Home » Apps » Dropbox kommt mit M1-Support offenbar leidlich voran

Dropbox kommt mit M1-Support offenbar leidlich voran

Dropbox bekommt den M1-Support für seine Mac-App offenbar doch langsam fertig: Bis Ende des Monats sollen zumindest alle Nutzer Zugang zur Beta erhalten, die Apple Silicon-optimiert ist. Der Launch der entsprechenden Version der App dürfte dann innerhalb der kommenden Monate folgen.

Dropbox hat sich aus der Mac-Nutzergemeinde einen robusten Ärger zahlreicher Nutzer zugezogen. Der Grund: Vertreter des Unternehmens ließen verschiedentlich in Supportforen verlauten, Dropbox werde es auf absehbare Zeit nicht in einer ARM-optimierten Version für Macs mit M1- oder M1 Pro-Chip geben.

Dropbox hat am Mac aber ohnehin einen schlechten Ruf und gilt als Ressourcenfresser erster Güte. Vor diesem Hintergrund brach ein Sturm der Empörung los, der Dropbox schließlich einknicken ließ, wie wir damals in einer entsprechenden Meldung zum Thema berichtet hatten.

M1-Version von Dropbox startet in den Beta-Test

Inzwischen ist eine Beta von Dropbox für den Mac als Apple Silicon-App verfügbar. Gegenüber der Seite MacRumors bestätigte das Unternehmen, dass bis Ende des Monats alle interessierten Nutzer Zugang zu dieser Testversion erhalten sollten.

Innerhalb des ersten Halbjahrs 2022 sollte dann die Apple Silicon-Version der App für alle Nutzer als reguläres Update erscheinen. Apps, die nicht für den M1-Chip und seine Nachfolger adaptiert sind, laufen mittels der Übersetzerschicht Rosetta 2 auf diesen Macs und tun dies in der Regel auch klaglos. Durch eine native Apple Silicon-App steigt die Reaktionsgeschwindigkeit aber drastisch, während die Startzeit dramatisch sinkt, auch die Akkulaufzeit profitiert deutlich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Dropbox kommt mit M1-Support offenbar leidlich voran"

  1. Helmut 11. Januar 2022 um 10:10 Uhr ·
    Habe keine Probleme mit Dropbox auf dem MacMini M1
    iLike 0
    • Flooorian 11. Januar 2022 um 11:27 Uhr ·
      Bestimmt bestehen die Probleme beim M1 Pro und Max
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.