HomePod in den USA: Zuletzt Verdoppelung des Marktanteils

HomePod schwarz und weiß

Apples HomePod konnte seinen Marktanteil in den USA zuletzt offenbar verdoppeln. Verglichen mit Echo und co. bleibt der Speaker allerdings ein kleines Licht.

Apples HomePod ist erst eine vergleichsweise kurze Weile auf dem deutschen Markt erhältlich, da gibt es noch keine belastbaren Zahlen.

Auf dem US-Markt können Konsumenten den Lautsprecher, der mit Siri gesteuert wird, dagegen schon ein wenig länger kaufen und dort gab es auch bereits verschiedentlich Schätzungen den Verkaufserfolg betreffend.

Die jüngste Prognose stammt von den Marktforschern von Consumer Intelligence Research Partners und die konstatieren dem HomePod zwar Wachstum, am Ende macht das aber kaum etwas aus.

Zuletzt drei Millionen HomePods verkauft

Apple äußert sich bekanntlich nicht zu den Verkaufszahlen bestimmter Produkte wie der Apple Watch oder eben dem HomePod, weshalb man auf Schätzungen angewiesen ist. CIRP schätzt nun, Apple habe zwischen März und Juni rund drei Millionen HomePods verkauft. Es hätte damit seinen Marktanteil in den USA etwa verdoppelt und läge nun bei rund 6%.

Verglichen mit Amazon und dessen Echo-Familie ist das nicht viel, die nimmt gut 70% des US-Smart Speaker-Marktes ein.

Auch Google Home ist deutlich größer, es hat einen Marktanteil von etwa 24%.

Beide Speaker sind aber anders ausgerichtet, bei beiden Produkten gibt es günstigere Versionen, besonders deutlich wird das bei Amazon, dessen kleine Echos es immer wieder für so kleines Geld gibt, dass hier oft der Impulskäufer zuschlägt, erklären die Marktforscher.

Sie zweifeln auch daran, ob Apple angesichts dieser Ausgangsvoraussetzungen mit dem HomePod noch wesentlich weiter wachsen kann.

Am Ende wäre das aber womöglich kein Beinbruch, der Lautsprecher für 349 Dollar respektive Euro kann auch gut damit leben, kein Massenprodukt zu werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "HomePod in den USA: Zuletzt Verdoppelung des Marktanteils"

  1. Blub 2. August 2018 um 22:04 Uhr ·
    Ich war im Blödmarkt und habe mir den HomePod angesehen und angehört, ich war positiv überrascht, besser als erwartet habe. Der Klang war wirklich gut, Siri antwortete auf alles was ich gefragt habe, Siris Stimme fand ich sehr angenehm. Kaufen würde ich ihn dennoch nicht, mir fehlen einfach meine deutschen Lieblings Radiosender, Beats ONE wäre kein geigender Ersatz, obwohl ich manche Sendungen ganz gut finde, nervt mich das englische Geplapper auf Dauer. Ein Abo wegen dem HomePod will ich nicht abschließen, ich bezahle bereits genug für Unterhaltung.
    iLike 5
  2. Blub 2. August 2018 um 22:05 Uhr ·
    geigender = geeigneter
    iLike 3
  3. hajojack 2. August 2018 um 23:43 Uhr ·
    Ich habe mir zwei HomePod geleistet und bin angenehm überrascht wie super er mich versteht – wenn irgendwann noch das telefonieren klappt bin ich wunschlos glücklich / der Sound in Stereo ist fantastisch
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.