Hue Adore Bathroom: Philips präsentiert Badezimmerspiegel mit smarter Beleuchtung

Philips erweitert sein smartes Hue-Sortiment und bringt ein neues Produkt für das Badezimmer auf den Markt: den Philips Hue Adore Bathroom. Es handelt sich dabei um einen Badezimmerspiegel mit einem LED-Beleuchtungsring. Die Beleuchtung kann via Hue-App, der mitgelieferten Fernbedienung mit Dimmschalter, einem Wandtaster bedient werden, alternativ kann die Steuerung auch über Amazons Alexa, Apples HomeKit oder das Google Home-Protokoll erfolgen. Für die Anbindung an diese externen Protokolle wird allerdings eine Hue Bridge* benötigt, der Spiegel an sich kann leider nicht direkt mit HomeKit, Alexa oder Google Home kommunizieren.

IP44 zertifiziert und bislang nur mit weißem Licht

Damit der Spiegel auch vor Spritzwasser geschützt ist – immerhin handelt es sich um ein Badezimmerprodukt – ist das Gerät nach IP44 zertifiziert. Farbenfreude haben mit der ersten Version leider kein Glück, derzeit gibt es den Spiegel nur mit weißem Licht. Ob für die Zukunft auch noch farbige Varianten erscheinen werden, ist bisher nicht bekannt.

Preislich dürfte der Hue Adore Bathroom zwischen 250€ und 300€ angesiedelt sein, eine offizielle Aussage von Philips dazu steht noch aus. Eine richtige Vorstellung des Spiegels wird für die IFA 2018 in Berlin erwartet, dort wird Philips mit einem großen Stand vertreten sein. Hier werden auch neue Gartenprodukte aus der Hue-Reihe erwartet. Wir dürfen gespannt sein!

* Affiliate-Link

Artikel mit Material von Andreas Klusch.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Hue Adore Bathroom: Philips präsentiert Badezimmerspiegel mit smarter Beleuchtung"

  1. Wiepenkathen 5. August 2018 um 13:27 Uhr ·
    Wenn ich sowieso vorm Spiegel stehe, dann bediene ich ihn doch nicht per App, sondern lieber direkt. Es wird immer kurioser mit den “smarten Produkten“.
    iLike 19
    • pseudo 6. August 2018 um 08:57 Uhr ·
      Ich habe einen Spiegel mit Licht, nicht von Phillips aber dennoch. Nun stell dir vor du bist beim Rasieren oder deine Frau beim schminken , da ist es angenehmer per Sprachsteuerung zu sagen 100% licht um besser zu sehen oder 30% licht um nicht geblendet zu werden. Klar is es kein muss, nichts Welt veränderndes, aber die kleinen dinge und Momente machen spass 😉
      iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.