Home » iPhone » iPhone SE: Haptic Touch funktioniert nicht überall

iPhone SE: Haptic Touch funktioniert nicht überall

Auf dem iPhone SE funktioniert Haptic Touch nicht so wie auf den meisten anderen aktuellen iPhones. Dabei handelt es sich aber offenbar nicht um einen Bug, somit ist es auch nicht sehr wahrscheinlich, dass Apple hier mit einem Software-Update noch nachbessert. Das frühere 3D Touch ist mit dem Ende des iPhone 8 nun vollkommen aus dem aktuellen Lineup von Apple verschwunden.

Apple hat das neue iPhone SE mit dem Feature Haptic Touch ausgeliefert. Es ist ein softwarebasierter Nachfolger von 3D Touch, das noch im Vorgänger iPhone 8 verfügbar war und inzwischen wieder aus Apples iPhone-Lineup verschwunden ist. Bei 3D Touch konnten verschiedene Aktionen ausgeführt werden, je nach dem, wie stark ein Nutzer auf den Bildschirm drückt. Einiges davon lässt sich über Haptic touch erhalten, hier drückt man einfach länger auf ein Icon und löst dann das Kontextmenü aus.

Am iPhone XR gab es hier vor einiger Zeit bereits Irritationen, nachdem Haptic Touch nicht überall dort funktionierte, wo zuvor 3D Touch verfügbar war. Apple behob diese Unstimmigkeiten mit einem Update auf iOS 12.1.1, Apfelpage.de berichtete (Affiliate-Link), doch am neuen iPhone SE setzt sich dieses Verhalten fort und diesmal gibt es wohl kein Update.

iPhone SE mit beschränkter Haptic Touch-Funktion

Am iPhone SE können Nutzer wie gewohnt durch langes Drücken auf den Bildschirm etwa den kompletten Text einer Nachricht sehen oder weitere Optionen aufrufen, dies ist im entsperrten Zustand möglich. Vom Sperrbildschirm aber lässt sich Haptic Touch nicht nutzen, wie nun erste iPhone SE-Käufer berichten. Gegenüber TechCrunch erklärte Apple zu dieser Frage lediglich, das iPhone SE arbeite wie gewünscht.

Man kann dies auch so verstehen, dass es kein Update geben wird, um diesen Umstand zu ändern. Warum dies so ist, bleibt unklar, da Haptic Touch nur aus Software besteht, gibt es keinen Grund, hier nicht noch einmal nachzubessern.
Auf Twitter zeigten sich einige Nutzer des neuen iPhone SE ob dieser Aussicht bereits deutlich ungehalten.

Stört ihr euch auch an dieser Eigenschaft?


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "iPhone SE: Haptic Touch funktioniert nicht überall"

  1. kurbeldreher 28. April 2020 um 17:27 Uhr ·
    Ich würde lieber zu einem wirklich guten iPhone XS greifen als zu diesem SE
    iLike 9
    • Blockbuster3011 28. April 2020 um 17:33 Uhr ·
      Habe ich genau so bereits im Februar gemacht. Hatte die ganze Zeit auf ein neues SE gewartet, jedoch infolge des MEdia Markt Deals zum Super Bowl ein neues iPhone XS für rund 550€ bekommen. Das war mir nun im Nachhinein den geringen Aufpreis und das eine Jahr weniger Updates allemal wert.
      iLike 7
  2. Spitzenreiter 28. April 2020 um 18:36 Uhr ·
    Leider ist mir das Display vom XS zu groß, daher habe ich das SE 2020 bestellt. Passt einfach besser in die Hosentasche.
    iLike 2
    • Marcello 28. April 2020 um 21:08 Uhr ·
      da gibts doch kaum einen Größenunterschied zwischen SE 2020 und XS
      iLike 2
  3. Spitzenreiter 29. April 2020 um 07:06 Uhr ·
    SE 4.7“ versus XS 5.8“ ich finde den Größenunterschied schon beachtlich. So große Hosentaschen habe ich nicht. Daher kommt für mich nur das SE 2020 in die „Tasche“. Mehr Ausstattung benötige ich auch nicht, daher mein Favorit.
    iLike 2
    • André 29. April 2020 um 13:12 Uhr ·
      Das Display ist beim XS größer, aber nicht das Gehäuse an sich. Das X, XS und 11pro sind da neben dem iPhone 6, 6s, 7, 8 & SE ziemlich identisch von der Größe.
      iLike 3
  4. Frank 29. April 2020 um 14:28 Uhr ·
    Größenvergleich XS versus SE 2020: Länge 143,6 mm versus 138,4 mm; Breite 70,9 mm versus 67,3 mm; Dicke 7,7 mm versus 7,3 mm. Also 3:0 für das SE 2020😀👍
    iLike 3
    • Travalon 29. April 2020 um 17:41 Uhr ·
      Ja sicher, 3:0. Jedoch sprechen wir hier von 4,8mm in der Länge (Da ist mein Kleiner Finger doppelt so breit.) und 3,6 mm in der Breite. Das ist nun wirklich nicht viel. Rund einmal 4% und einmal 5% und das bei sehr viel mehr Leistung. Ja da ist das Gerät ja dicker als Größer. Die 0,4mm in der Dicke sind allerdings schon eine Frechheit! *Sarkasmus aus*
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.