Großes Update: E-Mail-Client Spark jetzt für iPad

Der ausgetüftelte Mail-Client Spark von Readdle ist ab sofort auf für das iPad und iPad Pro optimiert. Die Entwickler haben sich für das Update auf die Universal-App viel Zeit genommen, um auf dem iPad nicht einfach nur ein vergrößertes, zweispaltiges iPhone-Layout vorzulegen.

Machen Sie etwas aus Ihrem iPad mit der großen neuen Posteingangs-Ansicht für alle, die ein iPad oder iPad Pro besitzen. Alles, was Sie sich für Mails auf dem iPad wünschen konnten!

spark

Doch dabei bleibt es nicht: Darüber hinaus stellt Readdle Spark nun in insgesamt 9 Sprachen zur Verfügung. Die Apple Watch-Applikation wurde überdies für watchOS 2 optimiert und läuft damit schneller.

Spark – E-Mail-App von Readdle
Spark – E-Mail-App von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Wer Spark noch nicht kennt, sollte das Update zum Anlass nehmen, sich die App mal genau anzuschauen. Einmal komplett eingerichtet, hilft der Client bei der täglichen Arbeit mit Mails. Der intelligente Posteingang erkennt von selbst, ob eine wichtige Mail, eine Benachrichtung oder ein Newsletter eingetroffen ist und gruppiert die Mails danach. Auch Quick Replies, die smarte Suche und die Unterstützung mehrerer Clouddienste kann helfen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Großes Update: E-Mail-Client Spark jetzt für iPad"

  1. inu 25. Februar 2016 um 15:24 Uhr ·
    Meine Daten sind mir lieber. Daher kommen mir Anwendungen auch von Readdle nicht aufs Gerät. Punkt.
    iLike 6
    • Dr. House 25. Februar 2016 um 17:44 Uhr ·
      Komma, Strich.
      iLike 4
    • Jan 25. Februar 2016 um 21:16 Uhr ·
      Ja, schade dass sich das programm nicht sinnvoll nutzen lässt ohne dass man dem Hersteller gleich Zugriff auf sein Konto geben muss
      iLike 1
  2. Mimijet 25. Februar 2016 um 15:39 Uhr ·
    Vielen Dank für diese Nachricht. Darauf habe ich gewartet und gleich installiert. Hatte Spark schon auf meinem iPhone ausprobiert. Eine sehr schöne App gegenüber Unibox, die das Redaktionsteam auch schon mal angeboten hatte. Kein Vergleich! Übrigens hatte ich bei Apple Mail ein Problem: das Löschen einer Spammail bei IOS: sie tauchte plötzlich wieder auf oder der Vermerk, konnte nicht in den Papierkorb verschoben werden. Ja wohin verschwand sie dann? Hat jemand auch dieses Problem? Jedenfalls habe ich das bei Spark nicht mehr!
    iLike 2
    • Stefan 25. Februar 2016 um 17:11 Uhr ·
      Ich hatte das in der Apple Mail app am Anfang grundsätzlich beim Löschen. Ursache war, das es sich um IMAP Accounts handelt und beim löschen wohl der „lokale“ postkorb angesprochen wurde. Ich habe den in den Einstellungen auf den IMAP postkorb umgestellt
      iLike 3
      • Mimijet 25. Februar 2016 um 18:03 Uhr ·
        Danke, das wußte ich nicht. Ich habe nämlich einen IMAP Account.
        iLike 0
    • Mima 25. Februar 2016 um 18:06 Uhr ·
      Geht mir genau so, kann die aber nur von einer Mail Adresse nicht verschieben.. Also von der Google Adresse geht es aber bei den anderen nicht
      iLike 0
  3. Mimijet 25. Februar 2016 um 15:43 Uhr ·
    Die Quick Replies sind nützlich, aber in Englisch. das paßt dann nicht unbedingt als Antwort auf eine deutsche Mail. Oder kann das übersetzt werden?
    iLike 0
  4. Lugg 25. Februar 2016 um 16:11 Uhr ·
    Ist Spark auch für Mac verfügbar?
    iLike 1
    • Mimijet 25. Februar 2016 um 18:33 Uhr ·
      Nein, da verwende ich noch den Apple Client.
      iLike 0
  5. Exzellent 25. Februar 2016 um 16:32 Uhr ·
    Kann jedem Airmail empfehlen ?? leider noch nicht fürs iPad aber mac und iPhone
    iLike 1
  6. Mimijet 25. Februar 2016 um 18:32 Uhr ·
    Jetzt habe ich Spark auch auf dem iPad getestet. Sieht ganz gut aus, auch automatisch in Deutsch. Meine iPhone Version ist immer noch englisch. Keine Umstellung möglich. Jedoch 2 mal ist mir Spark heute Nachmittag abgestürzt wegen der Signaturen, die er falsch synchronisiert hatte, ließ sich nicht korrigieren und das Fenster konnte nicht wieder geschlossen werden. Folge Absturz. – Airmail auf dem Mac wird unterschiedlich beurteilt wirklich so gut oder besser als Spark??
    iLike 0
  7. teranon 25. Februar 2016 um 18:54 Uhr ·
    Sehr schöne App – aber ich möchte die Zugangsdaten meiner Mailkonten doch nicht in Odessa wissen… Dafür fehlt mir einfach das Vertrauen.
    iLike 1
  8. Tommez 25. Februar 2016 um 21:18 Uhr ·
    Nutze Spark schon seit längerem auf dem iPhone, jetzt endlich auch auf dem iPad. Mac bleibt bei Airmail. Und die Hater, die Angst um ihre Daten haben – was seid ihr nur für Heulmuschis.
    iLike 3
    • Exzellent 26. Februar 2016 um 00:01 Uhr ·
      Ich seh gerade in deinem Posteingang bei Spark das du wieder bei Beate Uhse ordentlich bestellt hast ☝?️ diesmal die große Leder Peitsche ? wenn wir schon beim heulen sind ?
      iLike 2
  9. Mimijet 26. Februar 2016 um 08:34 Uhr ·
    @Tranon: dann darf man überhaupt keinen Account nutzen und lieber sich auf dem jeweiligen Server einloggen. Bei Apple Mail bist du in Amerika, Bei Google Mail bei Google bei Outlook bei Microsoft etc. …oder gar keine Mail mehr verschicken ?
    iLike 2
    • DERthobo 2. März 2016 um 12:40 Uhr ·
      Es geht doch nicht dazu sich auf dem Server einzuloggen, der mir den Dienst bereitstellt. Sondern darum, dass ein Dritter – in dem Fall Reddle – vollen Zugriff auf meine Daten hat. Da die E-Mail-Wiederherstellung eines Passwortes die am häufigsten genutzte Form ist und Zwei-Faktor-Bestätigungen noch eher eine Rarität, würde ich hüten meine Zugangsdaten fröhlich in jede App einzutragen, damit alles etwas hübscher aussieht. Sehr unbedacht auf jeden Fall…
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.