Home » Betriebssystem » iOS 15.2: Wo ist-App zeigt jetzt fremde Tracker

iOS 15.2: Wo ist-App zeigt jetzt fremde Tracker

Apple hat in die zweite Beta von iOS 15.2 und iPadOS 15.2 noch einige weitere Neuerungen eingebracht. So kann die Wo ist-App jetzt etwa endlich auch fremde AirTags anzeigen, mit denen man möglicherweise überwacht wird. Das Feature kommt reichlich spät.

Apple hat gestern Abend iOS 15.2 und iPadOS 15.2 Beta 2 für die registrierten Entwickler bereitgestellt. Diese neue Beta führte unter anderem die Möglichkeit ein, anonyme E-Mails zu versenden, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere Neuerungen.

So ist die Wo ist-App jetzt in der Lage, wie zuvor angekündigt auch fremde AirTags anzuzeigen, die sich in der Nähe befinden und einen Nutzer eventuell ohne sein Wissen und Einverständnis überwachen.

Versprochenes Feature wurde sehr spät geliefert

Wenn aktiviert, sucht die App kontinuierlich nach fremden Trackern in der Umgebung und liefert Instruktionen, wie das Tracking beendet werden kann.

Auch wurden neue Instruktionen hinzugefügt, wie verlorene Objekte ihren Besitzern zurückgegeben werden können.

Diese Funktion hatte Apple bereits unmittelbar nach der Markteinführung der AirTags angekündigt, liefert sie aber nun erst aus – für iOS-Nutzer. Auch wurde eine App für Android-Smartphones angekündigt, die einen vergleichbaren Funktionsumfang bietet. Auf diese warten Android-Nutzer allerdings noch immer. Nun muss sich Apple allerdings ran halten, um seine eigene Vorgabe noch zu erfüllen. DAs Feature für Android war noch für dieses Jahr versprochen worden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "iOS 15.2: Wo ist-App zeigt jetzt fremde Tracker"

  1. Orik 10. November 2021 um 17:12 Uhr ·
    Blödes Feature. Damit können Diebe schnell orten, ob ein Airtag am Rad/Tasche ist und diesen loswerden… die Airtags werden immer sinnloser durch die Updates.
    iLike 19
  2. Jan 10. November 2021 um 17:27 Uhr ·
    Das ist halt schade, weil so die Hälfte des Sinns von AirTags verloren geht. Wenn es als Dieb reicht, am eigenen iPhone diese Funktion zu aktivieren, um gewarnt zu werden, ob das geklaute Fahrrad oder der geklaute Rucksack ein AirTag enthält, um es dann suchen und vom Diebesgut entfernen zu können, bringt das AirTag den ehemaligen Besitzern nichts mehr
    iLike 41
    • Veräppler 10. November 2021 um 17:49 Uhr ·
      Sehe ich auch so!
      iLike 8
    • iPhonex 10. November 2021 um 18:22 Uhr ·
      Da spielt die Reichweite aber auch noch ne Rolle
      iLike 0
  3. mau 10. November 2021 um 19:33 Uhr ·
    @Jan Apple hat aber nie die AirTags damit beworben das die Diebe entlarvt werden und so das Diebesgut zurück bekommt. Es wurde nach meinem Wissensstand immer nur damit beworben falls mal z.b sein Schlüssel verloren hat oder irgendwo vergessen hat.
    iLike 3
  4. Orik 10. November 2021 um 19:48 Uhr ·
    Mein Kommentar wurde wohl gelöscht… hatte das Gleiche geschrieben wie Jan. Kein gutes Update. Die Airtags werden dirch jedes Update immer sinnfreier.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.