iPhone X senkt im Weihnachtsgeschäft Kaufkraft der Verbraucher: US-Einzelhandel könnte 30 Milliarden Dollar weniger einnehmen

iPhone X und Phil Schiller

Apple könnte zu Weihnachten bis zu 30 Milliarden Dollar mit dem iPhone X verdienen, so eine aktuelle Prognose eines Analysten. Und weil Apples neue Smartphone so teuer ist, haben manche Menschen nach dem Kauf womöglich kein Geld mehr für andere Erwerbungen zum Fest.

Apple könnte mit dem iPhone X den Superzyklus schaffen, von dem im Vorfeld schon so oft gesprochen wurde. Ob in diesem Jahr bereits oder erst 2018, das muss sich noch erweisen, aber Morgan Stanley Analystin Katy Huberty ist überzeugt, die Auswirkungen des iPhone X auf Apples Weihnachtsgeschäft werden phänomenal sein und womöglich sind sie nicht nur auf Apple begrenzt. So rechnet sie mit einem Umsatz von bis zu 30 Milliarden Dollar, erzeugt durch das iPhone X, der anderen Unternehmen fehlt. Viele iPhone-Nutzer werden auf das iPhone X upgraden, vermutet die Analystin. Der neue Formfaktor, das OLED-Display und das Potenzial von AR könnten bei vielen den Eindruck auslösen, ein Upgrade zu benötigen.

Kein Geld mehr für neue Jeans

Dieses iPhone ist indes das teuerste Smartphone, das es je von Apple gab. Wenn nun zahlreiche Kunden zu Weihnachten ihr Geld zum Apple Store tragen, wird der Rest des Einzelhandels die Auswirkungen spüren, so die Rechnung.

„Ich hab mir gerade ein Telefon für 1.000 Dollar gekauft, ich brauche jetzt nicht noch eine Jeans“, so könnten es viele Verbraucher sehen, meint Huberty.

Insgesamt könnten die drei neuen iPhone-Modelle, die Apple in diesem Jahr vorgestellt hat, bis zu 52,6 Milliarden Dollar des zu Weihnachten erzielten Umsatzes der US-Konsumwirtschaft ausmachen. Diese könnte noch ein wenig länger als nur bis Weihnachten unter der iPhone X-bedingt gesenkten Kaufkraft der Konsumenten leiden, so die Beobachterin, da nämlich die Verfügbarkeit des neuen Modells noch bis weit in 2018 hinein eingeschränkt bleiben könnte. Erste belastbare Zahlen zu den realen Verkäufen des iPhone X werden allerdings noch etwas auf sich warten lassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "iPhone X senkt im Weihnachtsgeschäft Kaufkraft der Verbraucher: US-Einzelhandel könnte 30 Milliarden Dollar weniger einnehmen"

  1. App 2. November 2017 um 09:37 Uhr ·
    Also wer nach den Kauf eines iPhones kein Geld mehr für eine Jeans hat, sollte sich kein iPhone 📱 kaufen.
    iLike 3
    • User 2. November 2017 um 09:43 Uhr ·
      Wenn Millionen Kinder/Partner sagen, ich will ein neues iPhone. Dann gibt es halt nichts anderes. Oder bekommst du Geschenke im Wert von mehreren tausend zu Weihnachten?
      iLike 1
      • isheep 2. November 2017 um 11:00 Uhr ·
        Wenn ich meinen Eltern gesagt hätte ich will nen iPhone zu Weihnachten, hätte ich höchstens nen Bild von bekommen, wer seinem Kind nen neues iPhone kauft hat meiner Meinung nach was in der Erziehung nicht verstanden, schon alleine weil die Kinder das viele Geld nicht zu schätzen wissen bis das 1300 Euro Handy im arsch ist und sie ein neues haben wollen
        iLike 1
      • Peter 2. November 2017 um 11:37 Uhr ·
        Meine praktisch allein erziehende Mutter hätte mir im Leben nie ein Handy gekauft, selbst wenn es schon welche gegeben hätte. Für das Geld hätte man damals ein Fahrrad bekommen Hätte ich Kinder, würde ich denen nie im Leben ein Smartphone kaufen. Wozu auch? Wen sollen die anrufen? Vielleicht ein Smartphone für die Phase als Jugendliche um 100 Euro, das war’s! Was anderes ist es, wenn es daheim kein Festnetz gibt, da kann man ein ganz billiges kaufen, aber für Kinder ein iPhone? Ja, wenn man Millionär ist vielleicht. Noblesse oblige: Adel verpflichtet
        iLike 2
      • Gast 2. November 2017 um 15:11 Uhr ·
        Perter ….blei dir treu und lass es mit Kindern , den Kindern zu liebe.
        iLike 2
      • Peter 2. November 2017 um 18:54 Uhr ·
        @Gast Solange es Subjekt wie dich gibt, nur den Kinder zuliebe! Darum geht es ja.
        iLike 0
    • Pyrotechnik95 2. November 2017 um 10:46 Uhr ·
      Ja klar sollt noch geld übrig bleiben aber stimmt schon wos normalerweise ev mehrere Päckchen unterm baum gibt gibts dann halt nur eins.
      iLike 1
  2. Lukas K. 2. November 2017 um 10:08 Uhr ·
    Anstatt KeinPhone dieses Jahr sich zu holen.. nächstes Jahr wird’s hoffentlich günstiger.. aber solange rockt mein iPhone 6 noch das haus!
    iLike 2
  3. Peter 2. November 2017 um 10:12 Uhr ·
    Die haben eh alle schon 100 Jeans im Schrank. Und vielleicht würden manche das Geld sparen, statt es für das iPhone auszugeben. So kämen wenigstens Steuern in die Kassen, da Apple weltweit ja der größte Steuerzahler sein soll – so sagt man doch oder? 😬 Und so weit ich weiß, kaufen viele eh auf Kredit.
    iLike 0
    • isheep 2. November 2017 um 11:01 Uhr ·
      Kaufe es Bar 😬
      iLike 2
      • Toto 2. November 2017 um 11:15 Uhr ·
        Habe entsprechend Bares daheim und kaufe es trotzdem nicht, aus gutem Grund. Ab morgen wirst du sehen, wie das Gemecker losgeht.
        iLike 0
      • Peter 2. November 2017 um 11:30 Uhr ·
        Nur Bares ist Wahres!
        iLike 0
  4. Matze001 2. November 2017 um 11:31 Uhr ·
    Wer von euch mongo Fanboys hat Kinder , ihr Pfeifen
    iLike 0
    • Jodelbayer 2. November 2017 um 23:26 Uhr ·
      Hallo Matze, ich bin kein Mungo, habe 4 👶 👶 Kinder 👶 👶 und morgen bekomme ich mein iPhone X ; und nicht zu Weihnachten 🎄 sondern einfach nur so. Grüße aus München!
      iLike 0
  5. Mahmud 2. November 2017 um 12:04 Uhr ·
    Ich werde mir das iPhone X nur aufgrund des Preises nicht zulegen
    iLike 0
  6. nimato 2. November 2017 um 12:05 Uhr ·
    Wer sich ein iPhone kaufen kann,, wird sich ja wohl noch eine Jeans kaufen können
    iLike 0
    • Gast 2. November 2017 um 15:14 Uhr ·
      jo ….wo soll er es auch hinstecken ohne Jeans…gelle😄
      iLike 0
  7. Gast 2. November 2017 um 15:19 Uhr ·
    Nur Bares ist Wahres , auch so ein Spuch den man so nicht stehen lassen kann. Nur wenn das Bare ordentlich arbeitet ist es wahres Kapital. Sonst wird es jedes Jahr mindestens 2,5% weniger.
    iLike 1
    • Peter 2. November 2017 um 21:07 Uhr ·
      Nur Bares ist Wahres trifft ja keine Aussage darüber, ob das Bargeld nächstes Jahr mehr oder weniger Kaufkraft haben wird. Es ist mehr eine Einstellungssache. Nur das in der Tasche zählt für mich; bin ja kein Aktionär und habe kein Gold. Ob du mit dem Geld, das du hast, arbeitest oder es nur sparst, ändert nichts daran, dass es durch die Inflation sowieso ständig an Wert verliert. Auch wenn du klug anlegst, in Oldtimer, Gold etc. und dein Geld vermehrst, verliert das Geld insgesamt an Kaufkraft. Es ist halt gut, wenn man mehr hat, wenn alles teurer wird.
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.