Ehemaliger Apple Retail-Chef Johnson bald wieder zurück?

Heute Nacht flammte die Meldung auf, dass der ehemalige Apple Retail Chef Ron Johnson seinen aktuellen Posten bei JCPenney verlassen muss. Unterdessen ist der Platz auf dem Chefstuhl in der Apple Store Abteilung weiter unbesetzt.

Im Jahre 2011 hatte Ron Johnson Apple verlassen, um nach einem Jahrzehnt bei JCP neu anzufangen. Hier versuchte er sein Glück allerdings vergeblich. Denn Johnson wollte das edle Apple Store Konzept auf den Modehersteller übertragen, die Umsätze blieben allerdings aus. Daher verlässt er das amerikanische Unternehmen nun.

Gut möglich, dass er zurück zu Apple kehrt. Hier ist nach dem Browett-Rauswurf der Chefposten noch nicht neubesetzt.

Ron Johnson war derjenige, der das heutige Apple Store Design prägte und stets Steve Jobs Gedanken umsetzte. [9to5Mac]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Ehemaliger Apple Retail-Chef Johnson bald wieder zurück?"

  1. karisma 9. April 2013 um 07:38 Uhr ·
    tja, sieht so aus als ob das „edle apple store konzept“ wohl nicht richtig ankommt…
    iLike 0
    • Genau 9. April 2013 um 08:03 Uhr ·
      Vielleicht nicht bei JCP aber die Apple Stores kommen schon an!
      iLike 0
    • Steve 9. April 2013 um 13:34 Uhr ·
      Es liegt wohl daran das wenn du versucht vergammelte Kartoffeln im Designer Studio zu verkaufen, du auch kein Glück haben wirst. Bei Apple ist das komplette Design vom Shop über Präsentation bis hin zum Produkt stimmig. Ob es mag oder nicht, aber es passt halt alles zusammen.
      iLike 0
  2. Erwin 9. April 2013 um 11:00 Uhr ·
    Was willst du auch Klamotten im Stil von Apple verkaufen… Das ist bullshit… Der Apple-Stil ist nun mal der Stil von Apple. Da müssen sich die anderen Branchen schon was eigenes einfallen lassen… Ist doch schon am Beispiel der Keynotes von Jobs zu sehen. Seit Steve seine Produkte so inszeniert, und das Erfolg und Begeisterung bringt, macht jeder Depp das so. UND SCHEITERT. Ob Microsoft, Facebook oder wer auch immer, das sind einfach nur leidenschaftslose Kopien der Auftritte von Jobs.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.