glaubwürdiger -.-
      iLike 0
  8. Septimus 12. Februar 2015 um 18:08 Uhr ·
    Jeder sollte auch mal das Buch „Gekaufte Journalisten“ von Udo Ulfkotte gelesen haben: LINK
    iLike 2
    • Zauberkasper 12. Februar 2015 um 18:37 Uhr ·
      So siehts aus! Wer dieses Buch gelesen hat, kann die Spitze des Eisberges erkennen. Kauft diesen Schrott nicht mehr ( Spiegel etc..) Hier läuft gerade eine Propaganda vom allerfeinsten, was auch die Ukraine Krise betrifft! Leute macht die Augen auf, hier geht es im Endeffekt um Ressourcen, Geld, und Macht. Darum ging es eigentlich schon immer in der Menschheit, doch hier versucht man uns Probleme Religiöser Art zu verkaufen in den Medien.. Die Medien lenken von den eigentlichen Problemen ab, und betreiben Gehirnwäsche. Ich bin froh auch hier Leute zu finden, die informiert sind ! Der Mainstream besteht nur aus teilwahrheiten und man muss aufpassen!!!!!
      iLike 3
  9. DaTo 12. Februar 2015 um 18:20 Uhr ·
    meine Nachrichten werden in Twitter gebündelt. Die einzelnen Apps packe ich kaum noch an.
    iLike 1
    • Gabi Lu 12. Februar 2015 um 20:46 Uhr ·
      dito
      iLike 0
  10. Tester 12. Februar 2015 um 19:10 Uhr ·
    Ich les im Zeitungskiosk gerne die „Welt“-Zeitung. Hat ein Super Design und tippe Inhalte
    iLike 0
  11. Septimus 13. Februar 2015 um 15:25 Uhr ·
    Zum Thema auch hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/02/gibts-spiegel-und-co-bald-nicht-mehr.html
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.