Home » Apple » Für mehr Cybersecurity: Tim Cook zu Gespräch ins Weiße Haus eingeladen worden

Für mehr Cybersecurity: Tim Cook zu Gespräch ins Weiße Haus eingeladen worden

Bald könnte Apple-CEO Tim Cook zu Besuch im Weißen Haus sein. Dort möchte US-Präsident Biden nämlich mit ihm und den Chefs anderer Tech-Unternehmen darüber sprechen, wie sich deren Konzerne stärker für Cybersecurity einsetzen und Hackerangriffe verhindern könnten.

Wie die Agentur Bloomberg berichtet, seien neben Tim Cook auch Mitglieder der Führungsebene von Unternehmen wie Google, Amazon, IBM, Southern Company und JPMorgan Chase zu dem Treffen eingeladen worden. Bisher seien allerdings noch keine näheren Informationen zu diesem bekannt, da es hinter verschlossenen Türen abgehalten werde.

Dennoch gehe aus gesicherten Quellen hervor, dass US-Präsident Joe Biden mit den Firmenchefs hauptsächlich über eine mögliche Verbesserung der Sicherheit im Netz sprechen wolle. Dabei gehe es um verschiedene Ebenen, wie beispielsweise Online-Banking sowie die Sektoren der Energie- und Wasserversorgung.

US-Regierung will mit Tech-Firmen Sicherheitssoftware entwickeln

Darüber hinaus wolle die Regierung der Vereinigten Staaten die oben genannten Tech-Firmen auch für eine Zusammenarbeit gewinnen. Sie plane nämlich, gemeinsam neue Wege zu finden, um eine Sicherheitssoftware zu programmieren. Diese solle innerhalb der Energieinfrastruktur eingesetzt werden und mehr Sicherheit für die Versorgungsketten bieten.

Grund hierfür seien vorausgegangene Cyberangriffe auf kritische Infrastruktur, bei der Firmen wie Colonial Pipeline Co. von russischen und chinesischen Hackergruppen angegriffen worden seien. Aber auch Software- und Cloudanbieter wie Microsoft und SolarWinds Corp. hätten bereits solche Angriffe erlebt.

Das Meeting im Weißen Haus finde voraussichtlich am Mittwochnachmittag statt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Ann-Kristin Stelter
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.