FingerKey entlockt den Mac mit Touch ID

Die Idee klingt sehr gut, eine optimale Umsetzung war im Rahmen von Apples Grenzen auf iOS aber leider nicht möglich. FingerKey verspricht es, den Mac mit der Touch ID Verifizierung vom iPhone zu entsperren.

Das 1,79 € teure Programm nutzt Bluetooth zur Übertragung des Kennwortes. Nach einer kurzen Konfiguration der App kann es auch schon losgehen.

Um den Mac künftig zu entsperren, könnt ihr am iPhone die App öffnen und den Finger auf den Homebutton legen. Da man die App aber nicht immer parat hat, hat FingerKey noch ein Widget erstellt, das einfach eine Verknüpfung zum eigentlichen Programm darstellt. Das verkürzt den Weg ungemein.

Dennoch müssen wir uns zugestehen, dass wir im Alltag nicht wirklich immer zur App greifen, die Passworteingabe ist da doch leichter. Wer allerdings ein wirklich schwieriges Passwort auswählen will, der kann sich mit FingerKey um einiges den Zugriff erleichtern ohne die Sicherheit herunterzuschrauben.

Bald soll die Funktionsweise auch für Windows und Linux übertragen werden. Die App schlägt mit einem Einmalpreis von 1,79 € zu Buche.

FingerKey
FingerKey
Entwickler: Leandro Luizari
Preis: 3,49 €+

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "FingerKey entlockt den Mac mit Touch ID"

  1. Heike 29. November 2014 um 09:47 Uhr ·
    Das wollte ich immer haben!!!!
    iLike 32
    • Chris DE 29. November 2014 um 11:19 Uhr ·
      Ich hoffe bald kommt Touch ID auch im MAC, wäre deutlich praktischer. :)
      iLike 17
  2. jForsti 29. November 2014 um 10:23 Uhr ·
    Ja, nicht schlecht, aber einen Fingerprint Sensor auf der Tastatur wäre noch besser!
    iLike 26
    • Chris DE 29. November 2014 um 13:27 Uhr ·
      Fingerprint? Das ist dieser Dreck von Samsung wo man den Finger so lang ziehen muss. Das ist Mist. :-P
      iLike 3
  3. Josef 29. November 2014 um 10:42 Uhr ·
    Ich habe leider noch einen Windows PC, da benutze ich eKey. Das funktioniert eigentlich ganz gut, ich glaube aber, das gibt es nicht für Mac. Für Windows Nutzer allerdings eine Alternative, die direkt am PC ist.
    iLike 1
  4. Apfelsaft 29. November 2014 um 10:42 Uhr ·
    Ich benutze da lieber Knock :)
    iLike 3
  5. Grm 29. November 2014 um 12:40 Uhr ·
    Passwort über Bluetooth übertragen. Klingt ja echt sicher :D Auf einer Tastatur bin ich auch bei einem komplexen Passwort schneller als jedes Mal das iPhone rausholen zu müssen.
    iLike 8
  6. Retina Plus 29. November 2014 um 13:17 Uhr ·
    Geil gemacht. sofort gekauft :D
    iLike 0
  7. Bruce.Bane 29. November 2014 um 15:05 Uhr ·
    Muss man dafür einen Mac mit Bluetooth 4.0 haben?
    iLike 3
    • Uwe 30. November 2014 um 20:06 Uhr ·
      Ja, muss man haben.
      iLike 0
  8. TomKee 29. November 2014 um 16:25 Uhr ·
    Könnte mal jemand was über das Programm erzählen wer es schon besitzt ??
    iLike 1
  9. mak 29. November 2014 um 18:19 Uhr ·
    Erschreckend, dass sich hier niemand über die gruselige Überschrift auslässt. Wie wäre es denn mal mit einem korrekten Satz, der einem nicht die Fußnägel aufrollt?
    iLike 6
    • Rob Otter 30. November 2014 um 00:48 Uhr ·
      Danke,du sprichst aus was ich auch gedacht habe. Ich habe erst gar nicht verstanden was mit die Überschrift sagen will. Entlockt? Hallo Schreiberlinge, das heißt entsperrt! Ist ja schlimmer als die korrupte Datei, die nicht exekutiert werden kann…
      iLike 3
  10. Gobbi77 29. November 2014 um 22:13 Uhr ·
    Das würde mich ja auch brennend interessieren. Ist die App evtl. nur Humbug und will Daten sammeln, oder könnte es tatsächlich nützlich sein?
    iLike 1
  11. Mimijet 30. November 2014 um 06:24 Uhr ·
    Fingerkey- umständlich, wenn ich erst mein iPhone dazu holen muss…..in der Zeit habe ich auch mein Passwort eingegeben, das ich im Kopf habe.
    iLike 0
  12. snares 30. November 2014 um 12:11 Uhr ·
    Ich hasse anglizismen, umsomehr, wenn dafür ein deutsches Wort mit einer neuen Bedeutung belegt wird. Kleine Nachhilfe für Euch: ich kann jemandem etwas entlocken, beispielsweise meinem Kind ein Lachen; einem Mac kann ich Töne entlocken, aber ich kann unmöglich den Mac entlocken, außer vielleicht dem Handler, der ihn nicht rausrücken will. Was Ihr meint ist entsperren. Wollt Ihr unbedingt das englische Wort für Sperre unterbringen, dann verwendet bitte als Überschrift: „FingerKey unlocked den Mac mit Touch ID”, dann ist mit der Überschrift wenigstens verständlich, was Ihr meint.
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.