Die Corona-Warn-App läuft auf mehr iPhones als Android-Smartphones

Die Corona-Warn-App entwickelt sich in Deutschland zu einem echten Hit in den App Stores, aber nach Millionen von Downloads beginnt sich ein auffälliger Trend abzuzeichnen: Unter iPhone-Nutzern ist die App offenbar deutlich häufiger im Einsatz als auf Android-Smartphones. Dies kann verschiedene Gründe haben.

Die Corona-Warn-App ist wie berichtet seit knapp einer Woche für Nutzer in Deutschland verfügbar. Diese Zeit reicht, um einen interessanten Trend zu entwickeln. Auf iPhones verbreitet sich die App offenbar deutlich besser als auf Android-Smartphones, das zeigt eine vom ZDF erstellte Auswertung.

Danach entfällt rund die Hälfte der Downloads der Corona-Warn-App auf iPhones. Bei einer ausgewogenen Verbreitung dürfte dies in Deutschland aber nicht der Fall sein, denn iOS ist weit davon entfernt, auch auf 50% Marktanteil zu kommen. Tatsächlich hält Android hier seit Jahren rund zwei Drittel der Marktanteile.

Wieso installieren iOS-Nutzer die Corona-Warn-App häufiger?

Bleibt die Frage nach dem Grund für dieses Ungleichgewicht: Der könnte einerseits in der besseren Updatemoral der iPhone-Nutzer zu suchen sein. Das aktuelle iOS 13 läuft schon auf rund 81% aller iPhones, Apfelpage.de berichtete. Für die Corona-Warn-App ist allerdings iOS 13.5 oder höher erforderlich.

Unter Android benötigen die Nutzer nicht eine bestimmte Version, sondern das jüngste Update der Google Play-Dienste, diese gelangen allerdings nicht auf alle Modelle. Und schließlich müssen Nutzer am Android-Smartphone teils auch den Zugriff auf den Standort freigeben, auch wenn dieser von der App gar nicht verwendet wird, was weitere Nutzer von einer Verwendung der App abgebracht haben könnte.
Diese kratzt inzwischen an der Marke von 12 Millionen Downloads.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

26 Kommentare zu dem Artikel "Die Corona-Warn-App läuft auf mehr iPhones als Android-Smartphones"

  1. Hans 23. Juni 2020 um 10:18 Uhr ·
    Mir kommt diese Schnüffel App nicht aufs iPhone
    iLike 68
    • 23. Juni 2020 um 10:30 Uhr ·
      Schön für dich. Interessiert bloß keinen.
      iLike 39
    • Tim 23. Juni 2020 um 10:30 Uhr ·
      Ahja „Schnüffelapp“ 🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️
      iLike 18
    • Paul Manuel 23. Juni 2020 um 10:30 Uhr ·
      Was genau erschnüffelt sie denn, abgesehen von anonymen Codes?
      iLike 28
    • Dani H. 23. Juni 2020 um 10:55 Uhr ·
      Was schnüffelt die App?
      iLike 4
    • Hmbrgr 23. Juni 2020 um 12:38 Uhr ·
      Zuerst, ich hab sie auch nicht drauf! Aber ich bin sicher, dass die App datentechnisch in Ordnung is! Das könnten sich unsere Vollpfosten von Politiker nicht erlauben, hier Mist zu bauen! Aber ich hab auch nicht auf die Schnittstelle upgedated! Das wäre das größere Problem, heute noch deaktivierbar, aber nächstes Jahr vielleicht nicht mehr! Da gibt es viele, die richtig geil darauf sind, diese Schnittstelle zu „missbrauchen“! Und wen juckt in der Zukunft schon das Geschwätz von gestern! Außerdem, die Risikogruppe dieses „Virus“ sind Leute ab 70 und noch mit schweren Vorerkrankungen, die jetzt teilweise in Pflege sind. Für die wäre so eine App hilfreich! Aber ich behaupte einfach mal, dass diese Zielgruppe nicht unbedingt so technisch versiert sind und ein neueres Smartphone besitzen oder sich großartig Apps runterladen! Deshalb geht diese App weit am Ziel vorbei! Also muss die ganze Sache einen anderen Hintergrund haben!
      iLike 1
      • HaPe 23. Juni 2020 um 19:40 Uhr ·
        Für die Risikogruppen wäre es aber wohl hilfreich, wenn andere wüssten, dass sie womöglich angesteckt sind – denn nicht nur Leute ab 70 erkranken daran.. klar, oder?😉
        iLike 3
    • neo70 23. Juni 2020 um 12:46 Uhr ·
      Gut dass es den Hans gibt, da er alles ganz genau weiß 😂👍🏻
      iLike 4
    • Segafredi 23. Juni 2020 um 13:19 Uhr ·
      Wahrscheinlich nutzt Du Google, Facebook, Instagram, WhatsApp, oder Ähnliches😂 Selbst der CCC hatte nichts einzuwenden
      iLike 6
    • Schmitty 23. Juni 2020 um 13:40 Uhr ·
      Hast du WhatsApp, Facebook, TikTok, Insta, Teitter, Googlemail. Dann mach dir um deine Daten doch keine Sorgen!!!
      iLike 5
  2. Fanboy 23. Juni 2020 um 10:36 Uhr ·
    Da hat der Hans,Facebook,What’s App,Snapchat,Instagram u. andere Datenkraken auf dem iPhone und nennt die Corona App „Schnüffel-App“.Man sieht,welch ein Exoerte(n) hier stellenweise unterwegs sind.Aber bei so einem Wetter kann es natürlich unter einem Aluhut auch sehr warm werden. 🤣🤣🤣
    iLike 20
    • BluesLife 23. Juni 2020 um 12:34 Uhr ·
      Ach ja wenn man in seiner eignen kleinen Welt lebt. Mit lauter Vorurteile 😂 ach FanBoys du kleines naives Kind.
      iLike 0
      • Fanboy 23. Juni 2020 um 16:46 Uhr ·
        ….Ich sage nur „Aluhut“….👽….was der Bauer nicht kennt,dass gibt es nicht. 🤦🏼‍♂️😂
        iLike 2
  3. [cingo:studios] 23. Juni 2020 um 11:12 Uhr ·
    Also nutzen bislang maximal 14% die App für anonymisiertes Kontakt-tracing. Dachte das yacht rest sinn wenn mindestens 65% mitmachen? Frage mich, ob die Bundesregierung/Gesundheitsministerium/RKI vorher überhaupt mal abgeklärt haben, wie viele Geräte welche die Hard/Softwarevoraussetzungen überhaupt mitbringen. Google und Apple wissen doch sicherlich anhand der Verkaufszahlen und Registrierungen/Anmeldungen von Anmeldungen an Geräten anhand der IP Adressen, wer/wie viele davon in Deutschland weilt … teures Projekt, in welchem Steuergelder für einen psychologischem Effekt um die Bevölkerung zu beruhigen ausgegeben werden. Wie war das? 65 Millionen €URonen? (Inkl. Serverinfrastruktur/Betrieb? So können „schwarze Kassen“ auch gefüllt werden. Und nein, bin kein Verschwörungstheoretiker, aber es hat bei genauerem Nachdenken schon ein „Geschmäckle“
    iLike 3
    • Bambusradler 23. Juni 2020 um 11:26 Uhr ·
      Letzten Endes weiss keiner so genau, wieviel die App installieren müssen damit wirklich ein Nutzen da ist. Laut Heise (https://www.heise.de/hintergrund/Missing-Link-Contact-Tracing-Gesundheit-als-globales-Big-Data-Projekt-4783467.html) schwanken die Zahlen zwischen 15% und deutlich über 60% (wobei Island mit einer Quote von 40% weltweit Spitzenreiter ist, damit allerdings immer noch deutlich unter 60 liegt). Um hierzulande auf 60% zu kommen müsste nahezu jeder, der ein geeignetes Smartphone hat die App auch installieren, und das ist schlicht unrealistisch. Zu den Motiven der Regierung läßt sich nur spekulieren: reines Wunschdenken, kombiniert mit (blinder?) Technikgläubigkeit, purer Aktionismus, viele unterschiedliche Maßnahmen ergreifen, in der Hoffnung, die eine oder andere bringt tatsächlich was… Wir wissen es nicht.
      iLike 0
    • BluesLife 23. Juni 2020 um 12:37 Uhr ·
      Man hat sich ja laut Dorothee Bär hat Michel, gefälligst das passende Phone zu kaufen. Sonst wird zwar gern die Öko Keule geschwungen. Hier darf aber funktionierende Dinge entsorgt werden😂 https://www.welt.de/politik/deutschland/article209971939/Dorothee-Baer-zu-Kritik-an-Corona-App-Zu-bequem-sich-ein-neues-Handy-zu-kaufen.html Naja Michel wird eh von Tag zu Tag blöder. Sieht man ja an den App FanBoys 😂
      iLike 1
  4. Gisbert 23. Juni 2020 um 11:40 Uhr ·
    Also ich gehe davon aus: Das mehr jüngere Personen die App nicht installieren, weil Sie denken, mir passiert schon nichts! Genau diese Personen-Gruppe sollte sich mal Richtig informieren! Ich sage nur: Weltweit über 9 Millionen infizierte und 472703 Verstorbene Personen und dann noch den Fleischbetrieb in NRW!
    iLike 0
    • Friedhelm 23. Juni 2020 um 11:56 Uhr ·
      Und viele sollten auch mal anfangen, die deutsche Rechtschreibung zu lernen!
      iLike 6
  5. Blackbirdxx9 23. Juni 2020 um 11:45 Uhr ·
    Meine Fresse sind die Leute dumm.
    iLike 5
  6. Segafredi 23. Juni 2020 um 13:19 Uhr ·
    Wahrscheinlich nutzt Du Google, Facebook, Instagram, WhatsApp, oder Ähnliches😂 Selbst der CCC hatte nichts einzuwenden
    iLike 0
  7. Geri0611 23. Juni 2020 um 14:14 Uhr ·
    Euch ist schon klar, wo wir uns auf dieser Seite befinden? Ihr greift euch gegenseitig wegen einer App an! Jeder darf doch tun und lassen, was er will oder? Ist ja auch freiwillig Respekt dem anderen gegenüber gibt es wohl immer weniger und nicht nur hier! Die Welt ist so krank. Sigmund hätte seine wahre Freude mittlerweile… Wahnsinn…
    iLike 5
    • Friedhelm 23. Juni 2020 um 15:13 Uhr ·
      Ich glaube der heißt Sigismund, wenn du den meinst, der im 14. Jahrhundert mit Pilzen experimentiert hat 😬
      iLike 3
  8. Fanboy 23. Juni 2020 um 16:46 Uhr ·
    ….Ich sage nur „Aluhut“….👽….was der Bauer nicht kennt,dass gibt es nicht. 🤦🏼‍♂️😂
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.