Home » Apps » Commerzbank und Apple Pay: Die virtuelle Debit Card ist da

Commerzbank und Apple Pay: Die virtuelle Debit Card ist da

Immer mehr Banken gehen dazu über, ihren Kunden Debitkarten auszustellen. Damit Kunden auch ohne Kreditkarte Apple Pay verwenden können, werden zunehmend virtuelle Debitkarten angeboten. Diese Methode gibt es nun seit heute auch bei der Commerzbank.

Bekanntlicherweise lässt sich Apple Pay bislang lediglich mit Kreditkarten wie MasterCard und Visa nutzen. Bankkunden, die keine Kreditkarten besitzen, schauen in die Röhre. Damit Commerzbank-Kunden künftig Apple Pay ohne Karte nutzen können, hat der Anbieter heute seine Virtual Debit Card angeboten. Die virtuelle Debit MasterCard kann, wie im Changelog der Commerzbank-App zu sehen, direkt in der App beantragt werden.

Um eine Virtual Debit Card zu nutzen, muss der Kunde volljährig sein. Die virtuelle MasterCard wird nur für Apple Pay ausgestellt und kann nach erfolgreichem Beantragen auf den Apple Devices genutzt werden. Eine Plastikkarte erhaltet ihr allerdings nicht, was heißt, dass ihr mit eurer neuen virtuellen Karte lediglich dort bezahlen könnt, wo MasterCard kontaktlos angeboten wird – eine klassische Apple Pay Zahlung also.

 

Damit die Karte auf anderen Apple Devices verwendet werden kann, erhält der Besitzer die virtuelle Kartennummer in seiner Banking-App. Allerdings kann mit der virtuellen Karte online nur mit Apple Pay bezahlt werden, obwohl die Kartennummer bekannt ist. Der Sicherheitscode, welcher üblicherweise hinten auf der physikalischen Karte abgedruckt ist, wird nämlich nicht ausgegeben.

Die virtuelle Debit MasterCard besitzt kein Kartenlimit, jedoch werden Bezahlungen im Gegensatz zu einer klassischen Kreditkarte direkt vom Girokonto abgebucht, weshalb lediglich über den Betrag verfügt werden kann, der aktuell auf dem Konto vorhanden ist.

Das Verfahren einer Virtual Debit Card ist nicht neu: Bereits zu Beginn von Apple Pay hat die Deutsche Bank eine kostenfreie virtuelle MasterCard für Apple Pay eingeführt. Als Gruppenmitglied der Cash Group, der unter anderem die Deutsche Bank und Commerzbank angehören, erhält nun auch die Commerzbank diese Funktion.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Krauss
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Commerzbank und Apple Pay: Die virtuelle Debit Card ist da"

  1. time. 18. Juni 2020 um 20:05 Uhr ·
    Wurde auch mal Zeit 👌🏼
    iLike 2
  2. Tim 18. Juni 2020 um 20:05 Uhr ·
    Ist eine ganz coole Sache für Leute, die keine klassische Kreditkarte besitzen (wie mich) :) hab das Teil von der Volksbank und bin sehr zufrieden👍
    iLike 2
  3. Stephan 18. Juni 2020 um 20:09 Uhr ·
    Bei der Volksbank gibt es die auch schon. Seid ein paar Wochen. Funzt auch mega
    iLike 2
    • RolandTVD 18. Juni 2020 um 20:24 Uhr ·
      leider nicht bei allen Volksbanken! Meine zum Beispiel unterstützt das nicht-es sei wohl eine Einzelentscheidung. :((
      iLike 2
    • Moritz 19. Juni 2020 um 07:10 Uhr ·
      Welche Volksbank bietet das den schon an?
      iLike 2
      • Stephan 22. Juni 2020 um 20:09 Uhr ·
        Volksbank Mönchengladbach
        iLike 1
  4. Hmbrgr 18. Juni 2020 um 20:34 Uhr ·
    Wieso ist das jetzt neu? Bei uns in D? Ich weiß z.B. aus Russland, dass es dort schon seit über 3 Jahren Debitkarten neben den Kreditkarten gibt, die in Apple Pay funzen. Die Karten wurden auch physisch ausgegeben, so dass man auch dort bezahlen konnte, wo AP noch nicht angeboten wurde.
    iLike 1
    • Moritz Krauss 18. Juni 2020 um 21:50 Uhr ·
      Hallo Hmbrgr, das Verfahren an sich ist nicht neu, es ist lediglich neu, dass die Commerzbank ein solches Angebot auch seit heute hat ;). So habe ich es auch in den Artikel geschrieben und nochmal erwähnt, dass vergleichbare Banken ein ähnliches Konzept anbieten. Der Artikel informiert also darüber, dass es das alles jetzt auch bei der Bank mit gelben Logo gibt :). Schönen Abend und viele Apfelgrüße Moritz
      iLike 2
    • leo 19. Juni 2020 um 01:46 Uhr ·
      Ja in USA gibt es debit Karten seit schon immer ! So viel besser, weil alle Kartenzahlungen versichert sind. Giokarte zum Tode.
      iLike 1
  5. DasKonstrukt 18. Juni 2020 um 20:35 Uhr ·
    Na langsam wird’s ja mal hierzulande… 💪
    iLike 3
  6. Djoni 18. Juni 2020 um 20:52 Uhr ·
    Und wo steht es in App? Habe nicht gefunden. Nur normale Kreditkarte kann man beantragen
    iLike 2
  7. Remus 18. Juni 2020 um 21:33 Uhr ·
    Geil, so muss das.
    iLike 1
  8. Hans im Glück 18. Juni 2020 um 21:33 Uhr ·
    Man muss es im normalen Onlinebanking erst freischalten, dann über die App nochmals.
    iLike 3
    • Mathias 18. Juni 2020 um 22:30 Uhr ·
      Stimmt nicht. Einfach in der App nach unten scrollen zu „Was möchten Sie noch tun?“ und dann nach links wischen bis das Apple Pay-Logo auftaucht.
      iLike 3
  9. Moritz 19. Juni 2020 um 07:10 Uhr ·
    Welche Volksbank bietet das den schon an?
    iLike 1
    • Stephan 22. Juni 2020 um 20:11 Uhr ·
      Volksbank Mönchengladbach
      iLike 1
  10. Flo 19. Juni 2020 um 10:14 Uhr ·
    Hat’s Bei euch geklappt? Beim letzten Schritt vom hinzufügen der Karte kommt einen Fehlermeldung:/
    iLike 1
  11. wege 19. Juni 2020 um 10:51 Uhr ·
    Da sind doch trotzdem Nutzungsgebühren?!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.