Home » Hardware » Mini Jambox von Jawbone – Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Mini Jambox von Jawbone – Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Wir haben euch in letzter Zeit schon einige mobile Lautsprecher vorgestellt. Darunter beispielsweise den Evolution Bluetooth Speaker von Raikko sowie den BTSP-10 von Inateck. Da das Interesse an solchen portablen Lautsprechern, sowie auch die Auswahl dieser, immer mehr steigt, hatten wir die Mini Jambox von Jawbone für euch im Test. Jawbone ist vielen von euch sicherlich ein Begriff von Produkten wie zum Beispiel dem Fitnessarmband Jawbone UP oder der normalen sowie der Big Jambox. Ende letzten Jahres erweiterten sie ihr Sortiment dann um die Mini Jambox und was wir von diesem Produkt halten erfahrt ihr hier:

P1010253

Lieferumfang

Im Lieferumfang ist neben der Mini Jambox an sich, eine Kurzanleitung, ein 3,5 mm Stereokabel im Flachdesign und ein Mikro-USB Ladekabel enthalten. Das Mikro-USB Kabel ist einerseits zum Aufladen des integrierten Akkus sowie zur Verbindung mit dem Computer gedacht.

P1010268

Design

Jawbone setzt bei der neuen Mini Jambox erstmals auf ein Unibody Design komplett aus Aluminium, was die Wertigkeit des Produktes ziemlich steigen lässt. Lediglich die Tasten und die Seitenteile sind aus Kunststoff, um die Bluetooth-Verbindung nicht einzuschränken. Ein großer Pluspunkt der Mini Jambox ist die Größe, denn der Lautsprecher ist mit den Maßen (L) 154 mm x (B) 24,5 mm x (H) 58 mm wirklich sehr klein und zudem mit einem Gewicht von nur 255 g auch noch ziemlich leicht. Zum Vergleich: Der Große Bruder, die Big Jambox, wiegt stolze 1,23 kg. Somit bietet die Mini Jambox dem Konsumenten eine Menge Portabilität, was natürlich auch das Ziel eines mobilen Lautsprechers sein sollte. Die Mini Jambox passt in jedem Rucksack und in jede Handtasche und ist damit perfekt für unterwegs. Dem Kunden werden neun verschiedene Farben, wie auch unterschiedliche Muster der Vorder- und Rückseite angeboten. Diese sind: purple snowflake, aqua scales, red dot, green dot, graphite facet, orange dot, silver dot, yellow dot und blue diamond was übrigens der Farbe unseres Testmodells entspricht. Auf der Oberseite befindet sich sowohl eine Play- bzw. Pause-Taste als auch die Lautstärke-Tasten (lauter/leiser). Die linke Seite hat keine Tasten, auf der rechten Seite lassen sich der Ein- bzw. Ausschalter, die Pairing-Taste, das integrierte Mikrofon, der Mikro-USB Ausgang wie auch der 3,5 mm Stereoeingang finden. Zwar fallen die Gummierungen auf der Unterseite sind sonderlich groß aus, jedoch steht der Lautsprecher trotzdem noch relativ Rutschfest auf sämtlichen Oberflächen.

P1010280

Konnektivität & Bedienung

Die Mini Jambox verfügt, wie die meisten mobilen Lautsprecher mittlerweile, über Bluetooth 4.0 LE, was das Musikabspielen und die Steuerung der abgespielten Musik deutlich vereinfacht und komfortabler macht. So kann man auch, ohne dass Smartphone und Lautsprecher zwingend beieinanderliegen, seine Musik genießen und spart sich einen möglichen Kabelsalat. Um die Geräte miteinander zu verbinden, nutzt man entweder die Jawbone-App, die es sowohl für iOS als auch Android gibt, oder setzt die Mini Jambox durch Gedrückthalten der Paring-Taste in den Pairing-Modus, indem es dann von anderen Geräten, wie Laptop, Smartphone, iPod oder sonstigen bluetoothfähigen Geräten erkannt werden kann. Die Musik kann sowohl auf dem Ausgangsgerät als auch am Lautsprecher selbst gesteuert werden.

Die Steuerung via Smartphone, etc. sollte selbsterklärend sein. Auf dem Lautsprecher selbst fungiert die Play- bzw. Pause-Taste bei einfachem Drücken wie zu erwarten, bei doppeltem Drücken wird zum nächsten Lied gesprungen und bei dreifachem Drücken wird das Lied wiederholt bzw. der voranstehende Song abgespielt. Mit dieser Taste kann man zusätzlich auch noch Anrufe beantworten, ablehnen und auflegen sowie Siri am iPhone oder iPad aktivieren. Die Lautstärke-Tasten sind nur für die Lautstärkeregelung gedacht. Eine sehr praktische Funktion ist noch, dass ein Signalton ertönt, wenn das Gerät die maximale Lautstärke erreicht hat.

Falls das Musikabspielgerät nicht über Bluetooth verfügt, kann man es natürlich auch ganz einfach mit dem beiliegenden Stereokabel an den Lautsprecher anschließen. Mit der eben angesprochenen Jawbone-App kann man auch noch die Tasten anders belegen sowie verschiedene Sprachpakete aktivieren, die einem beispielsweise den Akku- bzw. Ladestand sagen und ob und mit welchem Gerät der Lautsprecher verbunden ist. Außerdem kann über die Applikation Live-Audio aktiviert und deaktiviert werden, was jedoch auch mit gleichzeitigem Gedrückhalten der Lauter- und Leiser-Taste funktioniert. Die Sprachpakete (darunter verschiedene Sprachen und Sprecher) und Live-Audio müssen jedoch über den Computer auf die Mini Jambox installiert werden, zudem lassen sich so auch Systemupdates auf das Gerät spielen. Zu Live-Audio kommen wir später noch einmal.

Mini Jambox

Akku

In der Mini Jambox ist ein wieder aufladbarer Lithium-Ionen-Akku integriert, mit dem das Gerät laut Hersteller auf eine Akkulautzeit von ca. 10 Stunden Musikwiedergabe am Stück kommen soll. Selbstverständlich kann man das nicht auf die Minute überprüfen, jedoch können wir mit gutem Gewissen sagen, dass die Herstellerangabe nicht völlig aus der Luft gegriffen ist. 10 Stunden Musikgenuss ist für ein Lautsprecher in dieser Größenordnung ein guter Wert. Den Akkustand kann man auch jederzeit überprüfen indem man kurz auf den Ein- bzw. Ausschalter drückt, denn dann sagt einem die Sprachausgabe den Prozentwert in 10er Schritten. Außerdem sieht man in der Statusleiste am iPhone eine zusätzliche Batterieanzeige, die dem Akku der Mini Jambox entspricht, was wir als sehr praktisch empfinden.

Soundqualität

Das Hauptaugenmerk an einem Lautsprecher ist natürlich der Sound. Wenn der Sound nicht passt, kann man den Lautsprecher, trotz anderer vermeintlich guter Funktionen, nicht gebrauchen. Dies trifft bei der Mini Jambox zum Glück nicht zu, denn trotz der geringen Größe bietet Jawbone hier wirklich einen ziemlich guten Klang. Der Sound ist sehr klar und deutlich und die Höhen kommen überaus gut zur Geltung. Der Bass versteckt sich ein wenig, ist jedoch noch satt genug für eine solche Größe. Ein weiterer guter Punkt bringt leider auch einen Kritikpunkt mit. Zwar verzerrt und übersteuert die Mini Jambox bei maximaler Lautstärke nicht wie viele andere Lautsprecher und der Klang ist durchgehen klar und überzeugend, jedoch liegt das wahrscheinlich daran, dass die maximale Lautstärke nicht all zu hoch angesetzt ist. Natürlich ist die Mini Jambox auch nicht als Heimkinoanlage gedacht, dennoch könnte sie ein wenig lauter sein. Und natürlich reicht die Lautstärke für unterwegs im Normalfall aus, ein großes Zimmer voller Partygäste wird sie aber nicht unterhalten können.

Eine besondere Funktion der Mini Jambox ist Live-Audio. Dies versetzt den Lautsprecher in einen Modus, der der Musik mehr Räumlichkeit verleiht und dem Zuhörern das Gefühlt gibt mitten drin zu sein, ähnlich wie bei einer Surround-Anlage. Dabei sollte die Mini Jambox möglichst frontal zu einem stehen, um den Effekt zu verstärken. In diesem Modus wird die Maximallautstärke jedoch ein wenig gesenkt, dennoch ist es eine nette Spielerei, die bei vielen Songs und auch Spielen wie beispielsweise Real Racing 3 wirklich klasse klingt.

P1010274

Fazit

Unterm Strich sind wir sehr zufrieden mit der Mini Jambox. Besonders aufgrund der geringen Größe ist dieser Lautsprecher für unterwegs perfekt geeignet. Das Design ist wirklich brillant und überzeugt mit dem hochwertigen Unibody Design auf voller Linie. Was den Sound angeht, gefällt uns die Mini Jambox auch wegen dem klaren und deutlichen Klang, aber jedes Ohr hat natürlich eine andere Wahrnehmung, weshalb man das immer für sich selbst ausprobieren sollte. Lediglich bei der Lautstärke muss man Abstriche machen, die wahrscheinlich aber auch nur wegen der Größe auftreten.

Kommen wir aber mal zum Preis, den man für die Mini Jambox auf die Ladentheke legen muss. Stolze 179,00 € kostet das Gerät und diesen Preis finden wir einfach zu hoch angesetzt. Zwar überzeugt die Mini Jambox besonders durch die Mobilität und das Design, jedoch gibt in dieser Preiskategorie bessere Lautsprecher – schade eigentlich. Kaufen könnt ihr euch die Mini Jambox trotzdem über den offiziellen Jawbone-Store.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Tim Böhm
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Mini Jambox von Jawbone – Kleiner Musikriese mit Abstrichen"

  1. 6. Januar 2014 um 13:06 Uhr ·
    Cool, ich habe die normale und die ist super. Handlich, bequem und vom Sound her echt überzeugend!
    iLike 0
  2. Pascal 6. Januar 2014 um 13:51 Uhr ·
    Da bleib ich dann lieber bei meiner BÖSE Soundbox:)
    iLike 1
  3. MrHabbman 6. Januar 2014 um 15:57 Uhr ·
    Das Teil sieht Super Hässlich aus :D
    iLike 0
  4. Noah 6. Januar 2014 um 16:46 Uhr ·
    Ich habe die big jambox und die ist Wahnsinn. Definitiv nicht zu leise. Kann ich nur empfehlen. Evtl. Kaufe ich mir die Mini jambox. Reicht vielleicht
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.