ANZEIGE: Home » Tellerrand » Darum machen Gespräche mit Fremden glücklich

Darum machen Gespräche mit Fremden glücklich

Die meisten Menschen reagieren eher zögerlich, wenn es darum geht, mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Sei es im Wartezimmer oder in der Bahn; oft fühlen wir uns unwohl, wenn wir mit unbekannten Personen kommunizieren müssen. In Situationen, in denen wir von Fremden umgeben sind, bevorzugen wir es, über Kopfhörer Musik zu hören oder auf unseren Smartphones Spiele zu spielen. Warum sollten wir uns auch aus unserer Komfortzone herauswagen, um dann mit irgendeiner fremden Person ein wenig Smalltalk zu betreiben? Welchen Nutzen hätte das für uns?

Experiment im Zug

Tatsächlich haben die Gespräche mit Fremden für unser persönliches Wohlbefinden einen gewaltigen Nutzen: sie machen uns glücklich. Diese simple Tatsache hat eine Studie der Universität von Chicago nachgewiesen. In einem Versuch wurden 118 Pendler*innen in Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe sollte sich ganz gewohnt – also wie immer – verhalten, eine weitere Gruppe keinen Kontakt zu anderen Passagieren aufnehmen und eine dritte Gruppe schließlich sollte mit einer fremden Person ein Gespräch beginnen. Durch einen Fragebogen wurde nach der Zugfahrt die Zufriedenheit der Proband*innen ausgewertet. Das überraschende Ergebnis: Diejenigen, die Gespräche mit Fremden geführt hatten, fühlten sich am zufriedensten

Warum Fremde glücklich machen

Die Ergebnisse dieses Experimentes wurden in weiteren Studien bestätigt. Soziale Interaktion bereitet uns Freude und macht uns insgesamt glücklicher. Hierbei spielt es allerdings keine Rolle, ob diese Interaktion mit engen Freunden, mit entfernten Bekannten oder gar Fremden stattfindet. So wies die amerikanische Psychologin Elizabeth Dunn nach, dass wir uns gerade fremden Menschen gegenüber am höflichsten und freundlichsten zeigen – von unserer besten Seite also. Dies sorgt bei uns und unserem Gegenüber für gute Laune und hinterlässt bei allen Beteiligten ein positives Gefühl.

Gespräche mit Fremden in Zeiten nonverbaler Kommunikation

Muss dies nun heißen, dass wir ständig Fremde ansprechen müssen, um uns zufriedener zu fühlen? Insbesondere in der aktuellen Situation der Corona-Pandemie sollten doch physische Kontakte und somit auch Gespräche mit anderen Personen reduziert werden? Und haben nicht viele von uns gerade momentan eher wenige Möglichkeiten, Fremde zu treffen?

Tatsächlich müssen Gespräche mit Fremden nicht direkt von Angesicht zu Angesicht stattfinden und es gibt auch andere Möglichkeiten, neue Leute kennenzulernen. Eine dieser Möglichkeiten ist die Locatalk App.

Die Locatalk App

Bei Locatalk handelt es sich um eine neue Social-Discovery-App für Android und Apple iOS. Sie dient dazu, Menschen aus der näheren Umgebung zu finden und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. So können wir zufriedener und glücklicher werden, indem wir Gespräche mit Fremden führen – und das auch ohne unser Haus zu verlassen.

Das Konzept der Locatalk App ist vergleichbar mit ähnlichen bekannten Apps wie Chatroulette, Ome.TV und Base Chat. Gegenüber diesen Apps besitzt Locatalk allerdings zwei gewaltige Vorteile. Einerseits lässt sich bei der Locatalk App der Suchradius eingrenzen. So kann zum Beispiel ein Radius von bis zu 50 Kilometern eingestellt werden und man kann Gesprächspartner*innen in der Nähe finden. Auch besteht die Möglichkeit, sich mit den neu gewonnenen Bekannten nach einer initialen Chatphase schließlich persönlich zu treffen.
Der zweite Vorteil der Locatalk App besteht darin, dass die Kamera-Funktion erst dann freigeschaltet wird, wenn beide Gesprächspartner*innen dies auch wollen. So kann verhindert werden, dass obszöne Inhalte geteilt werden.

Insgesamt ist die Locatalk App also die perfekte Möglichkeit – gerade in diesen komplizierten Zeiten einer globalen Pandemie – unsere sozialen Batterien aufzuladen, neue Leute kennenzulernen und uns dadurch zufriedener, ausgeglichener und glücklicher zu stimmen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.