Ende mit Schrecken: Microsoft will Lumias im Dezember einstellen

Shortnews: Profitabel war Microsofts Lumia-Reihe nie wirklich. Daher hat man nun offenbar beschlossen, das Lineup im nächsten Jahr nicht mehr anzubieten. Bestätigt sind diese Informationen zwar noch nicht, doch es macht auch einen gegenteiligen Anschein.

nokia-lumia-1020-thumb

Immerhin haben die Redmonder das Marketing für die Windows Phones gänzlich eingestellt. Erst vor gut einer Woche sind die Geräte im Store von der Startseite entfernt worden.

Auch bei den Marktanteilen kam das Lumia nie über 1 Prozent hinaus, obwohl sich die Verkäufe im letzten Quartal sogar leicht positiv entwickelten. Dennoch: Bis Ende des Jahres will Microsoft offenbar noch die letzten Reste verkaufen, um das Modell dann offiziell in die Rente zu schicken.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Ende mit Schrecken: Microsoft will Lumias im Dezember einstellen"

  1. Heinz 12. September 2016 um 08:23 Uhr ·
    Baut Microsoft dann überhaupt keine Smartphones mehr?
    iLike 4
    • Oggi_02 12. September 2016 um 08:42 Uhr ·
      Also es gibt Gerüchte, dass Microsoft an nem Surface Phone arbeite .. Mal sehen was in der Zukunft so kommt :)
      iLike 4
      • Hans 12. September 2016 um 10:29 Uhr ·
        Besser nicht, Microsoft kann weder gute software entwickeln, geschweige denn gute Hardware. Dabei kann nur Schrott rauskommen, den keiner haben will. Das ganze dient nur der Kapitalvernichtung. Zum Glück bin ich kein Anteilseigner an dieser Firma.
        iLike 13
  2. Stonekeep 12. September 2016 um 08:30 Uhr ·
    6 Milliarde hat Microsoft dafür bezahlt, noch schlimmer als die 1.000 Autobauers bei Apple Unglaublich so ein Missmanagement
    iLike 11
  3. AppleJuenger 12. September 2016 um 08:35 Uhr ·
    Na hoffentlich zu Gunsten des Surface Phone, sonst gibt es irgendwann nur noch Groosle. Was hab ich erst gestern lesen müssen? Android zeichnet ungefragt Umgebungsgeräusche auf?
    iLike 7
  4. Tobias 12. September 2016 um 09:09 Uhr ·
    Damit wird nach Siemens der zweite Handykonzern abgewickelt. Wobei die Hoffnung besteht, dass Nokia wieder Endgeräte produzieren lässt.
    iLike 1
    • FoxND 12. September 2016 um 18:01 Uhr ·
      Ja… Android. Noch einen Abdroid Hersteller braucht die Welt! Zwar ist mir Microsoft so symphatisch wie Fußpilz und Hämorrhoiden aber ich hoffe dennoch, dass sie ernsthaft ein Surface Phone produzieren. Konkurrenz belebt das Geschäft und bringt Innovationen.
      iLike 0
  5. ....::.... 12. September 2016 um 09:18 Uhr ·
    Ich als langjähriger Apple Nutzer, muss sagen dass ich es Microsoft mehr als gegönnt hätte, wenn sie mit ihrer Lumia Reihe Erfolg hätten verzeichnen können.
    iLike 11
  6. Nik 12. September 2016 um 09:30 Uhr ·
    Zitat aus dem Artikel: …doch es macht auch einen gegenteiligen Anschein. Wo ist dieser auszumachen? Das geht aus dem Artikel nicht hervor. Der Artikel erläutert nur die Aspekte, die FÜR ein Einstellen der Lumia-Gräte sprechen…
    iLike 4
    • Piotr 12. September 2016 um 10:24 Uhr ·
      Vielleicht soll das ‚.. Es macht auch keinen gegenteiligen …‘ Wobei es heißen müsste ‚ es hat auch keinen …‘
      iLike 1
  7. Hans 12. September 2016 um 10:30 Uhr ·
    Besser nicht, Microsoft kann weder gute software entwickeln, geschweige denn gute Hardware. Dabei kann nur Schrott rauskommen, den keiner haben will. Das ganze dient nur der Kapitalvernichtung. Zum Glück bin ich kein Anteilseigner an dieser Firma.
    iLike 2
    • ....::.... 12. September 2016 um 10:57 Uhr ·
      @Hans, und schon wieder ein negativer Kommentar. Ich habe bisher noch nicht einmal von dir einen positiven Kommentar lesen können. Und jetzt zum Thema Microsoft ich denke mal du hast vergessen, mit welchem Betriebssystem du angefangen hast wie viele andere User hier auch. Kapitalvernichtung?!? Ich denke dass kein Konzern extra sein Kapital vernichten möchte.
      iLike 10
    • Ionensturm 12. September 2016 um 11:33 Uhr ·
      Microsoft hat sowohl gute Software (Office) als auch gute Hardware (Surface, Xbox) im Angebot. Auch bei den Lumias war beides nicht schlecht, jedenfalls nicht schlechter als bei Google. Dein Kommentar ist unsinnig und problemlos widerlegbar.
      iLike 11
    • Apfelschimmel 12. September 2016 um 16:53 Uhr ·
      @hans , null Ahnung , geh ins Bett .
      iLike 2
  8. Ionensturm 12. September 2016 um 11:38 Uhr ·
    Schade, die Lumias waren bis auf den letzten Flop (Lumia 950er Reihe) immer zuverlässige Smartphones gewesen. Jeder, der Windows Phone/Mobile schon genutzt hat, wird bestätigen können, dass es eines der stabilsten und performantesten Betriebssysteme gewesen ist. Ich mag dafür negative Rückmeldungen ernten, aber Blackberry OS 10 und Windows Mobile waren, was die Performance betrifft, selbst iOS überlegen. Das einzige Problem war der späte Markteintritt und der daraus resultierende Mangel an Apps. Qualitativ schlagen sowohl iOS als auch Blackberry OS 10 und Windows Phone/Mobile in jedem Falle den „King of Laggy Performance“ Android.
    iLike 6
  9. Thikpad 12. September 2016 um 12:25 Uhr ·
    Endlich !!!
    iLike 1
  10. fuck-off! 12. September 2016 um 19:54 Uhr ·
    @hans… Recht hast du! Zumindest in deiner „Hansiwelt“? Aber, es wird schon iwie weita gehn….
    iLike 0
  11. Manou 12. September 2016 um 21:12 Uhr ·
    Nokia soll ja Ende des Jahres bzw. Anfang 2017 wieder mit eigenen Smartphones auftreten, dann aber wohl mit Android… Ich bin mal gespannt ob diese Marke jemals wieder auch nur annähernd erfolgreich werden wird.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.