Der Deal steht: Apple kauft sich in Toshibas Chipfertigung ein

Toshiba Logo

Die letzten Details wurden geklärt. Apple kauft sich bei Toshibas Speicherproduktion ein und gibt drei Milliarden Dollar für die Beteiligung aus. Der Deal hat ein Gesamtvolumen von 17,7 Milliarden Dollar.

Apple erwirbt Anteile der Spoeicherchipproduktion von Toshiba. Wie zuletzt berichtet wurde, steht der Deal, der von der Investmentfirma Bain Capitals eingefädelt wurde. Das Bieterkonsortium wird insgesamt rund 17,7 Milliarden Dollar für die Übernahme aufwenden. Apple wird drei Milliarden Dollar dazu beisteuern. Die Übernahme soll bis kommenden März abgeschlossen werden. Es müssen allerdings noch Kartellbehörden mehrerer Länder dem Deal zustimmen. Außerdem steht noch eine Beschwerde von Western Digital im Raum. Es hatte auch für die Sparte geboten und versucht noch den Deal zu verhindern.

Für Apple ergeben sich aus dem Zukauf verschiedene Vorteile. Zunächst dürfte es als Miteigentümer eines Speichermodulherstellers künftig nicht mehr mit weltweit knappen Lagerbeständen und langen Lieferzeiten zu kämpfen haben. Außerdem ist nicht auszuschließen, dass man in Cupertino die zugekaufte Kompetenz dazu nutzen wird, am Design der Speicherbausteine Modifikationen vorzunehmen, wie Apple das zuvor auch schon mit anderen Komponenten getan hat.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Der Deal steht: Apple kauft sich in Toshibas Chipfertigung ein"

  1. Apple Fire 28. September 2017 um 11:34 Uhr ·
    Nur nichts mal selber machen . Apple der Kuckuck .
    iLike 0
    • RoboDog 28. September 2017 um 11:37 Uhr ·
      und du bist Selbstversorger?
      iLike 1
      • Apple Fire 28. September 2017 um 11:45 Uhr ·
        Was ist „und „
        iLike 0
    • neo70 28. September 2017 um 11:50 Uhr ·
      Muss ich dir mal recht geben mit dem Kuckuck .
      iLike 0
      • inuli 28. September 2017 um 12:18 Uhr ·
        Schließe mich ebenfalls dem Kuckuck-Argument an.
        iLike 0
    • Wiepenkathen 29. September 2017 um 08:16 Uhr ·
      Mensch Apple Fire, je mehr du hier absonderst, desto mehr zeigst du deinen IQ – und das ist nicht positiv. Wenn der Landwirt seine Erträge verkauft, dann stellt er, um sie zu ernten, doch auch nicht selbst die Erntemaschinen her. Autohersteller beziehen einen Großteil der Komponenten, die in einem Auto stecken, von Zulieferern. Sind das alles Kuckucke? Wie eingeschränkt bist du nur in deinem Denken?
      iLike 0
  2. marius 28. September 2017 um 11:35 Uhr ·
    17,7 Dollar sind ja ein richtiges schnäppchen 😂
    iLike 0
  3. hurricaneX3 28. September 2017 um 19:17 Uhr ·
    Leute, bleibt mal ruhig. Hier geht es auch um Patente, nicht nur um Fertigung. Sicherlich hat Apple gut überlegt, bevor Sie dort einsteigen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.