BREAKING: macOS Catalina ist da: Update-Vorkehrungen und Highlights

macOS Catalina - Apple

Soeben hat Apple macOS Catalina für alle Nutzer veröffentlicht. Das Update kann nun von euch installiert werden, allerdings sollten Nutzer, die ihren Mac dringend für die Arbeit oder sonstiges benötigen, womöglich einige Tage abwarten.

Apple hat heute Abend macOS Catalina für alle Nutzer veröffentlicht. Wie berichtet stand dieser Termin bereits seit einigen Tagen im Raum. Mit der Freigabe des finalen Release endet eine Beta-Phase, die über insgesamt zehn Testversionen ging, wobei vor einigen Tagen erst die zehnte Beta kam.

Vorbereitende Schritte vor dem Update

Wann immer ein großes System-Update ansteht, sollte man die Möglichkeit mit einkalkulieren, dass bei der Installation etwas schief gehen kann. Daher ist vor der Aktualisierung auf macOS Catalina bestenfalls die TimeMachine anzuwerfen und ein aktuelles Backup von System, Apps und Dokumenten zu erstellen.

Weiter ist zu berücksichtigen, dass unter macOS Catalina alte 32-Bit-Apps endgültig den Dienst versagen werden. Wer hier also noch alte Schätzchen einsetzt, sollte das Update zurückstellen und nach Alternativen suchen.

macOS Catalina - Apple

SideCar in macOS Catalina – Apple

Sodann: Nehmt Abschied von iTunes, denn der Saurier verschwindet. Eure Mediatheken werden von den neuen Apps unterstützt, sie aber nochmals separat zu sichern, ist bestimmt nicht verkehrt.

Highlights unter macOS Catalina

Apple hat, wie schon erwähnt, mit iTunes abgeschlossen. Die Multimedia-Anwendung wird als dann von drei neuen Apps ersetzt, die Musik, Filme und Podcasts verwalten. Unter Windows wird iTunes indes weiter gepflegt und verwaltet Apples Geräte und eure Inhalte. Die Geräteverwaltung von iPhones, iPads und iPods zieht von iTunes in den Finder um, das hat Apple ganz geschickt gelöst.

Neu ist auch Sidecar, das es euch ermöglicht, ein iPad als zweiten Monitor unter macOS zu nutzen, hier ist sogar eine Apple Pencil-Unterstützung verfügbar.

Catalyst ist Apples Framework, das die Codebasis von iOS und macOS zusammenführen soll. Apps können mit Catalyst in einem Rutsch für macOS und iOS entwickelt werden, hier wird zunächst das iPad unterstützt.

Wie läuft’s bei euch?

Unter diesem Artikel sammeln wir wieder eure Erfahrungen, die ihr mit macOS Catalina macht. Wie läuft das neue System auf eurem Mac? Welche Probleme treten vielleicht schon oder noch auf?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

37 Kommentare zu dem Artikel "BREAKING: macOS Catalina ist da: Update-Vorkehrungen und Highlights"

  1. MrDrache333 7. Oktober 2019 um 19:12 Uhr ·
    Schon installiert🤗🙌 Läuft wunderbar. Migration von Fotos dauert ewig😂
    iLike 10
  2. Alex 7. Oktober 2019 um 19:19 Uhr ·
    Hallo ich habe die Version 10.15 Beta (19A582a) in der Public Beta. Profil ist gelöscht. Mir wird kein Update angezeigt? Warum?
    iLike 3
    • chrigueAT 7. Oktober 2019 um 19:52 Uhr ·
      Hallo, ist bei mir das selbe. lg
      iLike 1
      • chrigueAT 7. Oktober 2019 um 20:41 Uhr ·
        So gehts: Einfach im AppStore danach suchen – dann startet das Update ;) lg
        iLike 3
      • Alex 7. Oktober 2019 um 20:49 Uhr ·
        Ah vielen Dank!
        iLike 1
      • Torro 7. Oktober 2019 um 21:40 Uhr ·
        Danke für den Tipp! 👍
        iLike 1
  3. philipphallo2 7. Oktober 2019 um 19:21 Uhr ·
    Das einzige was an dieser App noch bisschen fehlt ist der Dark Mode
    iLike 9
  4. Auge78 7. Oktober 2019 um 19:22 Uhr ·
    Ohne iTunes? – Ohne mich!!
    iLike 10
    • feli 7. Oktober 2019 um 19:23 Uhr ·
      Dann sag „Tschüss Mac“ für immer 🤷‍♂️
      iLike 11
      • Tom 7. Oktober 2019 um 19:34 Uhr ·
        Was soll an dem „neuen iTunes“ genannt Musik so besser sein. Es ist unübersichtlicher denn je, zwischen Store und eigener Musik hin und herzuwechseln ist ein Graus, die iPhones erscheinen trotzdem noch links in der Leiste, lediglich das Backup/das Synchronisieren läuft dann über den Finder selbst, wobei man den genauen Fortschritt nicht mehr erkennt. Also, was ist da der große Wurf?
        iLike 15
      • tannauboy 7. Oktober 2019 um 20:57 Uhr ·
        iTunes wurde ursprünglich zum Musik-Kauf und Synchronisierung des iPods programmiert. Nach und nach kamen App-Store, TV, Bücher etc. dazu. Mittlerweile ist es einfach nur noch überladen! Finde den Schritt zur Trennung der einzelnen Bereiche als eigenständige App gut und sinnvoll. :)
        iLike 7
    • Hugo 8. Oktober 2019 um 07:02 Uhr ·
      iTunes ist doch noch da. Nennt sich jetzt Musik App und in den Einstellungen muss man den Store anwählen. Alles wie gehabt, nur optisch neu sortiert. Verstehe die Aufregung nicht.
      iLike 1
  5. feli 7. Oktober 2019 um 19:23 Uhr ·
    Läuft top bis jetzt
    iLike 5
  6. sia 7. Oktober 2019 um 19:38 Uhr ·
    Cateleyaaaaa
    iLike 6
  7. Zero-Day 7. Oktober 2019 um 20:02 Uhr ·
    Ich warte erstmal ein paar Tage, mal sehen ob’s genauso wie bei iOS ist 😁
    iLike 10
  8. me&tedd 7. Oktober 2019 um 20:21 Uhr ·
    Mich würde es mehr interessieren wie es auf den älteren macs läuft?
    iLike 4
    • MiHu 7. Oktober 2019 um 23:35 Uhr ·
      Auf meinem MacBook Pro 2012 läuft es prima. Keine Einbußen bis jetzt.
      iLike 0
    • Nate134 8. Oktober 2019 um 16:37 Uhr ·
      Mein MacBook Air 2012 konfiguriert seit Stunden, keine Ahnung, ob das so richtig ist! Langsam werde ich ungeduldig!
      iLike 1
  9. Fabian 7. Oktober 2019 um 20:25 Uhr ·
    Eine Stunde lang wurden die 8 GB heruntergeladen, um dann knapp vor dem Ende folgende Fehlermeldung auszuspucken: „Das Updatepaket wurde gelöscht, nachdem es vom Apple-Softwareupdateserver geladen wurde. Beim Installieren der ausgewählten Updates ist ein Fehler aufgetreten.“ Läuft super… Jetzt erneut 8 GB herunterladen…
    iLike 4
  10. Teletobi1979 7. Oktober 2019 um 20:32 Uhr ·
    Ich bekomme seit der ersten Beta die Systemmeldung, dass die Festplatte Macintosh HD nicht entsperrt werden konnte. Dubios, denn ich habe eigentlich vollen Zugriff. Kennt das einer? :-)
    iLike 1
  11. Sebo 7. Oktober 2019 um 20:56 Uhr ·
    Also das Update wird mir zwar angezeigt, installieren lässt es sich aber leider nicht. Bekomme nur eine Fehlermeldung dass keine Verbindung zum Internet besteht, was nicht der Fall ist. Ich habe eine 400mbit Leitung die tadellos funktioniert, bin echt etwas genervt gerade. Jemand eine Idee woran es liegen könnte! Ich habe ein MacBook Pro von 2018, keine Catalina Beta drauf und wie gesagt, Internet läuft stabil… falls diese Informationen wichtig sind.
    iLike 1
  12. Chef vom Dienst 7. Oktober 2019 um 21:07 Uhr ·
    Bei Apple habe ich die letzten Jahre eigentlich gelernt zu warten. Hätte ich bei iOS 13 auch machen sollen – mein Fehler. Aber das passiert mir nie wieder.
    iLike 10
  13. Fabian 7. Oktober 2019 um 21:54 Uhr ·
    Seit ca. 19:20 Uhr versuche ich jetzt, das Update zu laden. Hat wieder nicht geklappt. Ich gebe es jetzt auf für heute…
    iLike 0
  14. DaKilla 7. Oktober 2019 um 22:07 Uhr ·
    5 mal probiert zu installieren. Abbruch Fehler -69808 irgendwelche Inhalte können nicht gefunden werden. Ist ja auch ne total alte Kiste MacBook Pro voll aus 2018. wird immer grottiger die Apple Manier und Qualität. Mann Mann Mann *nerv*
    iLike 2
  15. macer 7. Oktober 2019 um 22:31 Uhr ·
    Läuft wunderbar
    iLike 2
  16. flensbjoern 7. Oktober 2019 um 23:48 Uhr ·
    Ich habe mein MacBook Pro 2012 geupdatet. Es hat alles ohne Probleme und recht schnell funktioniert. Es läuft alles flüssig. Bin voll und ganz zufrieden.
    iLike 1
  17. Stefan 8. Oktober 2019 um 00:22 Uhr ·
    Habe mein MacBook Pro von 2018 neu aufgesetzt. Das dunkle Design gefällt mir. Ansonsten läuft es echt gut
    iLike 1
  18. Cognac 8. Oktober 2019 um 03:44 Uhr ·
    Hat jemand eine Idee, was zu tun ist, wenn direkt nach Update und Login eines Users die Meldung „Ihr Mac wird konfiguriert“ erscheint und quasi eingefroren ist (läuft derzeit 6 Stunden)?
    iLike 5
    • Hugo 8. Oktober 2019 um 06:46 Uhr ·
      Lange die Ausschalttaste drücken und neu booten. Hatte das gleiche Problem. Danach bootet es ganz normal und es funktioniert auch alles ohne Fehler.
      iLike 0
    • Jp89 8. Oktober 2019 um 07:16 Uhr ·
      Man muß das MacBook an dieser Stelle ausschalten und dann mit Shift+Control+Option+Power einen „SMC-Reset“ durchführen. Danach einfach neu starten.
      iLike 7
    • Cognac 8. Oktober 2019 um 12:37 Uhr ·
      Problem in der Tat durch Neustart (nach 7 Stunden) gelöst. Auf anderen Accounts am Rechner ging es problemlos. These: mit der Konfiguration wird auch der Foto-Sync initiiert, der dauert bei ca. 13000 Fotos halt länger.
      iLike 0
    • Nate134 8. Oktober 2019 um 16:53 Uhr ·
      Mein MacBook Air 2012 konfiguriert auch seit Stunden. Aber ohne, dass ich mich einloggen musste.
      iLike 0
  19. mplusm 8. Oktober 2019 um 06:55 Uhr ·
    Aber ehrlich gesagt. Für die 8Gb gibts so wenig weltbewegendes……das rentiert schon fast gar nicht zum updaten
    iLike 1
  20. macer 8. Oktober 2019 um 09:35 Uhr ·
    Aber viel darf man vom neuen OX nicht erwarten. Viele Sachen werden ja bei Apple extrem vernachlässigt. Foto App ist immer noch auf dem Niveau wie vor Jahren. Unerklärlich nach soviel Jahren.
    iLike 2
  21. Fimmelpotze 8. Oktober 2019 um 10:01 Uhr ·
    Erst heute morgen auf meinem iMac geladen – läuft bis jetzt reibungslos 🙋🏻‍♂️
    iLike 1
  22. Nate134 8. Oktober 2019 um 17:14 Uhr ·
    Mein MacBook Air 2012 läuft nach einem Neustart richtig gut, Fotos scheinen alle da zu sein, Mails auch, na gut, dann wird der Rest hoffentlich auch da sein! Werde mal ein bisschen forschen…
    iLike 1
  23. adrian 29. Oktober 2019 um 21:22 Uhr ·
    Das Update verlief problemlos, dann aber stellten sich Ärgernisse ein, die man nicht haben möchte. – Der Finder stürzt jetzt ab und an mal ab, ein antiquiertes Programm, vielleicht Speichermangel? Keine Ahnung! – 32Bit-Apps und Steam-Spiele damit laufen nicht mehr (schade) – Es wird versucht, Festplatten mit Movaja beim Start zu aktualieren (auf welches System bitte? Das bleibt die Information schuldig) – Wichtige Apps, die man täglich genutzt hat laufen nicht mehr und man muss Ersatz suchen Fazit: Hände weg und erstmal prüfen, was läuft und was nicht oder zumindest eine Alternative schaffen, für den Ernstfall
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.