Home » Betriebssystem » Für Catalina und Mojave: Apple schließt viele Sicherheitslücken mit Update

Für Catalina und Mojave: Apple schließt viele Sicherheitslücken mit Update

macOS Catalina - Apple

Apple pflegt auch ältere macOS-Versionen weiter mit Sicherheitsupdates. Heute Abend wurden so auch erneut Aktualisierungen für die älteren Systemversionen macOS Catalina und macOS Mojave veröffentlicht. Diese stopfen eine ziemlich große Anzahl an Löchern, allerdings: Viele dieser Patches gibt es nur für macOS Catalina.

Apple hat heute Abend neben der aktuellen Version macOS Big Sur 11.5 auch noch ältere Versionen gepflegt. Es wurden Updates für macOS Catalina und macOS Mojave für die Nutzer dieser Systeme veröffentlicht.

Diese adressieren eine ganze Reihe an Löchern, die in den Systemen früherer Jahre gestopft werden müssen, vieler der von Apple aufgeführten Lücken wurden auch bereits mit iOS 14.7 und iPadOS 14.7 auf iPhone und iPad geschlossen, da die Systembasis die selbe ist.

Viele Fixes gibt es nur für macOS Catalina

Es wurden Schwachstellen in verschiedensten Systemkomponenten beseitigt, dazu zählen etwa Audio, Bluetooth, die Verarbeitung von Text und Schriftarten, diverse Grafikmodule sowie Grafiktreiber für AMD- und Intel-Hardware, sowie Webkit, der Browser-Engine von Apple.

Weiterhin wurden Löcher in der Sandbox und im Kernel geschlossen. In vielen Fällen wurden etwa Speicherfehler entdeckt und behoben, die zuvor von Angreifern genutzt werden konnten, um bösartigen Code einzuschleusen und auszuführen. Es bleibt aber anzumerken, dass die meisten dieser Fixes nur für macOS Catalina vorgelegt wurden. Es werden zumeist die jeweils zwei letzten Versionen von macOS noch mit Updates versorgt, hier kann es aber im Einzelfall zu einer Benachteiligung der jeweils älteren Version kommen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail