ForcePhone: Force Touch für jedes Handy, nur durch Software

Entwicklern der US-Universität von Michigan ist ein beeindruckendes Experiment gelungen. Nur mit Software lässt sich die von Apple erfundene Force-Touch-Technik auf jedes Handy bringen. Und auch das Gehäuse wird dadurch zum Touch-Element.

image

Die Forscher bedienen sich dabei eines einfaches Tricks: Statt neue Hardware-Elemente in das Telefon einzubauen, nutzen sie die bereits verfügbaren – nämlich das Mikrofon und Lautsprecher. Die Software zwingt den Lautsprecher einen Ton abzugeben, der für Menschen nicht hörbar ist. Tippt ein Nutzer nun stark auf den Bildschirm oder das Gehäuse, verändert sich dieser Ton zunehmend. Das Mikrofon nimmt diese Veränderungen auf und gibt die Daten weiter.

When a user presses on the screen or squeezes the phone's body, that force changes the tone. The phone's mic can detect that, and the software translates any tone tweaks into commands.

Im eingebetteten Video lässt sich die Erfindung nochmal ansehen.

Im Gegensatz zu Apples 3D Touch lässt sich bei dieser Variante auch das Gehäuse fest drücken. So müsste der Nutzer den Finger nicht einmal bewegen, wenn er beispielsweise eine Seite umblättern will. Die Frage ist allerdings, wie anfällig das System für Fehler ist.

[Direktlink]

Im Juni wollen die Forscher die Erfindung in Singapur auf der MobiSys präsentieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

22 Kommentare zu dem Artikel "ForcePhone: Force Touch für jedes Handy, nur durch Software"

  1. omniskop 30. Mai 2016 um 11:34 Uhr ·
    Und wenn zwei Systeme dieser art nebeneinander liegen hören sie sich gegenseitig?! Ich las in einem anderen Artikel, dass der Ton 18kHz beträgt, dies ist von jungen Menschen sehr wohl zu hören. Und was ist mit Haustieren, die diese Frequenz hören können?
    iLike 53
    • Markenschwein 30. Mai 2016 um 11:44 Uhr ·
      Stimme Dir zu…
      iLike 7
    • DiscoDenis 30. Mai 2016 um 22:19 Uhr ·
      Ist halt ein Experiment. Die Entwicklung dieses Features, damit es wirklich praktikabel ist, würde wohl mehr Geld verschlingen als einfach die Hardware ohne Anhebung des Preisniveaus einzubauen.
      iLike 1
  2. J.A 30. Mai 2016 um 11:36 Uhr ·
    Und hier an meiner Schule funktionieren die …… Pc von Windows nicht Man man man
    iLike 13
    • D.H. 30. Mai 2016 um 11:51 Uhr ·
      Hallo, bei mir an der Schule gehen auch die be…issenen Windows PCs nicht… Junge Junge Junge
      iLike 9
      • Windows Nutzer 30. Mai 2016 um 12:05 Uhr ·
        Muss euch (leider) zustimmen, ich glaube ich wechsel auch zu Apple ¯\_(ツ)_/¯ !
        iLike 10
      •  like 30. Mai 2016 um 13:12 Uhr ·
        Benutzen nur macs an der schule??
        iLike 8
      • Windows Nutzer 30. Mai 2016 um 13:37 Uhr ·
        Wo gibts die Anmeldepapiere? Melde mich sofort an! ;-)
        iLike 6
    • Christian 30. Mai 2016 um 15:55 Uhr ·
      Tja Windows eben :-)
      iLike 2
      • Grm 30. Mai 2016 um 20:13 Uhr ·
        Komisch, dass die meisten Leute mit Windows keine Probleme haben, aber zufällig natürlich jeder, der MacOS nutzt. MacOS ist sicherlich insgesamt stabiler, aber Windows ist auch stabil und macht das, was man braucht. Gerade für Schulen gibt es gar keinen Grund mehr Geld für einen Mac auszugeben – ein low-end-Windows-Tower reicht für Powerpoint, Excel, Word und den Browser aus.
        iLike 2
  3. D.H. 30. Mai 2016 um 11:36 Uhr ·
    Das ist ja mal der totale Wahnsinn! Der Börner!
    iLike 6
    • . 30. Mai 2016 um 13:52 Uhr ·
      Rooooobert
      iLike 3
  4. M 30. Mai 2016 um 12:15 Uhr ·
    Und woher weiß das Mikrofon auf welchem Punkt des Displays mein Finger ist ? Wie soll das mit den Funktionen für die einzelnen Apps funktionieren?
    iLike 3
    • Leser 30. Mai 2016 um 12:48 Uhr ·
      Dein Ernst??? Sorry aber so eine dämliche Frage. Woher weiß denn dein gewöhnliches Smartphone, wo du drauftippst?
      iLike 18
  5. Schorsch 30. Mai 2016 um 13:39 Uhr ·
    Force Touch ist von Apple dermaßen schlecht umgesetzt und alles andere als intuitiv…schade drum…
    iLike 0
    • Frank 30. Mai 2016 um 14:33 Uhr ·
      Genau Schorsch, regnet es bei euch auch?
      iLike 5
    • Apple Fan 30. Mai 2016 um 14:33 Uhr ·
      Also mein Force Touch funktioniert super. Vielleicht ist er bei dir kaputt.
      iLike 4
    • dsTny 30. Mai 2016 um 14:35 Uhr ·
      Na dann lass mal hören, wie es besser umgesetzt hätte werden können?
      iLike 0
    • DerÄppel 30. Mai 2016 um 17:27 Uhr ·
      Ich glaub der gute Schorsch ist der kleine Troll der wieder aus seiner Höhle gekrochen zu sein scheint ??
      iLike 1
  6. RedBull 30. Mai 2016 um 17:17 Uhr ·
    Batman forever . Die Scharr Fledermäuse ist immer mit dir;) 18 Khz kann ich in ruhiger Umgebung auch warnemen . Und ich bin fast 40. . Ich hasse schon die angeblichen elektronischen Mückenvertreiber . Das einzige was die vertreiben bin ich , bzw das Teil fliegt gegen die Wand.
    iLike 5
  7. RedBull 31. Mai 2016 um 14:32 Uhr ·
    bei mir war es Basic auf dem giten C 64
    iLike 1
  8. o.wunder 31. Mai 2016 um 15:31 Uhr ·
    Ich halte das für nicht Praxistauglich, aus zwei Gründen: Der Ton muss ständig ausgesendet werden, kostet also Batterie. Ein Ton leicht über dem menschlichen Hörvermögen erzeugt Kopfschmerzen, was ich mir selber schon mal zu Nutze gemacht habe.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.