Freiwillige Verpflichtung: EU will Standards für Handyladekabel

Shortnews: Es wird wohl eher eine formelle Sache, denn ändern wird dieses Vorhaben wohl nichts. Zumindest bei Apple nicht.

Die EU Kommission arbeitet an einer „neuen freiwilligen Verpflichtung“ für alle Smartphone-Hersteller, einheitliche Ladeanschlüsse für die Handys zu verbauen. Die dafür zuständige Kommissarin Elzbieta Bienkowska möchte in Zukunft eine erneute Fragmentierung des Marktes in etliche unterschiedliche Anschlüsse nicht hinnehmen.

Bereits 2009 hatte eine ähnliche Verpflichtung auf freiwilliger Basis gute Erfolge eingefahren: Nach Angaben der EU-Kommission hatten sich damals 80 Prozent der Hersteller dazu verpflichtet, universal-kompatible Ladekabel für die Produkte anzufertigen. Dieses Abkommen ist aber 2012 ausgelaufen. Jetzt soll es quasi wieder aufgenommen werden.

Kurzum: Es verhindert, dass Hersteller künftig in Sachen Anschlüssen in viele verschiedene Richtungen gehen. Wobei der Markt sich hier schon ziemlich entschieden hat, dass USB-C auch mobil die Zukunft ist. Apple aber wird wohl nicht mit beiwohnen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

25 Kommentare zu dem Artikel "Freiwillige Verpflichtung: EU will Standards für Handyladekabel"

  1. Tobo 11. April 2017 um 14:11 Uhr ·
    Was dem Smartphone Nutzer am meisten Mehrwert bringen würde, wäre eine einheitliche Lösung für Wirelesscharging, wie der QI Standard. Ich fände soetwas hauptsächlich unterwegs, beispielsweise in Zügen oder öffentlichen Cafés praktisch, zum aufladen für zwischendurch. Wäre gut wenn auch Apple mitzieht und die Technik im iPhone 8 verbaut, wie bereits viele andere Hersteller. Ist für mich zwar kein musthave, aber es würde der Verbreitung der Technik wahrscheinlich nochmal einen richtigen Schub geben.
    iLike 36
    • Pete 11. April 2017 um 15:20 Uhr ·
      So unterschiedlich sind die Bedürfnisse. Ich möchte gerade nicht, dass ich irgendwo auf einem Tisch (sei es in der Bahn oder einem Restaurant etc.) mein Handy ablege und es dann automatisch lädt.
      iLike 6
      • Marco Rund 11. April 2017 um 15:41 Uhr ·
        Einstellungen > Batterie > Wirelesscharging > Automatisch Aus/Ein
        iLike 41
  2. Ronny 11. April 2017 um 14:46 Uhr ·
    Hoffe Apple wehrt sich weiterhin gegen den eu Quatsch
    iLike 24
    • Lucas 11. April 2017 um 20:20 Uhr ·
      Sie werden einen Hybriden entwickeln, an den beide Anschlüsse passen. Bin mir ziemlich sicher.
      iLike 0
      • moeNES 12. April 2017 um 20:34 Uhr ·
        Du weist doch, wie sehr Apple hybrid-Lösungen mag.
        iLike 0
  3. Marci 11. April 2017 um 15:33 Uhr ·
    Ja das hoffe ich auch. Weiß nicht was das bringen soll, vielleicht kann mir es jemand erklären!!!
    iLike 3
  4. Ady 11. April 2017 um 15:45 Uhr ·
    Verpflichtung auf freiwilliger Basis! Umweltschutz geht uns alle an. Wer nicht hören will, muss fühlen. also, wer nicht mitzieht, bekommt keine Verkaufszulassung in der EU-Zone. Wieso will Apple USB-C nicht einführen. MacBook kann es doch!
    iLike 7
    • iPadator 11. April 2017 um 16:05 Uhr ·
      Am Umweltschutz ändert das ganze nichts. Es wird trotzdem immer ein Kabel beiliegen. Dann ist es auch egal, ob alle gleich sind.
      iLike 9
    • Vaporaestus 11. April 2017 um 19:02 Uhr ·
      Will ja nichts sagen, aber ich halte von USB-C überhaupt nichts. Das Teil wirkt für mich sehr schlecht konzipiert ins Sachen Stabilität. Da ist Apple mit seinem massiven Lightning Stecker doch irgendwie besser. Ebenso weiß ich nicht warum der MagSafe abgeschafft wurde. Allein das erhöhte doch die Lebensdauer von Kabeln gewaltig. Vielleicht ab und zu mal die Pferdeklappen ablegen ?.
      iLike 3
      • Anonymus 12. April 2017 um 13:26 Uhr ·
        Die Pferdeklappen sind sog. Scheuklappen :)
        iLike 0
      • Vaporaestus 13. April 2017 um 08:13 Uhr ·
        Ah vielen Dank, Anonymus :)
        iLike 1
    • inu 12. April 2017 um 10:33 Uhr ·
      Umweltschutz geht mich gar nichts an, Ady. Nur mein Geldbeutel. Damit ist Deine diesbezügliche Verallgemeinerung widerlegt.
      iLike 1
      • moeNES 12. April 2017 um 20:38 Uhr ·
        Die Umwelt ist alles was dich umgibt, daher auch umWELT. In solch einem Denkparadigma verfangen zu sein ist höchst egoistisch.
        iLike 1
      • inu 13. April 2017 um 12:09 Uhr ·
        @MoeNES: Egoismus ist mein gutes Recht.
        iLike 1
      • Samu 13. April 2017 um 17:05 Uhr ·
        Nein ist es nicht
        iLike 2
      • inu 14. April 2017 um 17:56 Uhr ·
        Doch, Samu.
        iLike 2
  5. Petheos 11. April 2017 um 16:10 Uhr ·
    Nachdem jahrelang schlechte Stecker in Android Geräten verbaut wurden soll nun Apple diesen Quatsch mitmachen. Ich möchte das nicht !
    iLike 9
    • Reinhard@reuhl.net 11. April 2017 um 16:20 Uhr ·
      Wieso ist ein USB-C Stecker denn schlecht?
      iLike 6
      • Beatnix 12. April 2017 um 10:35 Uhr ·
        USB-c wird ja auch schon seit Jahren verbaut. Nicht… Geht um die alten Stecker nicht um das jetzige USB-C
        iLike 0
  6. . 11. April 2017 um 16:15 Uhr ·
    Micro USB war ein unsinniger Anschluss, aber USB C ist dagegen sinnvoller. Es ist zwar immernoch nicht digital und immernoch größer als Lightning, wird aber in Zukunft (hoffentlich) überall eingesetzt und ersetzt unterschiedlichste Anschlüsse wie HDMI, Micro USB, USB A usw. Ich fände es gut, wenn Apple endlich auf USB C umsteigt, die verdienen schon genug da brauchen sie nicht noch die Lizenzgebühren von Lightning
    iLike 4
    • Bvftn 11. April 2017 um 18:39 Uhr ·
      Ja ist analog ..
      iLike 1
    • M.J.K 12. April 2017 um 12:55 Uhr ·
      Aha, inwiefern ist denn USB C analog? Weil man einen Stecker anstecken muss?
      iLike 2
  7. Andi68 12. April 2017 um 21:40 Uhr ·
    Wozu soll das gut sein? Hinten USB, vorne sollen die Hersteller selber entscheiden. Was will die schwächelnde EU nun damit wieder bezwecken? Energie sparen? Wieviel denn? 0.005%? Woah. Das ist doch genau der selbe Schwachsinn wie das Gratistüten Verbot in Supermärkten. Gleichzeitig verteilen die dafür dann Werbekitsch aus 1,2,3: Kunststoff! Darau könnte man hunderte Tütchen herstellen. So tickt Europa? Na dann gute Nacht!
    iLike 2
  8. Fynn 12. April 2017 um 22:32 Uhr ·
    Warum zwingen Sie Apple nicht bei einem gemeinsamen Standard mit zu machen?? Zum kotzen!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.