Home » Apps » Google könnte Swift zur Android-Programmiersprache machen

Google könnte Swift zur Android-Programmiersprache machen

In Entwicklerkreisen vom App Store wurde die im Juni 2014 präsentierte Programmiersprache Swift als Alternative oder Nachfolger von Objective-C sehr wohlwollend aufgenommen. Die Open-Source-Sprache ist einfacher zu erlernen und entwickelt sich ständig weiter. Nun denkt offenbar auch Google darüber nach, Apples Programmiersprache für Android zu etablieren.

Wie Thenextweb meldet, haben sich im vergangenen Dezember neben Google auch Facebook und Uber zusammengesetzt, um über das Potential von Swift zu diskutieren. Während das soziale Netzwerk und die Taxi-Alternative das Ganze für interne Zwecke benötigen, könnte Google Android-Entwicklern Swift als potentielle Programmiersprache anbieten. Aktuell setzt man auf Java.

Das würde bedeuten, dass Entwickler Android- und iOS-Apps nur noch in einer Sprache bauen müssten. Darüber hinaus ist Swift deutlich performanter als das aktuell eingesetzte Java.

Ob Google sich tatsächlich zu dem Schritt hinreißen lässt, ist unklar. Eine Umstellung jedenfalls würde Jahre dauern, da auch alle bestehenden Apps umgeschrieben werden müssten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Google könnte Swift zur Android-Programmiersprache machen"

  1. Leonardwehkamp 8. April 2016 um 07:58 Uhr ·
    Jahre ??? Man könnte ja wie Apple das immer macht eine Frist setzen, wo jeder Entwickler seine App umschreiben muss und dann würde auch mal der Müll aus dem Store entfernt werden.
    iLike 27
    • Agit 8. April 2016 um 12:04 Uhr ·
      Wie Apple? Guck dir mal die Blitzer App an. Die ist nicht mal an das iPhone 5 angepasst!
      iLike 15
      • DerSegelflieger 8. April 2016 um 16:48 Uhr ·
        Und nebenbei gesagt die beste App!! ??
        iLike 2
    • FTFT1234 8. April 2016 um 18:02 Uhr ·
      Es gibt keine Frist… Man kann immer noch in Objective-C programmierte einreichen, und das wird sich nicht ändern.
      iLike 2
      • M.J.K 11. April 2016 um 02:45 Uhr ·
        Das hoffe ich zumindest, bisher bin ich nämlich von Swift noch nicht so angetan
        iLike 0
  2. ispeedy 8. April 2016 um 08:06 Uhr ·
    Würde Google ähnlich sehen: erst klauen sie das Gesamte os (android) , dann können sie jetzt auch noch Apple s Swift benutzen..
    iLike 8
    • Eirkek 8. April 2016 um 10:46 Uhr ·
      Swift ist open source es ist genau für das gedacht, dass andere es benutzen und weiterentwickeln
      iLike 41
  3. 3PRules 8. April 2016 um 08:26 Uhr ·
    Wow, sie assimilieren ?
    iLike 3
  4. Azrat 8. April 2016 um 09:00 Uhr ·
    Wäre aber sicherlich nicht verkehrt, sich von Java zu trennen. Java wird in anderen Firmen auch nur noch mit älteren Versionen verwendet (meist 5 und 6). Auch scheint die Entwicklung dieser Plattform zu stagnieren, oder irre ich mich? Das wird aber, sollte das Google planen, ein Mamutsprojekt, welches Zeitweise Zwischenlösungen erfordert.
    iLike 6
    • Travalon 9. April 2016 um 16:19 Uhr ·
      Wie kommst du auf die Idee das Java nur in den Versionen 5 & 6 verwendet wird? Viele Team tun sich leider schwer auf aktuelle Versionen zu wechseln. Das ist richtig. Sie lassen sich zeit aber es wird gemacht. Wir sind auf der aktuellen Version 8.
      iLike 0
  5. Elia 8. April 2016 um 09:14 Uhr ·
    Würde das heißen, dass die Apps dann quasi identisch sind nur für unterschiedliche Plattformen?
    iLike 2
    • Azrat 8. April 2016 um 10:25 Uhr ·
      Prinzipielle wäre es dann möglich, die Programme so zu schreiben, dass sie wie eine Universal-App nicht nur für verschiedenene Geräte, sondern auch für verschiedene OS funktioniert.
      iLike 2
      • C 8. April 2016 um 19:44 Uhr ·
        Prinzipiell ja. Die SDKs werden aber unterschiedlich bleiben… Also doch nein. Es werden Anpassungen nötig sein.
        iLike 0
  6. A P P L E 8. April 2016 um 09:16 Uhr ·
    !!! Ja fangt an zu Diskutieren !!!
    iLike 3
  7. Sebastian 8. April 2016 um 10:16 Uhr ·
    Eher unwahrscheinlich, da gerade bestätigt wurde, dass Google wegen der Copyright-Streitigkeiten mit Oracle in Zukunft auf OpenJRE setzt. Warum sollten sie sich potentiell die gleichen Probleme ins Haus holen, in dem sie auf eine andere Sprache setzen, hinter der ein potentieller Kläger steht? Die Illusion, Apps müssten dann nur noch einmal geschrieben werden, trifft nicht zu: APIs und Funktionen von iOS, Windows Phone, Android, etc. sind so unterschiedlich, dass sich allenfalls der Aufwand etwas reduziert. Der Umstieg wäre allerdings recht einfach machbar: Es spricht nichts dagegen, dass Apps in beiden Sprachen auf dem gleichen Gerät gleichzeitig lauffähig sind. Schon jetzt unterstützt Android eine Vielzahl von Programmiersprachen – Java ist lediglich (mit großem Abstand) die am häufigsten genutzte und am besten unterstützte.
    iLike 1
    • FTFT1234 8. April 2016 um 18:06 Uhr ·
      Es würde ja keine Copyright–Probleme geben, da Swift Open Source ist ;) außerdem könnte es helfen, dass dann viele größere App-Entwickler ihre Apps nicht erst für iOS releasen würden, sondern zeitgleich die Android-App launchen könnten.
      iLike 1
    • Travalon 9. April 2016 um 16:29 Uhr ·
      Und auch das ist nicht richtig. „Etwas reduzieren“ es würde sich erhelblich reduzieren. Müsste doch nur noch die Benutzeroberfläche neu gemacht werden. Die meiste Logik steckt jedoch nicht in der Benutzeroberfläche sondern in Oberflächen unabhängigen Programmteilen dies alles könnete man dann eins zu eins übernommen werden. Denn Frameworks die unabhängige Schnittstellen bereit stellen werden dann wie Pilze aus dem Boden sprießen. Es wäre ein segen für alle. Egal ob Entwickler, Auftragger oder für Kunden.
      iLike 1
  8. . 8. April 2016 um 17:43 Uhr ·
    Das hätte sehr viele Vorteile für beide Seiten. Zum Beispiel können Entwickler dann ihre Apps viel einfacher auf das jeweilige andere Betriebssystem portieren oder Apple könnte endlich die Tür für APKs öffnen. Und wie gesagt würden Apps auf Android viel schneller laufen.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.