iMessage-Spam-Report: Apple veröffentlicht neuen Support-Artikel

In der Nacht hat Apple zumindest auf der amerikanischen Webseite ein Support-Dokument veröffentlicht, welches Usern gegen iMessage-Spam hilft.

Bekommt ein Nutzer Spam-Nachrichten über iMessage (Ist euch das schonmal passiert?), so kann er es an imessage.spam@icloud.com melden. Angehängt werden dabei folgende Daten:

  • Screenshot der Spam-Nachricht
  • Absender-Adresse oder Telefonnummer
  • Datum und Zeit

Dank dieser Möglichkeit können auch Nutzer in iOS 5 und iOS 6 gegen Spam ankämpfen. In iOS 7 gibt es da einen „Nutzer sperren“-Button.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "iMessage-Spam-Report: Apple veröffentlicht neuen Support-Artikel"

  1. Mark 31. Juli 2013 um 08:17 Uhr ·
    Noch nie passiert
    iLike 0
    • Nico 31. Juli 2013 um 09:21 Uhr ·
      Bei mir auch nicht
      iLike 0
  2. name 31. Juli 2013 um 09:43 Uhr ·
    Heißt das dann, dass Apple jede einzelne Email durchliest und blockiert? Was für eine Arbeit.
    iLike 0
    • Mark 31. Juli 2013 um 09:45 Uhr ·
      Für Apple kein Problem. Schließlich mussten sie ja auch 900.000 Apps komplett durchsuchen
      iLike 0
      • apple 31. Juli 2013 um 14:29 Uhr ·
        mehr als das, schliesslich kommt nicht jede App inden App Store oder manchmal wird sie oefters hochgeladen und die ganzen Updates etc ;)
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.