First View bei Twitter: Es ist Werbung auf den ersten Blick

Twitter macht weiter viel zu viel falsch. Das Unternehmen steckt in einer finanziellen und strategischen Krise. Und Not macht bekanntlich erfinderisch und mutig. Leider. Denn bei Twitter geht die Kreativität in eine völlig falsche Richtung.

Gerüchte um einen neuen Timeline-Algorithmus.

1427148114.jpg

Am Wochenende berichtete Buzzfeed, dass der Kurznachrichtendienst plane, seine Timeline noch in dieser Woche komplett umzustrukturieren. Vom chronologischen Aufbau wolle man hin zu einem Algorithmus, der automatisch erkennt, was der Nutzer sehen wollen. Facebook lässt grüßen. Doch heute hat Chef Jack Dorsey, nachdem viele Boulevard- und Fachmedien das Gerücht unter dem Hashtag #RIPTwitter aufgenommen hatten, den Bericht in einigen Tweets dementiert:

Twitter ist live. Twitter ist Echtzeit. Bei Twitter geht es darum, wem und was Du folgst. Und so wird Twitter bleiben. Indem es twitteriger wird. […] Wir haben niemals geplant, die Timeline in der kommenden Woche neu anzuordnen.

Zum Glück, denn sonst hätte Twitter auch sein letztes Alleinstellungsmerkmal verloren. Dennoch: Laut TheVerge wird die Funktion „Während Du weg warst…“ in Zukunft einen höheren Stellenwert einnehmen. Dort werden wichtige Tweets von Freunden angezeigt, die ihr verpasst habt. Basierend auf dieser Funktion soll eine neue Timeline geschaffen werden, die sich aber deaktivieren lässt. Soweit die gute Nachricht…

First View: Aufdringlichere Werbung.

…Und jetzt kommt das: Twitter hat gerade eben stolz auf dem Blog angekündigt, den wichtigsten Platz in eurer Timeline – sowohl in der App als auch auf dem Desktop – besser zu vermarkten. Werbetreibende können 24 Stunden lang mit einem automatisch startenden Video dort erscheinen, wo ihr nach dem Öffnen der App statistisch gesehen am häufigsten hinschaut.

First View nennt Twitter das Ganze und bewirbt „Premium Platzierung mit maximaler Reichweite“ für Unternehmen. Die Tests in den USA laufen. Was der Nutzer wohl davon hält…?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "First View bei Twitter: Es ist Werbung auf den ersten Blick"

  1. @iAndy26 9. Februar 2016 um 18:30 Uhr ·
    Achiaaaa, ich bin mal gespannt wo das noch hinführt … Jetzt wo ich gerade anfange das Netzwerk zu lieben, geht es wahrscheinlich unter :(
    iLike 6
  2. Christian 9. Februar 2016 um 18:31 Uhr ·
    Einfach Premium-Account einführen und alles weitestgehend so lassen wie es jetzt ist. Fertig!
    iLike 10
  3. MRCO 9. Februar 2016 um 18:36 Uhr ·
    Tja nichts ist umsonst, daher verwundert das überhaupt nicht! ;-)
    iLike 1
  4. -Joko- 9. Februar 2016 um 19:56 Uhr ·
    Twitter ist für mich in den letzten Monaten im gleichen Maß wichtiger geworden, wie Facebook für mich uninteressanter geworden ist, hoffe Twitter bleibt sich treu
    iLike 7
  5. Uwe Schütte 9. Februar 2016 um 22:52 Uhr ·
    Twitter ist auf einem absteigenden Ast, an dessen Ende nur noch die Deinstallation bleibt, natürlich lösche ich zuvor den Account
    iLike 1
    • JD 10. Februar 2016 um 10:55 Uhr ·
      Savage
      iLike 0
  6. Sevennine 10. Februar 2016 um 11:50 Uhr ·
    Schade, dabei hatte ich langsam vor mich mit Twitter anzufreunden… Mal sehen was als nächstes gehypt wird…
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.