Home » Hardware » IKEA kündigt mit STARKVIND neuen Luftreiniger an

IKEA kündigt mit STARKVIND neuen Luftreiniger an

Wer an Smart Home denkt und daran interessiert ist, wird recht schnell auf den Namen IKEA stoßen. Mit ihrer Trådfri-Serie haben die Schweden ein beachtliches Portfolio an smarten Geräten aufgebaut, welches heute durch einen neuen Luftreiniger ergänzt wurde. 

STARKVIND – als Aufsteller oder Tisch verfügbar

Der neue Luftreiniger hört auf den Namen STARKVIND und wird in zwei Varianten verfügbar sein. Einmal als Aufsteller und einmal als Tisch. Das Standgerät wird in Weiß und Schwarz angeboten, für den Tisch kann man sich zwischen Weiß und Braun entscheiden.

Der Luftreiniger verfügt dabei über einen Automatikmodus sowie fünf wählbare Gebläsestufen. Mithilfe des integrierten Luftsensors kann der Luftreiniger die Drehzahl des Lüfterreinigers an die entdeckte Feinstaub-Belastung anpassen. Laut IKEA eignet sich der STARKVIND für Räume mit einer Größe von maximal 20 Quadratmeter. Dank seines 3-Filter-Systems, bestehend aus einem Vorfilter, einem Partikelfilter sowie einem Gasfilter sollen rund 99,5% des Feinstaubs (Partikelgröße PM2,5) sowie unangenehme Gerüche entfernt werden können.

Dank der Möglichkeit, den neuen STARKVIND Luftreiniger in Trådfri einbinden und ihn so über die IKEA Home Smart App steuern zu können, wird sich dieser auch in HomeKit integrieren lassen. Das bringt neue Möglichkeiten für entsprechende Automationen

Preise und Verfügbarkeit

Hier lässt uns das schwedische Möbelhaus im Unklaren. Zum Preis hat man sich gar nicht geäußert, den Marktstart hat der Hersteller lediglich auf Mitte Oktober terminiert. Angesichts des FÖRNUNFTIG, welcher knapp 60,00€ kostet, gehen wir von einem Preis von um die 100,00 Euro für die Standversion aus. Was IKEA ebenfalls schuldig geblieben ist? Wie lange der Filter halten soll und wie viel ein Ersatz kostet. Die Informationen dürfte IKEA kurz vor Marktstart nachreichen

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.