iPhone und Co. günstiger: Apple gibt Mehrwertsteuersenkung an Kunden weiter

Geldscheine und Münzen - Symbolbild

Der Bund senkt die Mehrwertsteuer. In der Folge werden allerhand Güter und Dienstleistungen ein wenig billiger. Auch auf Apple-Produkte wirkt sich das aus. Apple hat heute Nacht die Preise im Apple Store entsprechend angepasst. Das iPhone SE und weitere Produkte fallen so etwas im Preis.

Im Bestreben, die Folgen der weltweiten Corona-Krise auf die deutsche Wirtschaft ein wenig abzumildern, hat die Bundesregierung die Mehrwertsteuer mit Wirkung ab heute gesenkt. Bis Ende des Jahres liegt der Mehrwertsteuersatz bei 16% statt den üblichen 19%, das hat Auswirkungen auf Preise der verschiedensten Güter und Dienstleistungen. Auch am Apple Online Store ging dieser Schritt nicht vorbei.

Heute Nacht war der Apple Store für einige Stunden nicht erreichbar, wie uns mehrere Leser gestern spät abends haben wissen lassen. Die mehrere Stunden dauernde Auszeit diente aber nicht dazu, neue Produkte einzupflegen, sondern neue Preise. Apple gibt die Senkung der Mehrwertsteuer weitestgehend an die Kunden weiter.

iPhone und Co. werden ein wenig billiger

So kostet nun das iPhone SE in seiner günstigsten Version bei Apple nur noch 466,90 Euro. Zuvor lag der Preis für das aktuelle Einsteiger-Modell des iPhones noch bei 479 Euro.
Das MacBook Pro können Kunden nun bereits ab 1.461,20 Euro erwerben. Der Preis für das MacBook Air fällt auf 1.16875 Euro.

Einige Händler wie Saturn und Mediamarkt haben ihre Anpassung der Mehrwertsteuer bereits um wenige Tage vorgezogen, um zusätzliche Käufe zu generieren. Auch Telefonanbieter und Streamingdienste wie Netflix senken ihre Kosten der beschlossenen Senkung entsprechend.

Ob sich die Hoffnung der Politik auf eine Belebung des Konsums erfüllen wird, ist noch nicht absehbar. Eine Befragung der Gesellschaft für Konsumforschung, deren Fazit uns vorliegt, geht davon aus, dass rund 29% der deutschen Verbraucher größere Anschaffungen aufgrund der Senkung der Mehrwertsteuer vorziehen werden.
Wie ist es mit euch: Stimuliert die zeitweise Senkung der Preise eure Kaufaktivitäten?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "iPhone und Co. günstiger: Apple gibt Mehrwertsteuersenkung an Kunden weiter"

  1. IPhoneXSMax 1. Juli 2020 um 19:47 Uhr ·
    Nein, werde weiterhin so einkaufen wie Bisher. Ist nur ein erfreulicher kleiner Punkt, das man sich jetzt 3% spart. end des Jahres wenn das neue iPhone & die neue Apple Watch released werden wird das ein erfreulicher Punkt sein. :)
    iLike 3
    • Steve 1. Juli 2020 um 20:11 Uhr ·
      „3% spart“ 🙄
      iLike 6
  2. Steffen 1. Juli 2020 um 22:41 Uhr ·
    Und bei Apple Musik haben sie geschickt den Grundpreis angehoben um bei dem alten Preis bleiben zu können. Sind für uns vielleicht nur ein paar Cent/Euro, aber für Apple in der Menge wider geschickt Geld für nichts bekommen.
    iLike 4
    • nooblucker 1. Juli 2020 um 23:02 Uhr ·
      Da wollte man wohl wie im AppStore die einheitlichen Endpreise im Euroraum halten, da kostet es ja unabhänig vom Steuersatz immer gleich.
      iLike 0
    • Deformator 3. Juli 2020 um 10:16 Uhr ·
      Irgendwie muss man die Kosten ja reinholen.. ich hab ohnehin den eindruck, dass die hier eher schleppend Geld verdienen. Die armen.. ;)
      iLike 0
  3. Johnny B 2. Juli 2020 um 00:11 Uhr ·
    Nicht nur da, auch bei allen anderen „Services“
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.