Home » Gerüchte » Erste Bilder vom neuen MacBook Pro mit OLED-Tasten?

Erste Bilder vom neuen MacBook Pro mit OLED-Tasten?

MacBook OLED-Funktionstasten

MacBook OLED-Funktionstasten

Vor einer Woche berichteten wir bereits über Gerüchte von neuen MacBook-Pro-Modellen, die noch in diesem Jahr erscheinen sollen. Auffälligster Unterschied: Die physischen mechanischen Funktionstasten sollen durch einen OLED-Streifen ersetzt werden. Cult of Mac hat nun Bilder veröffentlicht, welche diese Vermutungen erhärten.

MacBook OLED-Funktionstasten

Mechanische Physische Funktionstasten am oberen Rand der Tastatur beanspruchen eine Menge Platz, obwohl sie von vielen kaum genutzt werden. Das liegt vermutlich daran, dass ihre Funktionen in verschiedenen Programmen leicht variieren und die Nutzer nicht alle Funktionen kennen. Höchste Zeit also, das daran etwas geändert wird! Mit einem dünnen OLED-Streifen könnten die Tasten künftig individuell angepasst werden oder je nach Anwendung verschiedene Symbole zeigen. So könnte es in der Desktop-Ansicht beispielsweise eine Taste zum Öffnen von iTunes geben, die beim Start der Anwendung zum Play-Knopf wird und sich beim Abspielen von Musik zur Pause-Taste wandelt. Der Wegfall des haptischen Feedbacks dürfte bei diesen Tasten kaum auffallen, da wir sie in der Regel bewusst suchen und drücken.

MacBook OLED-Funktionstasten

Jüngst aufgetauchte Bilder scheinen dieses Gerücht zu bestätigen. Sie zeigen das Unibody-Gehäuse eines MacBooks, bei dem die Aussparungen für die einzelnen Funktionstasten durch eine durchgehende Vertiefung im Metall ersetzt wurden. An der rechten Seite weist diese scheinbar drei Kontakte auf, mit der ein mögliches OLED-Panel mit dem Logic Board verbunden werden könnte. Auch ein integrierter Touch-ID-Sensor wäre nicht ausgeschlossen. OLED wird in der Apple Watch bereits erfolgreich eingesetzt. OLED ist dünner, leichter und effizienter als LCD- oder E-Ink-Panele und bietet eine bessere Bildqualität.

MacBook OLED-Funktionstasten

MacBook OLED-Funktionstasten

Doch die Funktionstasten sind bei Weitem nicht die einzige Änderung: Auch die Lautsprecher wurden aus der Scharnier-Gegend entfernt und sitzen nun links und rechts von der Tastatur. Die Tasten sollen mit dem bereits im MacBook verbauten Butterfly-Mechanismus ausgestattet werden und auch das Trackpad soll vom kleineren MacBook übernommen werden. Des Weiteren wurden die halben seitlichen Pfeiltasten scheinbar durch ganze Tasten ersetzt, oder es kommen zwei weitere halbe Tasten hinzu.
Außerdem zeigen die Bilder neuen Anschlüsse: Das neue MacBook Pro würde demnach – wie bereits das MacBook – ausschließlich auf USB-C setzen. Zwei Anschlüsse auf jeder Seite lassen sich erkennen. Daneben gibt es nur noch einen Audioanschluss – der MagSafe-Anschluss zum Laden sowie der SD-Karten-Leser würden demnach künftig entfallen.

Zudem legen die Bilder nahe, dass das neue MacBook Pro noch dünner wird, als sein Vorgänger – mit Sicherheit sagen lässt sich dies aufgrund des Betrachtungswinkels aber leider nicht.

Die Fotos sollten jedoch mit der gebotenen Skepsis betrachtet werden, da sie aus einer anonymen Quelle stammen, die behauptet, für Apples Zulieferer in China zu Arbeiten.

Das letzte Update der MacBook-Pro-Reihe ist fast ein Jahr her. Auf der Entwicklerkonferenz WWDC Mitte des Monats könnte daher ein neues Pro-Modell vorgestellt werden, welches dann ab Herbst in den Stores verfügbar sein dürfte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel Gust
twitter Google app.net mail

37 Kommentare zu dem Artikel "Erste Bilder vom neuen MacBook Pro mit OLED-Tasten?"

  1. Gazzari 1. Juni 2016 um 11:30 Uhr ·
    ???
    iLike 3
  2. Wattum 1. Juni 2016 um 11:31 Uhr ·
    Klasse! Das wird in Apples Augen sicher den Aufpreis von zusätzlichen 500€ rechtfertigen!!11!
    iLike 38
  3. Womahadude 1. Juni 2016 um 11:35 Uhr ·
    Schön soweit nur das mit den Anschlüssen nervt mich…
    iLike 19
  4. @iAndy26 1. Juni 2016 um 11:36 Uhr ·
    Ohne SD-Karten Leser? ? wie soll man dann noch seinen Speicher erweitern ohne n USB Stick an der Seite raushängen zu haben?
    iLike 16
    • o.wunder 1. Juni 2016 um 12:37 Uhr ·
      Speicher erweitern: Eine größere SSD einbauen… Hehehehehe
      iLike 4
      • Niklas 1. Juni 2016 um 13:01 Uhr ·
        Dabei geht glaube ich die Garantie flöten ??
        iLike 7
    • . 1. Juni 2016 um 16:20 Uhr ·
      1. Gibt es externe SD Kartenleser die man an den USB Eingang wie ein Stick anstecken kann. 2. könntest du auch nach einer externen Festplatte gucken wenn dir der verbauten Speicher nicht reicht
      iLike 1
  5. Niklas 1. Juni 2016 um 11:37 Uhr ·
    Ist die Frage ob das schon die nächste oder erst de übernächste Generation ist. Was meint ihr?
    iLike 2
    • . 1. Juni 2016 um 16:20 Uhr ·
      Wenn dann nächste, wie sollen die denn Infos von der übernächsten haben, die dann min. 1 Jahr später kommt?
      iLike 4
  6. Mirko 1. Juni 2016 um 11:44 Uhr ·
    Wäre bitter, wenn Apple den magnetischen Ladeanschluss kippen würde. Hat meinem MacBook Pro schon das ein oder andere Mal das „Leben“ gerettet ;) Vor allem wie soll das dann laufen, kann ich mit jeden USB-C-Anschluss mein MacBook laden? Falls nein, wie unterscheide ich dann zwischen den verschieden Funktionen ;) PS: also mein MacBook Pro hat die Lautsprechen auch schon links und rechts neben der Tastatur – bitte ein bisschen mehr Recherche, wenn schon keine Ahnung ;D
    iLike 23
    • Marcel Gust 1. Juni 2016 um 12:33 Uhr ·
      Du hast das Vorgäner-Modell – da waren die Lautsprecher auch neben der Tastatur, richtig. Ich habe mich im Artikel auf das aktuelle MacBook Pro bezogen: Dort sitzen die Lautsprecher am Scharnier, aber das macht Apple vermutlich wieder rückgängig.
      iLike 6
      • Mirko 1. Juni 2016 um 12:43 Uhr ·
        „…bitte ein bisschen mehr Recherche…“ -> gilt wohl dann auch für mich ;D
        iLike 13
      • klaus 1. Juni 2016 um 19:17 Uhr ·
        ?? beim 15″ mbp der letzten vielen jahren sind die lautsprecher links und rechts von der tastatur…
        iLike 0
    • Gabriel Reiber 1. Juni 2016 um 12:34 Uhr ·
      Das 13″ MacBook Pro hat die Lautsprecher nicht an der Seite.
      iLike 2
  7. KindRabbit 1. Juni 2016 um 11:51 Uhr ·
    Ich liebe mein MacBook Pro. Finde die Idee mit der oberen Leiste nicht so schlecht. „der MagSafe-Anschluss zum Laden sowie der SD-Karten-Leser würden demnach künftig entfallen“. DAS finde ich schade!! Den SD-Kartenleser nutze ich um die Fotos von meiner Kamera auf schnell und problemlos auf meinen Mac zu packen – gefällt mir sehr, ist aber sicherlich nicht für jeden notwendig. Deshalb kann ich verstehen, dass der wegfallen wird.. ABER der MagSafe-Anschluss? Der hat meinem MacBook schon etliche Male das Leben gerettet! Und mir so viel Geld gespart.. Für mich ist das einer der besten Ideen von  gewesen… Hoffentlich bleibt wenigstens der MagSafe-Anschluss.
    iLike 20
    • o.wunder 1. Juni 2016 um 12:35 Uhr ·
      Es gibt USB C auf MagSafe Adapter von Fremdanbiegern. Welcome to Apple, the adapter company!
      iLike 8
    • Mirko 1. Juni 2016 um 12:45 Uhr ·
      „…Und mir so viel Geld gespart…“ und deshalb wir Apple den vermutlich wieder entfernen. Denn nur so kann man mit Service (Reparaturen) wieder mehr einnehmen ;)
      iLike 6
      • Niklas 1. Juni 2016 um 13:08 Uhr ·
        Jetzt übertreib mal nicht. Eine Rufschädigung durch ständig kaputt gehende MacBooks wird Apple wohl kaum in Kauf nehmen, nur um durch die passenden Reparaturen Einnahmen zu generieren, zumal viele nichtmal auf den Apple Service für Reperaturen sondern auf günstigere Alternative anderer Fachleute zurückgreifen.
        iLike 1
      • . 1. Juni 2016 um 16:23 Uhr ·
        @Niklas siehe 16GB iPhone
        iLike 0
  8. Monsterbrain 1. Juni 2016 um 12:00 Uhr ·
    Reizt mich nicht! Keine vernünftigen Anschlüsse und noch zu wenige Neuerungen – allerdings sind Gerüchte auch mit Vorsicht zu genießen ;-D
    iLike 7
  9. Gabriel Reiber 1. Juni 2016 um 12:10 Uhr ·
    Ohne MagSafe???? Neeeeeeeeein!!!
    iLike 14
  10. o.wunder 1. Juni 2016 um 12:34 Uhr ·
    Nur 4 USB C Anschlüsse an den neuen MacBook Pro Laptops? Sorry Apple, dann kaufe ich nicht!
    iLike 3
    • Milhouse 1. Juni 2016 um 21:48 Uhr ·
      Ja schade dass Apple auf die anderen 17 verzichtet!
      iLike 4
  11. Leser 1. Juni 2016 um 12:36 Uhr ·
    Ich finde es immer schön zu lesen, wie Apfelpage-Redakteure von sich auf andere schließen. Könnt Ihr bitte ohne Wertung des Ganzen berichten? Herr Petrat macht es vor und deklariert entsprechende Artikel mit dem Wort „Kommentar“. Dieses „Funktionstasten nutzt eh kaum jemand“ und „physisches Feedback brauch man nich, da man eh draufguckt“ ist ein sehr subjektiv. Ich würde mir einfach nüchterne Berichterstattung wünschen. Zum mutmaßlichen Macbook-Gehäuse: Unterschiedliche Anschlüsse wären besser gewesen aber auch so gefällt mir das schon, was auf uns zukommt!
    iLike 7
  12. Apple Tom 1. Juni 2016 um 12:49 Uhr ·
    Dieser “ noch-dünner-Wahn“ unbelivable
    iLike 3
    • Niklas 1. Juni 2016 um 13:10 Uhr ·
      find ich auch nervig, beim Pro will man doch auch noch ein wertiges Gefühl haben!
      iLike 4
  13. Lucas 1. Juni 2016 um 14:14 Uhr ·
    Also mein mid 2015 MacBook Pro 15″ in Maximalkonfiguration wird noch etwas benutzt ?
    iLike 4
    • . 1. Juni 2016 um 16:28 Uhr ·
      Wieso sollte es auch nicht? Mein MacBook Air 2014 11″ niedrigstkonfiguration benutze ich auch mindestens 5 Jahre aber wahrscheinlich länger
      iLike 2
  14. David 1. Juni 2016 um 14:46 Uhr ·
    Naja.., egal wie schlecht es dir geht Bill Gates besser.
    iLike 17
    • Snowmand 1. Juni 2016 um 20:03 Uhr ·
      Haha David??
      iLike 1
  15. RM 1. Juni 2016 um 15:00 Uhr ·
    Also an der Klinkenbuchse kann man schon erkennen, dass das (untere) Gehäuse dünner geworden ist! Das mit den 4 USB-C-Anschlüssen fände ich extrem nervig… 1 USB-C, 2 USB, 1 HDMI, 1 Thunderbolt und ein SD-Kartenslot fände ich perfekt.. grade als PRO(fessional) der viel in der Fotografiebranche genutzt wird ist SD doch Pflicht?
    iLike 3
    • Grundgütiger 1. Juni 2016 um 20:54 Uhr ·
      USB-C beinhaltet Thunderbolt- und auch HDMI-Protokoll. Von daher ist die Benutzung – zumindest anfangs – tatsächlich eine Adapterfrage. Auf der anderen Seite würden in meinem Schrank dann irgendwann zig verschiedene USB 1, 2, 3, Mini- etc. -Kabel in den Elektronikmüll wandern können, wenn sich dann mal USB-C flächendeckend durchgesetzt hat. Ich denke mal, dass sich an jeder der Buchsen auch das MBP aufladen lässt. Das wäre dann wiederum toll. Aber ohne MagSafe-Adapter würde ich’s auch nicht nutzen wollen. Den SD-Slot würde ich dann tatsächlich vermissen, auch weil man hier relativ einfach und unkompliziert das MBP mit Speicherplatz erweitern konnte. Hier unterstelle ich Apple erst mal, dass sie deswegen den Slot wegfallen lassen – wenn er denn wegfällt. So verkaufen sie womöglich eher die speichermäßig besser ausgestatteten Modelle. Platz nimmt der Slot ja nun nicht weg und praktisch war er auch.
      iLike 0
    • Grundgütiger 1. Juni 2016 um 20:57 Uhr ·
      Ach ja, USB-C kann – im Gegensatz zu Apples Lightningstecker – auch analoge Signale weiterleiten. Für Kopfhörer bräuchte es dann nur einen entsprechend unaufgeregten Adapter, wo bei Lightning auch noch Elektronik verbastelt werden muss.
      iLike 0
  16. mak 1. Juni 2016 um 15:30 Uhr ·
    Physisch sind die neuen „Tasten“ auch. Ihr meint sicher nicht mehr mechanisch, oder? Wenn man beruflich mit seinem MacBook Pro arbeitet, dann ist das doch ein echter Fortschritt: in jedem Programm zur Bild-, Video- oder Ton-/Musik-Bearbeitung die jeweils passende individuelle (!) Belegung zur Verfügung zu haben und visuell kontrollieren zu können ist sicher nicht schlecht. Und allemal besser, als diese bunten Tastatur-Überleger mit den Alternativbelegungen, wie sie z. B. von vielen Ton-/Video-Leuten benutzt wurden/werden.
    iLike 2
    • Marcel Gust 10. Juni 2016 um 14:03 Uhr ·
      Ich danke für den Hinweis! Korrigiert.
      iLike 0
  17. . 1. Juni 2016 um 16:18 Uhr ·
    R.I.P MacBook Pro
    iLike 3
  18. neo70 1. Juni 2016 um 19:36 Uhr ·
    Solange mein MBPr 13″ Late 2012 noch flüssig läuft, bin ich froh es zu haben. Optisch noch zeitgemäß und bietet mir die Power, welche ich benötige, ohne an die Grenzen zu stoßen.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.