iOS 14: HealthKit erweitert EKG-Funktionen

Gesundheit und Fitness spielen für Apple seit einiger Zeit eine zentrale Rolle, weshalb in iOS 14 jetzt die EKG-Funktionen erweitert wurden. Die neue EKG-API gewährt Drittparteien einen Lesezugriff, es lassen sich 13 neue Symptome und vier neue Bewegungsdatentypen erfassen.

Was bietet das neue HealthKit unter iOS 14 und watchOS 7?

Wie Apple beschreibt, bietet das neue HealthKit in iOS 14 und watchOS 7 einen Lesezugriff auf EKG-Diagaramme über die Apple Watch. Es lassen sich über ein Dutzend neue Symptome mit ihrem Schweregrad erfassen und protokollieren. Neueste Mobilitätstypen wie die Gehgeschwindigkeit und Schrittlänge werden aufgezeichnet, mit denen Menschen geholfen werden soll, die eigene Mobilität im Verlauf der Zeit zu überwachen und zu verstehen.

Erkennung neuer Symptome

Das Betriebssystem iOS 14 bietet mittlerweile die Möglichkeit, 39 Symptome aufzuzeichnen. Nun kommen 13 zusätzlich zu den 26, die aktuell in iOS 13.5.1 verfügbar sind. Eventuell werden einige davon mit 13.6 „ausgeliefert“.

Bei den neuen Symptomen zählen Keuchen, Durchfall, Blähungen, Müdigkeit oder Erschöpfung, nächtliche Schweißausbrüche, Übelkeit, Blaseninkontinenz, Schlafstörungen und Nebenhöhlenverstopfung. Eine weitere Änderung für das HealthKit besteht in der Möglichkeit für Apps von Drittanbietern, EKG-Daten mit der Elektrokardiogramm-Probe und HKElectrocardiogramQuery auszulesen.

Mit HealthKit können nun die Gehgeschwindigkeit, Schrittlänge, Gehasymmetrie, Treppensteig- und Treppenabstiegsgeschwindigkeit und sechs Minuten Teststrecke zu Fuß erfassen.

Apple hat auf seiner Seite weiterführende Informationen zu den HealthKit-Updates veröffentlicht, die hier nachgelesen werden können.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Hannes
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "iOS 14: HealthKit erweitert EKG-Funktionen"

  1. esmon 24. Juni 2020 um 19:19 Uhr ·
    Find ich super! Einer der Gründe warum ich mich für die  Watch entschieden habe! Danke für den Artikel.
    iLike 16
    • CodeSight 24. Juni 2020 um 20:05 Uhr ·
      Same here
      iLike 2
  2. iToma 24. Juni 2020 um 20:01 Uhr ·
    Wie sollen die neuen Sachen festgestellt werden 🤷‍♂️…,,Blähungen, Übelkeit….etc. Weiß jemand wie das konkret gemeint ist?
    iLike 2
    • Ich0815 24. Juni 2020 um 21:54 Uhr ·
      Mikrofone und Beschleunigungssensors gepaart mit KI 😂
      iLike 1
    • Catweazle 24. Juni 2020 um 22:01 Uhr ·
      Wenn du regelmäßig gesundheitliche Probleme hast (s.o.) erstellst du manuell einen „Kalendereintrag“ mit der Stärke der Symptome. Kannst deinem Arzt dann genau erklären: zB jeden Montag Morgen starke 🤕🥴.
      iLike 3
      • Catweazle 25. Juni 2020 um 11:43 Uhr ·
        Ach, schau mal einer an. Mal wieder ein namensklauer.
        iLike 0
  3. Catweazle 24. Juni 2020 um 22:01 Uhr ·
    Wenn du regelmäßig gesundheitliche Probleme hast (s.o.) erstellst du manuell einen „Kalendereintrag“ mit der Stärke der Symptome. Kannst deinem Arzt dann genau erklären: zB jeden Montag Morgen starke 🤕🥴.
    iLike 0
  4. ZeroCool 25. Juni 2020 um 15:47 Uhr ·
    Nach erfolgter Umerziehung erkennt man demnächst Apple und Android Nutzer am unterschiedlichen Gangbild.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.