Home » Featured » Das iPad Pro 2022 soll Wireless Charging und bilaterales Laden unterstützten

Das iPad Pro 2022 soll Wireless Charging und bilaterales Laden unterstützten

Das nächste iPad Pro soll über Wireless Charging geladen werden können: Apple arbeitet zu diesem Zweck aktuell an einem Modell mit einer Rückfront aus Glas. Allerdings ist noch nicht klar, ob das neue Modell tatsächlich wie geplant im kommenden Jahr erscheinen kann.

Apple hat offenbar die Absicht, eine vom iPhone bekannte Funktion auch am iPad einzuführen: Im Moment arbeite Apple an einem iPad Pro der nächsten Generation, das über Wireless Charging geladen werden soll, das berichtet heute die Agentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Materie vertraute Quellen.

Das iPad Pro (Affiliate-Link) soll ähnlich drahtlos geladen werden, wie das am iPhone seit der Einführung des iPhone 8 möglich ist. Hierzu soll Apple ein iPad Pro mit einer Rückfront aus Glas entwickeln, um das Wireless Charging möglich zu machen.

Auch bilaterales Wireless Charging soll unterstützt werden

Apple werde hier auch auf MagSafe setzen, wie es vom iPhone 12 bekannt ist. Die Aufladung wird natürlich deutlich langsamer ablaufen als per USB-C (/ Thunderbolt. Zudem ist es möglich, dass separates Ladezubehör benötigt wird.

Zudem soll Apple auch bilaterales Wireless Charging für das iPad entwickeln, damit könnten Nutzer etwa ihre iPhones und AirPods über das iPad laden. Hierzu ist allerdings zu sagen, dass Apple die Arbeiten an diesem Feature für das iPhone schon seit Jahren nachgesagt werden und man die Funktion dennoch nie brachte. Bilaterales Wireless Charging wird in der Branche aktuell bereits von einigen Geräten unterstützt.

Das neue iPad Pro mit Wireless Charging soll im kommenden Jahr erscheinen, allerdings sind Verschiebungen im Zeitplan ebenso möglich, wie eine komplette Streichung.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail