Eddy Cue: Die „beste Produktlinie“ seither erscheint 2014

Von Apple sind wir mittlerweile sehr selbstsichere und marketingtechnisch wirksame Aussagen gewohnt. Aber mit diesem Statement treibt Service-Chef Eddy Cue, der aktuell mit Jimmy lovine von Beats zusammen auf der Bühne der Code Conference ein Interview gibt, die Erwartungen in schwindelerregende Höhen.


Bild, via The Verge: Walt Mossberg, Kara Swisher, Eddy Cue, Jimmy Iovine (v. l. n. r.)

Gefragt wurde Eddy Cue auf der Bühne nach Tim Cook. Zunächst schwärmt Cue über die Stärken des aktuellen Apple CEOs, springt dann aber zu einer großen Ankündigung über.

Ich habe mit Tim seit 1997 zusammen gearbeitet. Wir starteten zusammen sogar den Online Store. Cook ist extrem gründlich und er hat gewaltige Visionen. Er achtet enorm darauf, großartige Produkte zu krieren. Mit Blick auf das Executive-Team, würde ich sagen, dass der Grund für unseren Erfolg unser Fokus ist. Wir machen nicht 100 Sachen gleichzeitig. Wir machen nur ein paar wenige Sachen, das hat sich über die Jahre nicht geändert und wird sich auch nicht ändern. Noch innerhalb dieses Jahres werden wir die beste Produktlinie vorstellen, die ich in meinen 25 Jahren bei Apple je gesehen habe.

Das ist mal eine Ansage. Die folgende Frage nach Details umgeht Eddy Cue geschickt.


Bild via Re/Code

Cue über Apple TV.

Weitgehend unabhängig von dem obigen Statement redete Cue später noch über den Apple TV. Nach ein paar Worten dazu, wie "verdorben" das heutige TV-Nutzererlebnis ist, bedauere er es, dass Apples Versuch, selbiges zu verbessern bislang noch nicht öffentlich ist. "Es ist kompliziert" mit der Beschaffung von Video- und Filminhalten für einen Apple (i)TV. Die internationalen Rechte legen oft große Steine in den Weg.

Die Probleme sind nicht kompliziert, sondern eben jene zu lösen, weil daran eine ganze Menge an Parteien involviert sind. […] Der Apple TV wird sich weiterentwickeln, wir versuchen fortwährend das Nutzererlebnis zu verbessern.

Auch Jimmy lovine verliert zu dem Thema ein paar Worte und lässt anklingen, dass er bei den Verhandlungen mit Anbietern die helfende Hand reichen wird.

iTunes-Zahlen.

Abgerundet wird das Interview mit ein paar iTunes-Fakten: Demnach zählt Apple mittlerweile 800 Millionen iTunes-Accounts und 40 Millionen iTunes-Radio-Hörer. Erst diese Woche habe der iTunes Store die Marke von 35 Milliarden Musik-Downloads erreicht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

33 Kommentare zu dem Artikel "Eddy Cue: Die „beste Produktlinie“ seither erscheint 2014"

  1. iFutz 29. Mai 2014 um 07:30 Uhr ·
    Das allerbeste: Mit Blick auf das Executive-Team, würde ich sagen, dass der Grund für unseren Erfolg unser Fokus ist. Wir machen nicht 100 Sachen gleichzeitig. Wir machen nur ein paar wenige Sachen, das hat sich über die Jahre nicht geändert und wird sich auch nicht ändern. Das zweitbeste: Noch innerhalb dieses Jahres werden wir die beste Produktlinie vorstellen, die ich in meinen 25 Jahren bei Apple je gesehen habe.
    iLike 30
    • Hike 29. Mai 2014 um 11:07 Uhr ·
      Objektiv, zahlen/wertemäßig gesehen wird Apple dieses Jahr die beste Produktlinie vorstellen durch die Entwicklung der Technik (bessere Prozessoren für Macs ect..) aber ob auch Subjektiv? Ein wirklich neuer Erlebnisverkaufsschlager glaube ich eher nicht, was soll da kommen? iWatch? iTV? iHome? iBeats? alles keine Welt-Neuheiten/ wie damals iPod, iPhone und iPad
      iLike 5
      • Viktor Frankenstein 29. Mai 2014 um 11:12 Uhr ·
        Vielleicht wird man das Design besser aufeinander abstimmen.
        iLike 4
    • Dr Zee 29. Mai 2014 um 16:05 Uhr ·
      Die Oberen von Apple sagen doch jedesmal, dass sie jetzt die besten, tollsten etc Produkte vorstellen. Jede ANDERE Aussage wäre eine wirkliche Überraschung.
      iLike 0
  2. Tester 29. Mai 2014 um 07:54 Uhr ·
    Hat nicht auch Tim Cook gesagt, dass 2014 „atemberaubende“ Dinge kommen werden?
    iLike 10
    • iFisch 29. Mai 2014 um 08:11 Uhr ·
      Ich hoffe die iWatch. :)
      iLike 21
      • Rick 29. Mai 2014 um 12:08 Uhr ·
        Ich nicht.
        iLike 0
      • Capt1n 29. Mai 2014 um 13:35 Uhr ·
        Wieso nicht? DU bist doch nicht gezwungen sie zu kaufen…
        iLike 4
  3. o.wunder 29. Mai 2014 um 08:12 Uhr ·
    Ob es so gut ist die Erwartungen so extrem hochzuschrauben? Ich meine das die bisherigen Herücjte zu der iWatch die Erwartungen schon sehr angekurbelt hat. Der Kauf von Beats kann ja wohl nicht als tolles neues Apple Produkt zählen, mit seinen wenigen Abonennten.
    iLike 4
  4. iFisch 29. Mai 2014 um 08:12 Uhr ·
    Ich bin gespannt was kommen wird.
    iLike 1
  5. iMert 29. Mai 2014 um 08:34 Uhr ·
    Dann hoffen wir auch mal dass Cook was bringt. PS: ihr habt krieren statt kreieren geschrieben :)
    iLike 0
    • o.wunder 29. Mai 2014 um 08:45 Uhr ·
      Psssst: Unter Windows gibt es keine Rechtschreibkorrektur. Darum müssen wir Apple User das immer nachreichen.
      iLike 10
      • Sushi 29. Mai 2014 um 13:22 Uhr ·
        Das hängt vom Browser ab… Windows hat damit nichts zu tun.
        iLike 4
  6. DerWixxer 29. Mai 2014 um 08:44 Uhr ·
    Dann hoffe ich Mal das wir ein paar previews auf der WWDC zu sehen bekommem
    iLike 6
    • o.wunder 29. Mai 2014 um 08:51 Uhr ·
      Was soll man da sehen? Vielleicht einen etwas dünneren iMac? Jonathan Ive hat neues Design verlernt. SD-Karten Slot und USB Buchse nach vorne wäre toll.
      iLike 3
      • brickraster 29. Mai 2014 um 20:38 Uhr ·
        Ich wäre für die untere Kante
        iLike 1
  7. Neo70 29. Mai 2014 um 08:57 Uhr ·
    Grundsätzlich ist so eine Behauptung mit Vorsicht zu genießen und treibt die Erwartungen unnötig in die Höhe. Für den einen ist z. B. die iWatch der Burner für die anderen ist sie uninteressant. Wenn man die breite Masse begeistern möchte, muss auf der gesamten Front was kommen, iWatch, AppleTV + AppStore und neues Design, Apple Radio, iTunes mit Streaming auch auf AppleTV, neues OS X und iOS …. Wenn das nicht alles kommt, wird es immer einen mehr oder weniger großen Teil der Anhängerschaft geben, welche enttäuscht seien wird.
    iLike 6
  8. jForsti 29. Mai 2014 um 09:01 Uhr ·
    Ich bin ja mal gespannt, wie sich die Aktien ab Montag entwickeln! Wenn nichts neues kommt, kommt erst mal wieder eine Talfahrt.
    iLike 3
  9. Philipp 29. Mai 2014 um 09:18 Uhr ·
    Beste Produktlinie der letzten 25 Jahre? Dann müsste sie ja iPhone, iPad, iPod, iMac und viele mehr überschatten! Ist möglich, z.B. Mit einer iWatch, aber schwer vorstellbar
    iLike 2
    • Falk 29. Mai 2014 um 17:12 Uhr ·
      Produktlinie…nicht Produkte…sprich Design oder Material
      iLike 0
      • Viktor Frankenstein 29. Mai 2014 um 23:19 Uhr ·
        Produktlinie bedeutet Produkte. Design und Material hat nix mit den Produkten zu tun?
        iLike 2
  10. Noob 29. Mai 2014 um 09:41 Uhr ·
    Am besten war Apple immer im Segment „Alte Zöpfe abschneiden“ vieleicht wird der klassische Mac mal dran glauben müssen. reinvent Apple!
    iLike 1
  11. Nick 29. Mai 2014 um 10:30 Uhr ·
    Da nimmt der Herr aber den Mund ganz schön voll. Glaubt der allen Ernstes, er könnte was beeindruckenderes als den ersten iMac, iPod/iTunes, iPhone und iPad bringen? Gibts auf. Diese Magie, Produkte zu vermarkten, habt ihr seit Steve verloren. Ein Glück für Apple, dass Jobs immer mit Blick auf die Zukunft gedacht hat und von 1997 an sehr fähige Leute eingestellt hat, allen voran Jonathan Ive. Sonst würde es Apple deutlich schlechter gehen trotz Mrd-Kissen.
    iLike 4
    • Neo70 29. Mai 2014 um 11:04 Uhr ·
      Das sehe ich ein wenig anders. Steve Jobs Visionen haben damals eingeschlagen wie eine Bombe, das steht außer Frage. Warum war das möglich? 1. für Apple haben sich nur Freaks interessiert und somit könnte man in Ruhe entwickeln. 2. bei allen anderen Firmen im Bereich hat man Inovationen komplett verschlafen und sich kaum weiterentwickelt, ganz vorne mit dabei Microsoft, Siemens und Nokia. Heute sieht das anders aus, die Konkurenz ist aufgewacht und für Apple wird es durch die aufmerksamen Medien immer schwerer den Markt zu überraschen. Weiter kann niemand sagen wie Jobs heute die Dinge sehen und welche Ideen er umsetzten würde. Die Zeiten von heute sind nicht mehr die von damals und man muss sich anpassen. Mal ehrlich, Inovationen wachsen nicht auf dem Baum und kommen erst wenn die Technik und der Bedarf soweit ist. Das Smartphone wird zwar immer mehr mit Technik vollgestopft, Inovationen sind es aber nicht. Es handelt sich um eine ganz normale Entwicklung wie damals bei dem Mobiltelefon.
      iLike 7
      • Viktor Frankenstein 29. Mai 2014 um 11:20 Uhr ·
        Innovationen haben nicht gezwungenermaßen was mit fortschrittlicher Technik zu tun. Es gibt auch ganz einfache, aber geniale Erfindungen. Ideen muss man haben. Dazu braucht man aber nicht nur Techniker, die ihre Stärken haben, sondern auch Geisteswissenschaftler oder man frägt einfach mal die Jugend, schaut dem Volk aufs Maul. Ein Zahnstocher ist auch nicht High Tech, aber eine tolle Erfindung. Einige Kickstarter haben tolle Ideen, die leicht umsetzbar sind. Alltagstauglich und praktisch soll es sein. Apps können einem das Leben total erleichtern. Wer sowas programmieren kann, braucht keine Millionen. Ich kann das leider nicht, aber mich interessiert das auch nicht wirklich. Aber heute können sogar Jugendlichen tolle Sachen herstellen. Die sollten mal ein offizielles Brainstorming machen. Man muss mal raus, unter die Leute, in die Foren …
        iLike 6
  12. Philipp 29. Mai 2014 um 10:44 Uhr ·
    Da freuhe ich mich noch meeeehr
    iLike 1
  13. Jojoe 29. Mai 2014 um 11:04 Uhr ·
    iWatch?
    iLike 2
  14. adi 29. Mai 2014 um 11:46 Uhr ·
    Kann man sich irgendwo das ganze Video anschauen vom Interview??
    iLike 0
  15. Calisto 29. Mai 2014 um 12:23 Uhr ·
    Eddy Cue ist bekannt für’s übertreiben. Und das wird sich nicht ändern. :D
    iLike 0
  16. Floury 29. Mai 2014 um 12:30 Uhr ·
    Wie steht Apple eigentlich zu augmented Reality ?
    iLike 1
  17. Doran 29. Mai 2014 um 13:15 Uhr ·
    die iWatch braucht kein Mentsch. Im iPhone zum Beispiel ist doch schon eine Uhr integriert.
    iLike 1
  18. Viktor Frankenstein 29. Mai 2014 um 14:34 Uhr ·
    Frei nach Shakespeare: Viel Lärm um nichts. Aber ich bin schon ein wenig gespannt. So ein Konzern reißt doch nicht einfach das Maul auf, wenn er so gar nix zu bieten hat. Auf jeden Fall werden ab Herbst die Karten in dieser Branche neu gemischt. Pleite gehen die selbst nach einem Fail nicht. Da müssten die schon nächstes Jahr auch Mist bauen. Ein Sänger bringt auch nicht nur spitzen CDs raus. Allerdings bei solchen Versprechungen erwarte ich mir ’ne heiße Nummer ;-)
    iLike 5
  19. o.wunder 29. Mai 2014 um 16:31 Uhr ·
    Jetzt hat Eddy die Erwartungen aber ins Unermessliche gesteigert. Ob das so gut ist?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.