Home » Apple » Ex-BMW-Manager soll Apple Car-Entwicklung leiten

Ex-BMW-Manager soll Apple Car-Entwicklung leiten

Apples Auto-Entwicklungsteam bekommt einen neuen Chef mit viel Erfahrung: Ulrich Kranz soll die Leitung der Gruppe übernehmen, die am Apple Car bastelt. Der Manager verbrachte drei Dekaden bei BMW, wo er die Entwicklung von dessen Elektrofahrzeugen maßgeblich vorangetrieben hatte. In welchem Zustand sich das Projekt Apple Car befindet, ist aktuell völlig unklar.

Apple hat offenbar eine gewichtige Personalie in Sachen Apple Car wasserdicht machen können: Das Unternehmen soll Ulrich Kranz nach Cupertino geholt haben, das berichtete zuletzt die Agentur Bloomberg.

Kranz ist in der Branche kein Unbekannter: Er hat 30 Jahre beim Autobauer BMW gearbeitet, wo er unter anderem das Team leitete, das den BMW i3 und i8 entwickelt hatte. Schließlich verließ er BMW. Er blieb dann für einige Monate bei Faraday Future, ebenfalls einer bekannten Größe im Elektroautomarkt. Bevor er dann zu Apple stieß, soll er sich noch beim Startup Canoo umgetan haben, wo man an selbstfahrenden Elektroautos arbeitet.
Innerhalb der letzten Wochen erfolgte dann offenbar der Deal mit Apple.

Apples Auto kommt nur langsam voran

Innerhalb des Apple Car-Projekts soll der Manager an Doug Field berichten, wie es bei Bloomberg heißt, er hat die Gesamtleitung des Projekts Apple Car inne. Auch er hat einige Erfahrung in der Branche: Von 2013 bis 2018 hatte er Apple verlassen und unter anderem bei Tesla an der Entwicklung des Model 3 gearbeitet.

Trotz dieser geballten Kompetenz ist völlig offen, wann ein erstes Apple Car los rollt. Erst kürzlich hatten wir über erste Gespräche über die Lieferung von Akkus für Elektroautos chinesischer Zulieferer an Apple berichtet, doch auch hier zeichnen sich schon harte Verhandlungen ab.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail