Home » Apple » Eine Milliarde Euro: Apple-Standort München wird ausgebaut und soll zum führenden Zentrum für Modementwicklung werden

Eine Milliarde Euro: Apple-Standort München wird ausgebaut und soll zum führenden Zentrum für Modementwicklung werden

Apple Silicon Design Center München - Apple

Apple wird sein Engagement bei Forschung und Entwicklung in Deutschland weiter ausbauen. Der Standort München soll in den nächsten Jahren zum führenden europäischen Standort für die Chip- und Modementwicklung werden. Hierfür investiert das Unternehmen rund eine Milliarde Euro und möchte mehrere hundert neue Jobs schaffen.

Apple baut seinen Standort in München weiter aus: In der bayrischen Landeshauptstadt hat Apple bereits eine lange ortsansässige Tradition. Am Standort München arbeiteten schon zuvor Ingenieure von Intel an der Entwicklung von Mobilfunkmodems, die später von Apple übernommen wurden.

Auch in Zukunft werden Technologien für drahtlose Kommunikation der Schwerpunkt des Standorts bleiben. Apple möchte München zur führenden Adresse für die Entwicklung mobiler Kommunikationslösungen und Halbleiterkomponenten ausbauen. Das Unternehmen schreibt hierzu in einer Pressemitteilung:

Der neue Standort wird Heimat von Apples wachsendem Cellular-Team und Europas größter Entwicklungsstandort für mobile drahtlose Halbleiter und Software sein. Das Team arbeitet an der Entwicklung von 5G und zukünftigen Technologien, und es schafft Innovationen für alle Aspekte des mobilen Lebens durch die reibungslose Integration von Hardware- und Software-Engineering. Die Teams arbeiten auch an der Entwicklung, Integration und Optimierung von Funkmodems für Apple Produkte.

Eine Milliarde Euro und mehrere hundert Jobs

Aktuell sind bereits rund 1.500 Mitarbeiter bei Apple in München beschäftigt, allein im Bavarian Design Center, das 2015 gegründet wurde, sind heute mehr als 350 Ingenieure beschäftigt.
In den kommenden Jahren möchte Apple mehrere hundert neue Jobs in München schaffen. Für den weiteren Ausbau des Standorts nimmt man rund eine Milliarde Euro in die Hand.
Applechef Tim Cook sagte zum Ausbau der Apple-Präsenz in München:

„Ich könnte nicht gespannter sein auf das, was unsere Ingenieurteams in München noch alles entdecken werden – von der Erforschung neuer Möglichkeiten in der 5G-Technologie bis hin zu einer neuen Generation von Technologien, die noch mehr Leistung, Geschwindigkeit und Konnektivität ermöglichen werden.“

Apple arbeitet unter anderem an eigenen Modems mit 4G- und 5G-Unterstützung, die in einigen Jahren die Qualcomm-Chips im iPhone und iPad ablösen sollen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Eine Milliarde Euro: Apple-Standort München wird ausgebaut und soll zum führenden Zentrum für Modementwicklung werden"

  1. Xx 11. März 2021 um 01:12 Uhr ·
    M👍🏻
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.