iPhone 13: Kommt das 64 Megapixel-iPhone mit Quadro-Cam 2021?

iPhone 12 Konzept - PhoneArea

Das iPhone 13 kommt mit unglaublichen Kameras: So lässt sich die Ansammlung an Spezifikationen im Kern zusammenfassen, die ein Leaker aktuell auf Twitter teilt. Diese sind natürlich nicht als feste Größe für das übernächste iPhone zu verstehen, geben aber vielleicht eine erste Orientierung, in welche Richtung die Entwicklung gehen könnte.

Das iPhone 12 ist noch nicht erschienen, aber es ist nie früh genug, sich über die Produkte von übermorgen Gedanken zu machen. Getreu dieser Losung hat ein Leaker, der es in Bezug auf Apple-Leaks zu einer gewissen Bekanntheit gebracht hat, sich nun mit der Kamera des iPhone 13 beschäftigt.

Die von ihm zusammengetragenen Spezifikationen lesen sich tatsächlich eindrucksvoll: Zunächst wäre da die Tatsache, dass er von einer Vierfach-Kamera ausgeht, aber diese Überlegung erscheint inzwischen nicht mehr ganz so abwegig.
Interessant auch, wie er sich die Leistung der einzelnen Linsen vorstellt.

Kommt mit dem iPhone 13 die Megapixel-Explosion?

Die Weitwinkel-Linse soll danach einen 64 Megapixel-Sensor erhalten, ein einfacher optischer Zoom und ein sechsfacher digitaler Zoom sollen verfügbar sein. Das Tele-Objektiv mit einer 40 Megapixel messenden Auflösung soll einen drei- bis fünffachen optischen Zoom besitzen, so sicher ist er sich hier offenbar noch nicht. Die Ultra-Weitwinkel-Linse soll ebenfalls 40 Megapixel auflösende Fotos schießen, daneben wird noch eine weitere 64 Megapixel-Linse erwähnt.

Das ganze soll ergänzt werden durch einen LiDAR 4.0-Sensor – was immer das ist. Zugegeben, der ganze Leak klingt abenteuerlich. Das ist dem Verfasser nur zu bewusst, weshalb er auch selbst darauf hinweist, so ganz ernst nehmen kann man das jetzt noch nicht. Apple plant zwar seine Produkte weit im Voraus, aber man ändert seine Pläne in einem frühen Stadium der Planung auch häufiger. So hat sich etwa der 64 Megapixel-Sensor für das iPhone 12 verhältnismäßig kurzfristig aus den Plänen für das 2020-iPhone verabschiedet, wenn Schilderungen dieses Thema betreffend zutreffen. Ob wir also tatsächlich 2021 erste iPhones mit 64 Megapixel-Kameras sehen, bleibt abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 13: Kommt das 64 Megapixel-iPhone mit Quadro-Cam 2021?"

  1. Tony89 28. Mai 2020 um 13:40 Uhr ·
    Ich dachte dieses Jahr wären die 64 Megapixel so gut wie sicher gewesen ?
    iLike 2
    • Flynn 28. Mai 2020 um 16:00 Uhr ·
      Ne, leider nicht. Apple ist mit Autofokus unzufrieden und setzt dann lieber auf 12MP
      iLike 3
      • Tony89 28. Mai 2020 um 16:15 Uhr ·
        64 Megapixel in allen vier iPhone 12 Diesem Trend kann man sich auf Dauer auch in Cupertino nicht verschließen. Berichten zufolge wird Apple daher in der nächsten Generation der hauseigenen Smartphones einen gewaltigen Sprung vollziehen: Alle vier Varianten des iPhone 12 sollen über rückseitige Kamerasysteme mit 64 Megapixeln verfügen. Ross Young, Gründer und CEO des Unternehmens Display Supply Chain Consultants (DSCC) rechnet damit, dass die von ihm als iPhone 12 und iPhone 12 Max bezeichneten Geräte eine Dualkamera erhalten, iPhone 12 Pro und Pro Max sollen über drei Linsensysteme in Kombination mit einem Lidar-Scanner verfügen.
        iLike 1
      • Flynn 29. Mai 2020 um 01:47 Uhr ·
        Nein. Kein iPhone 12 bekommt 64MP. Das steht so ziemlich fest
        iLike 1
      • Loftus Cheek 30. Mai 2020 um 10:08 Uhr ·
        Na wenn du es sagst, wird es wohl stimmen…
        iLike 3
    • cRiZz 28. Mai 2020 um 18:08 Uhr ·
      Was viele nicht wissen Megapixel heißt nicht = bessere Qualität. Viel wichtiger ist die Größe des CCD Chips. Was mir bei den Android Flagschiffen oft negativ auffällt, haben zwar hohe Megapixel aber die Bilder sind krass komprimiert und auch nur sRGB. Da habe ich dann lieber 12MP mit hohem Farbraum und weniger Kompression.
      iLike 7
  2. mööp 28. Mai 2020 um 15:53 Uhr ·
    Ey Leute, das 12er ist noch nicht mal da und jetzt wird schon über das 13er spekuliert. Echt jetzt.
    iLike 10
    • Flynn 28. Mai 2020 um 16:00 Uhr ·
      Wieso denn nicht?
      iLike 3
    • gresh 28. Mai 2020 um 16:08 Uhr ·
      Ich finde diese ganze sogenannte „Leakerei“ auch ätzend. Erinnert mich irgendwie an diese Käseblättchen für ältere Herrschaften, die sich dann beim Kaffeeklatsch über den Gesundheitszustand von Schuhmacher austauschen. Also erhrlich, seriöser Journalismus sieht anders aus!
      iLike 9
      • cRiZz 28. Mai 2020 um 18:08 Uhr ·
        Was viele nicht wissen Megapixel heißt nicht = bessere Qualität. Viel wichtiger ist die Größe des CCD Chips. Was mir bei den Android Flagschiffen oft negativ auffällt, haben zwar hohe Megapixel aber die Bilder sind krass komprimiert und auch nur sRGB. Da habe ich dann lieber 12MP mit hohem Farbraum und weniger Kompression.
        iLike 1
      • Hans 29. Mai 2020 um 17:27 Uhr ·
        Ja mann :) geiler Vergleich 🤣
        iLike 1
  3. stefan 28. Mai 2020 um 16:59 Uhr ·
    Wofür braucht man 64 Megapixel ? Für Fototapeten ?
    iLike 6
    • Sharx 29. Mai 2020 um 10:36 Uhr ·
      Ganz einfach, für Ausschnittsvergrößerungen.
      iLike 2
  4. ZeroCool 28. Mai 2020 um 23:29 Uhr ·
    2000€
    iLike 2
  5. bimbo 29. Mai 2020 um 06:05 Uhr ·
    Mir alles egal, will nur ein 5,4zoll iPhone
    iLike 2
  6. Atf 29. Mai 2020 um 12:33 Uhr ·
    Es gibt noch nicht mal das iPhone 12 und wir reden hier schon von 13er?! 🧐
    iLike 2
  7. Wagnersjens 29. Mai 2020 um 13:06 Uhr ·
    Warum haben echte Kameras einen zehnfachen Linsendurchmesser? Apple sollte nicht diesen sinnfreien Zahlenrausch der Androiden mitmachen und statt dessen zum Beispiel im Querformat eine zweite Kamera für ordentliche Stereophotographie verbauen. Das würde wohl für AR deutlich mehr Sinn machen.
    iLike 1
  8. Septimus 29. Mai 2020 um 14:20 Uhr ·
    Ich denke mir das die normalen Bilder in der Standartbrennweite, weiterhin mit 12MP gespeichert werden und die restlichen MP nur für Teleaufnahmen hinzukommen. Es wird dann auch möglich sein, direkt am iPhone die Bilder im Ausschnitt zu vergrößern, die dann von den mehr an Pixel profitieren. Irgendwie war das auch mal bei so einem Nokia so, was auch eine sehr hohe MP hatte. Na ja, bald werden wir es ja genau wissen…
    iLike 1
  9. Stefan 2. Juni 2020 um 19:00 Uhr ·
    So ist es!!!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.