Home » Betriebssystem » Das ging schnell: Windows auf M1-Macs läuft wunderbar

Das ging schnell: Windows auf M1-Macs läuft wunderbar

Läuft Windows auf den neuen M1-Macs? Die Frage ist nun beantwortet: Ja und zwar sogar gut. Absehbar war das zuvor schon, die Realisierung gelang dann aber doch schneller und problemloser als erwartet.

Windows kann auf Macs mit dem neuen M1-Chip laufen, diesen Beweis hat nun erstmals ein Entwickler angetreten. Sonderliche Schwierigkeiten hatte er nicht dabei, das System von Microsoft auf einem Mac mit M1-CPU laufen zu lassen.

Er verwendete den Virtualisierer  und die ARM-Version von Windows 10 in der Insider-Version. Windows gibt es seit Jahren in ARM-Fassungen, seit Microsoft den ersten Anlauf unternahm, Windows auf Tablets zu bringen. Die ersten Surface-Modelle liefen mit ARM-Chips, allerdings war das Projekt auch aufgrund der extrem begrenzten App-Auswahl ein Fehlschlag.

Windows läuft hervorragend auf M1-Macs

Die nun virtualisierten Windowssysteme laufen nach Aussagen von Alexander Graf ganz vorzüglich auf den M1-Macs. Sie können auch X86-Apps ausführen. Dabei kommen sie zwar nicht an die Performance von Rosetta 2 heran, sind aber nicht weit davon entfernt, was im Umkehrschluss erneut andeutet, dass Apple mit Rosetta 2 eine wirklich gute Übersetzungsschicht gelungen zu sein scheint.

Auch wenn Graf bei der Virtualisierung von Windows auf dem M1-Mac nicht auf signifikante Probleme gestoßen ist, werde es noch eine Weile dauern, bis ein als stabil zu bezeichnendes System-Image verfügbar sein wird, so der Entwickler.

Zuvor hatte bereits Apples Softwarechef Craig Federighi erklärt, Windows auf M1-Macs sei definitiv möglich, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Microsoft sei indes am Zug, die Umsetzung voranzutreiben.
So dürfte es nun nicht mehr lange dauern, bis Windows auch auf den neuen Macs regulär verwendet werden kann.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Das ging schnell: Windows auf M1-Macs läuft wunderbar"

  1. Bambusradler 27. November 2020 um 18:14 Uhr ·
    Schön das es geht, aber wer will das schon ;-) Ich fände es sinnvoller, wenn all die Firmen, die sich noch immer dem Mac verweigern endlich zur Vernunft kommen und ihre Programme in Zukunft auch für unsereinen anbieten würden. Mit dem M1 (M2, M3…) gibt es doch erhebliche Anreize. Dann würde sich das Thema win auf Mac (zumindest für die allermeisten) erledigen.
    iLike 5
    • Rainer 28. November 2020 um 08:42 Uhr ·
      Die meiste Industriesoftware ist Windows basiert und teuer. Für den beruflichen Einsatz ist Ihr Vorschlag nicht akzeptabel.
      iLike 2
  2. Wolfgang D. 27. November 2020 um 19:04 Uhr ·
    Der neue Mini wäre ein guter Nachfolger für meinen jetzigen 2009er unter W10, wenn wirklich alle Windows Anwendungen laufen.
    iLike 3
  3. Preuße 53 28. November 2020 um 02:28 Uhr ·
    Leider wird niemand in der Industrie seine Programme für 2 OS programmieren, viel zu kostenintensiv.
    iLike 3
  4. Yoshua 28. November 2020 um 16:22 Uhr ·
    Was für ein konfuser Artikel… In der Überschrift steht „Windows läuft auf M1-Macs“… es ist aber nur ARM Windows! Und ARM Windows bringt mal gar nichts – weil es einfach so gut wie keine Windows ARM Software gibt. Nicht mal Microsoft Office 64bit Version läuft darauf – von den ganzen anderen (Branchen) Softwareapps für das echte Windows ganz abgesehen. Windows ARM hat er zum laufen bekommen – nicht mehr – und nicht weniger. Nützlich ist es so ähnlich wie Windows 10 mobile – dank fehlender Software für Windows ARM nämlich so gut wie gar nicht! Zweitens – Windows läuft auf den M1-Macs wunderbar – so die Überschrift – und weiter unten dann „…bis ein als stabil zu bezeichnendes System-Image verfügbar sein wird, so der Entwickler.“ Richtig – wenn man sich den Bericht des Entwicklers mal richtig durch liest – dann gibt es sehr wohl ab und zu Probleme. Ein System das letztendlich nicht stabil läuft (was der Entwickler in seinem Beriecht erwähnt) würde ich sicher nicht als „wunderbar“ betiteln… Aber he – liest sich halt toll und generiert Klicks mit „Windows läuft auf M1-Macs wunderbar“…. und weckt bei interessierten Lesern erst mal Hoffnung…
    iLike 7

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.